Digitale Fotografie - Test & Praxis
Software

3 Scharfzeichen - Programme im Test

Zum Nachschärfen von Bildern kommt meist der Filter Unscharfmaske zum Einsatz - er liegt schließlich jedem Bildbearbeitungsprogramm bei. Sein Problem: Alle Bildteile werden undifferenziert nachgeschärft.

Inhalt
  1. 3 Scharfzeichen - Programme im Test
  2. Focus Magic 3
  3. Nik Sharpener Pro 3
  4. PixelGenius PhotoKit Sharpener 2

© ColorFoto

© ColorFoto

Um das zu vermeiden gehört eine gehörige Portion Erfahrung oder ein spezialisiertes Plugin dazu. ColorFoto hat sich drei Scharfzeichnungswerkzeuge angeschaut. Allesamt wollen sie einfacher zu besseren Ergebnissen als das Unscharfmasken-Werkzeug führen.

Test-Fazit: Ohne viele Umwege führt Focus Magic 3 zu schärferen Bildern. Beim Funktionsumfang kann es sich aber nicht mit dem deutlich teureren Nik Sharpener Pro 3 messen, das bis auf die blassen Farben ähnlich gute Ergebnisse liefert. Durch selektives Scharfzeichnen lassen sich die Ergebnisse sogar noch deutlich verbessern, und das geht nur mit dem Nik-Plugin - Testsieger.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Tintenstrahldrucker

W-LAN, passable Druckkosten und gute Qualität: Der Canon Pixma IP 8750 zeigt sich im Test als gutes Einsteigermodell zum günstigen Preis.
Dia-Scanner

Mit dem Reflecta ProScan 10T können sie alte Dias digitalisieren. Im Test zeigt der Dia-Scanner ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.
Zubehör für Spiegelreflexkameras

Wir haben Fototaschen von Booq, Dörr, Crumpler, Hama, Samsonite und Vanguard getestet und stellen Ihnen sechs Modelle für die kleine SLR-Ausrüstung…
Kamerarucksack

63,5%
Der Lowepro ProTactic 350 AW ist ein Kamerarucksack mit ordentlich Stauraum bei noch relativ kompakten Ausmaßen. Im Test…
Flexibles Mini-Stativ

Das leichte Mini-Stativ erweist sich als flexibler Begleiter für Fotografen.