#Zusammenhalt

So helfen ITK-Firmen ihren Kunden in der Krise

Messen werden geschlossen, Lieferketten unterbrochen - im Moment sind Solidarität und Zusammenhalt Gebot der Stunde. Ihnen möchten wir in dieser Ausnahmesituation unsere besondere Unterstützung anbieten.

© WEKA

Unter www.pc-magazin.de werden wir einen Ticker unter die Überschrift "So helfen ITK-Firmen Ihren Kunden in der Krise" stellen.

Gerne führen wir Ihre zentralen Botschaften zusammen, es genügt, wenn Sie uns einen Link zu Ihrer Pressemeldung oder die PM selbst als Dokument an redaktion@pc-magazin.de übermitteln.

20. April 2020

SteuerGo spendet jede Woche 500 Euro an gemeinnützige Organisation [15:55 Uhr]

Unter dem Motto "Gemeinsam stark" will der Anbieter von Online-Steuererklärungen SteuerGo aus Berlin in der Corona-Krise helfen. Die Firma fragt ihre Kunden jede Woche, welcher gemeinnützigen Organisation, die Corona-Betroffene unterstützt, sie diesmal 500 Euro spenden soll. Beim Logout eines Nutzers wird in einer Umfrage abgestimmt, welche Organisation die Spende der folgenden Woche erhalten soll. 

Weitere Spendenorganisationen lassen sich vorschlagen. Bisher stehen Hilfsorganisationen mit DZI Siegel zu Wahl. DZI-Siegel zertifiziert das die Organisationen transparent arbeiten und sparsam wirtschaften. Stimmen Sie mit ab!

►►► https://www.steuergo.de/blog/wir-helfen-in-der-corona-krise/

© SteuerGo (forium GmbH)

14. April 2020

O2 bietet kostenlose Unterhaltungsangebote für seine  Kunden [11:15 Uhr]

Damit die Selbstisolation zu Hause nicht zu langweilig wird, bietet O2 seinen Bestandskunden zwei Unterhaltungsangebote. Das Fernsehangebot O2 TV (Buchung bis 4. Mai) steht den O2-Kunden drei Monate lang ohne Aufpreis zur Verfügung. Damit lassen sich Live-TV-Inhalte, Angebote aus Mediatheken oder aufgenommene Sendungen auf bis zu vier verschiedenen Geräten gleichzeitig streamen. Mit der IPTV-Plattform lassen sich bis zu vier unterschiedliche Programme zur gleichen Zeit ansehen, auf dem Fernseher genauso wie auf dem Laptop, Tablet oder Smartphone. Die Plattform bietet mehr als 110 Sender, darunter viele in HD. Es lassen sich bis zu 100-Sendungsstunden aufzeichnen, online speichern und wieder abspielen.

Für die Nutzung  ist weder ein Kabel- oder Satellitenanschluss noch eine Set-Top-Box notwendig. Das Fernsehen funktioniert über die O2 TV App.

►►►  https://www.o2online.de/tv-apps-zubehoer/o2-tv/

© O2

10. April 2020

Telekom: Computerhilfe jetzt 3 Monate ohne monatlichen Grundpreis [12:45 Uhr]

Die aktuelle Pandemie wirbelt den Alltag vieler Menschen durcheinander. Das Smartphone, der eigen Computer und dazu eine stabile Internetverbindung sind jetzt wichtiger denn je, um mit Verwandten, Freunden und Kollegen in Verbindung zu bleiben.  

Doch was tun, wenn die Technik streikt? Schon seit Jahren bietet die Telekom Deutschland für solche Notfälle eine Computerhilfe an, die gerade jetzt mehr als hilfreich ist. Ein Anruf genügt und die Experten der Telekom helfen dem Kunden rasch und unkompliziert weiter - entweder direkt am Telefon oder durch Fernwartung.

Im Rahmen der Kampagne WIR VERBINDEN DEUTSCHLAND gibt es die Computerhilfe in den Tarifen S und M jetzt für die ersten 3 Monate ohne monatlichen Grundpreis. Zudem kann der Kunde den Vertrag monatlich zu kündigen.

►►► http://www.telekom.de/computerhilfe

Auch für Geschäftskunden gibt es die Computerhilfe Business jetzt für 3 Monate ohne monatlichen Grundpreis:

►►► https://geschaeftskunden.telekom.de/internet-dsl/tarife/computerhilfe-business

Eine Zusammenfassung aller Angebote und Aktionen der Telekom unter der Botschaft "Wir sind für euch da" finden Sie hier:

►►► https://www.telekom.com/de/konzern/details/wir-sind-fuer-euch-da-597372

© Telekom Deutschland

08. April 2020

Synology vergibt kostenlose VPN-Plus-Lizenzen [15:30 Uhr]

Als Reaktion auf die COVID-19-Pandemie haben viele Firmen die Arbeit von zu Hause eingeführt. Die kabellosen Router von Synology enthalten VPN-Server-Möglichkeiten, die es Unternehmen ermöglichen, das Arbeiten von zu Hause schnell und problemlos einzurichten. 

Bis zum 30. September 2020 können VPN-Plus-Lizenzen von Synology nun kostenlos erworben werden. Damit erhalten die Mitarbeiter im Homeoffice einen sicheren und stabilen Zugriff auf die für sie freigegebenen internen Softwareprogramme und Datenressourcen, unabhängig von ihrem Standort. 

Sowohl bestehende als auch neue Besitzer von Synologys RT1900ac, RT2600ac und MR2200ac kabellosen Routern können die Lizenzen für VPN Clients & Site-to-Site-VPN in der VPN Plus App des Synology Router Managers kostenfrei erwerben bzw. hinzufügen. Alle Lizenzen sind unbefristet: Sie laufen auch nach dem 30. September nicht ab und erfordern keine zusätzlichen Kosten

►►► www.synology.com/de-de/srm/feature/vpn_plus

© Synology

07. April 2020

Netzexperte von Telefónica O2 informiert über geändertes Nutzerverhalten [14:45 Uhr]

Die aktuelle Corona-Thematik betrifft alle und bringt viele Einschränkungen mit sich. Zumindest eine Sorge weniger haben Kunden von Telefónica O2 und der Zweitmarke BLAU. Selbst nach dem Verbrauch des monatlichen Highspeed-Datenvolumens wird die Surf-Geschwindigkeit aktuell nicht mehr auf 32 Kbit/s gedrosselt, sondern wird vorübergehend auf 384 Kbit/s angehoben.

"Wir sorgen für eine sichere kommunikative Grundversorgung – und unterstützen unsere Kunden damit schnell, pragmatisch und wirksam.", so Markus Haas, CEO von Telefónica Deutschland.

►►► https://bit.ly/2JNPUzK

Wie die aktuelle Situation das Informations-, Kommunikations- und Nutzungsverhalten der Kunden ändert, hat dagegen der Telefónica-Netzexperte Michael Horn (Head of Service Quality Management) untersucht. Auf der folgenden Seite ordnet er die wichtigsten Neuigkeiten für interessierte Nutzer ein.

►►► https://bit.ly/3e3aHgw

© O2

07. April 2020

BullGuard: Bis zu fünfzig Geräte für drei Monate kostenlos schützen [11:55 Uhr]

Die Sicherheitsfirma BullGuard unterstützt kleine Unternehmen wie Arztpraxen, Agenturen, Handwerksbetriebe, Kanzleien oder Schulen und bietet ihnen die Sicherheitslösung Small Office Security für drei Monate kostenlos. Dieses Angebot lässt sich noch einmal um drei Monate verlängern, "wenn die Umstände es erfordern", heißt es in der Erklärung der Firma. Die Lösung umfasst Lizenzen für bis zu fünfzig Geräte der Systeme Windows, Android oder Mac.

Small Office Security ist eine cloudbasierte Endpoint-Security-Lösung, die speziell auf die Bedürfnisse von Kleinunternehmen zugeschnitten ist. Eine Besonderheit ist die zentrale und einfache Verwaltung aller Geräte über ein Dashboard in der Cloud, um z.B. Updates auf allen Geräten auf einen Schlag zu implementieren. Geht ein mobiles Gerät verloren oder wird gestohlen, kann es der Admin aus der Ferne sperren, um sensible Firmendaten zu schützen.

Stefan Wehrhahn, Country Manager DACH von BullGuard erklärt: "Die meisten Organisationen sind aktuell damit beschäftigt, ihre Geschäftsfähigkeit sicherzustellen und drohende Insolvenzen abzuwenden. In dieser Phase sollen sie sich nicht zusätzlich mit Cyberangriffen auseinandersetzen müssen. Wir von BullGuard wollen daher Unternehmen und Bildungseinrichtungen schnell und unbürokratisch helfen." 

Viele Betriebe kämpfen neben der unsicheren Geschäftstätigkeit auch mit Umstrukturierungen, z.B. indem sie Arbeitsplätze ins Homeoffice verlagern. Oft fehlt dann die Zeit, die neuen Systeme auf Sicherheit zu prüfen. Auch hier möchte BullGuard aushelfen. 

►►► https://www.bullguard.com/de/staysafe

© BullGuard

06. April 2020

Philips-Aktion: 10 Filme gratis genießen [18:15 Uhr]

Viele stecken dieser Tage zwangsweise in den eigenen vier Wänden fest. Fernsehen und Video-Streaming ist da eine willkommene Ablenkung. Die eine oder der andere stellt dabei ernüchternd fest, dass der eigene Fernseher nicht mehr ganz den aktuellen Anforderungen entspricht. Vielleicht ein guter Zeitpunkt für den Kauf eines neuen TV-Geräts…

Wer sich jetzt für einen Ambilight-TV von Philips entscheidet, bekommt zehn Filme gratis! Die Aktion erfolgt in Zusammenarbeit mit Rakuten TV. Dazu registriert man sich nach dem Kauf auf der unten angegebenen Seite und erhält im Anschluss die Gutscheine. Dann nur noch die Rakuten TV-Taste auf der Fernbedienung drücken, Film auswählen, Gutschein-Code eingeben und los geht’s. Die Philips-Aktion ist bis zum 17.05.2020 befristet. Zugelassen sind alle auf Aktionsseite aufgeführten Modelle, die bei teilnehmenden Händlern erworben wurden. Zum aktuellen Zeitpunkt sind dies AO Deutschland, Alternate, Bader, Cyberport, Media Markt, Otto und Saturn.

►►► http://www.philips.de/rakutentv

© Philips

06. April 2020

HP setzt 3D-Drucklösungen im Kampf gegen COVID-19 ein [16:45 Uhr]

Gemeinsam mit Partnern mobilisiert HP jetzt Produktionsmöglichkeiten, um die Herstellung kritischer Komponenten zu beschleunigen. Mehr als 1.000 3D-gedruckte Teile wurden bereits an Krankenhäuser in einigen Ländern ausgeliefert. Darüber hinaus kooperiert HP mit Regierungs- und Gesundheitsbehörden sowie der Industrie in zahlreichen Ländern, um einen synchronisierten und effektiven Ansatz zu gewährleisten. 

"HP und unsere Partner aus der digitalen Fertigung arbeiten kontinuierlich, um die Auswirkungen dieses Virus zu bekämpfen. Wir sind grenzüberschreitend und branchenübergreifend aktiv, um die am dringendsten benötigten Teile zu identifizieren, die Designs zu validieren und sie im 3D-Druck zu produzieren", sagt Enrique Lores, President und CEO, HP Inc. "Unsere Anerkennung gilt unseren Mitarbeitern, Partnern, Kunden und Mitgliedern unserer Community für ihre unermüdlichen Bemühungen, die medizinischen Fachkräfte zu unterstützen, die an vorderster Front kämpfen."

►►► https://enable.hp.com/us-en-3dprint-COVID-19-containment-applications

© HP

05. April 2020

IObit verschenkt Windows-System-Software [12:15 Uhr]

Der Softwarehersteller IObit reagiert auf die Coronavirus-Pandemie und vergibt derzeit kostenlose  Programmlizenzen für Software, die das Arbeiten im Homeoffice erleichtern soll.

Darunter sind etwa "Advanced SystemCare" um einen langsamen Windows-PC zu beschleunigen und "Driver Booster", der Treiberfehler korrigiert. Der "Malware Fighter" dagegen deinstalliert rückstandsfrei unerwünschte Software. Jeder Nutzer kann sich zwei der insgesamt fünf angebotenen Programme gratis herunterladen. 

Aufgepasst: Das Angebot ist auf insgesamt 10.000 Lizenzen beschränkt. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Meldung war der Download noch möglich. Sollte das Angebot auf der deutschen Seite vergriffen sein, hilft vielleicht ein Blick auf die internationale Seite. Dort bietet IObit insgesamt sogar 50.000 Lizenzen an.

►►► http://ld.iobit.com/de/giveawaycovid-19.php

►►► http://ld.iobit.com/en/giveawaycovid-19.php

© IObit

02. April 2020

Kostenloses Office-Programm für Schüler [10:55 Uhr]

Der Nürnberger Software-Hersteller SoftMaker spendiert allen Schülern, die wegen der Corona-Krise ins digitale Klassenzimmer zu Hause umziehen mussten, das vollständiges Office-Paket SoftMaker Office NX Home. Das Office besteht aus der Textverarbeitung TextMaker, der Tabellenkalkulation PlanMaker und dem Präsentationsprogramm Presentations. Es ist vollständig kompatibel zu Microsoft Office, von der Bedienung her sogar einfacher. Die Software verwendet auch dieselben Dateiformate wie Microsoft-Pendant. Damit lassen sich Arbeitsblätter bearbeiten, Referate schreiben und Präsentationen zusammenstellen.

Die Software kann vorerst für sechs Monate verwendet werden. Sollte die Krise länger dauern, wird  das Ablaufdatum verlängert. Das schon bestehende Unterstützungsprogramm für Lehrer und Schulen für die dauerhafte kostenlose Nutzung wird ebenfalls fortgeführt.

Von Softmaker gibt es Versionen für Windows, Mac und Linux. Die Registrierung und der kostenlose Download des Pakets gibt es hier:

►►► https://www.softmaker.de/zusammenhalten

© SoftMaker

 02. April 2020

Kostenloses E-Book "Perfekt vernetzt im Homeoffice" von SmartTools Publishing [09:10 Uhr]

Viele Selbständige und kleine Firmen machen gerade neue Erfahrungen mit dem Thema Homeoffice. An diese Kleinunternehmer wendet sich das Team von SmartTools Publishing mit ihrem kostenlose E-Book "Perfekt vernetzt im Homeoffice". Die Firma ist auf die Entwicklung von Lösungen rund um Microsoft Office spezialisiert und hat viele clevere Tools und Add-ons dazu im Angebot. Mit Hilfe des E-Books von Peter Steinhauer versprechen sie den kleinen Unternehmen sich in weniger als 30 Minuten zu vernetzen.

Als Werkzeug dient dazu die kostenlose Version von Microsoft Teams, mit der sich Chatten, Video- und Audio-Konferenzen durchführen und Dokumente gemeinsam bearbeiten lassen. Microsoft Teams lässt sich auf dem PC, dem Smartphone oder dem Tablet nutzen. Einschränkungen der kostenlosen Version sind weniger Komfortfunktionen und weniger Cloud-Speicherplatz. Microsoft spendiert nur maximal 10 GByte für genutzte Dateien und maximal 2 GByte pro Nutzer für angehängte Dateien. Microsoft Teams gibt es als App für Windows, Mac, Linux, Android oder iOS. Außerdem lässt sich Microsoft Teams auch in einem Browserfenster öffnen.

In dem E-Book zeigt SmarTools alle erforderlichen Schritte zur Installation von Microsoft Teams, und zwar sowohl für den Administrator als auch für den einzelnen Anwender.

SmartTools Publishing bietet Ihnen das E-Book mit über 70 Seiten kostenlos zum Download an:

►►► https://gumroad.com/l/microsoftteams

© SmartTools Publishing

 01. April 2020

Online-Kurse und kostenfreie Lizenzen von G Data [15:55 Uhr]

Forscher der Sicherheitsfirma G Data haben festgestellt, dass Cyberkriminelle die Corona-Pandemie vermehrt ausnutzen, um Unternehmen und Haushalte anzugreifen. Gerade Unternehmen trifft dies in einer kritischen Phase besonders hart, in der sie Mitarbeiter ins Homeoffice schicken und so ihre Strukturen auf neue Prozesse umstellen. Um die Firmen bei dieser Transformation zu unterstützen, stellt G Data interessierten Unternehmen Software und Services kostenfrei zur Verfügung.

So könne Firmen für ihre Mitarbeiter im Homeoffice eine kostenfreie 180-Tage-Version von G Data Internet Security anfordern, damit die Heimarbeiter vor Cyberbedrohungen geschützt sind. Fachhandelspartner fragen Versionen über das Partnerportal an, und Unternehmen, die bisher keine G-Data-Kunden sind, melden sich unter folgender Web-Adresse an: 

►►► https://www.gdata.de/g-data-internet-security-180-tage-kostenlos

Ferner bietet G Data verschiedene Fortbildungen kostenfrei an. Zum Thema Homeoffice gibt es bis Mitte April die Möglichkeit, an Webinaren oder an einem kostenfreien Online-Kurs "Sicher arbeiten im Homeoffice" teilzunehmen. Mitarbeiter erfahren hier, worauf sie Zuhause besonders achten müssen: 

►►► https://www.gdata.de/business/ausnahmesituation

Wer Interesse an weiteren Informationen zum Thema Absicherung der Infrastruktur im Homeoffice hat kann ein kostenloses Beratungsangebot annehmen. Die G-Data-Experten analysieren mit einem Schwachstellen-Scan den Status Quo der Firmen-IT und geben nach einem strukturierten Gespräch Tipps zur Verbesserung. Dabei werden neben den technischen Fragen des Remote-Arbeitens auch soziale Aspekte behandelt – und praktische Tipps gegeben, wie Unternehmen zum Beispiel die Kommunikation zwischen Mitarbeitern im Büro und solchen aus der Ferne verbessern. G Data weist zudem darauf hin, dass der 24/7-Supports auch während der Ausbreitung von Covid-19 sichergestellt ist. „Unternehmen leiden unter der aktuellen Situation und stellen kurzentschlossen ihre Prozesse und Arbeitsweisen um. Wir unterstützen sie bei der Transition mit maßgeschneiderten Angeboten, um sie vor Cybergefahren zu schützen“, sagt Hendrik Flierman, Global Sales Director bei G Data CyberDefense.

© G Data

01. April 2020

Abelssoft dankt allen Helden des Alltags und verschenkt das Programm ScreenVideo [14:25 Uhr]

Das Team von Abelssoft möchte sich bei allen Helden des Alltags während der Corona-Krise bedanken und verschenkt an die Helfer die Software ScreenVideo, die das Geschehen auf dem PC-Desktop als Video mitschneidet. Damit lassen sich beispielsweise Erklärvideos anfertigen, etwa von Lehrern für ihre Schüler, um den Stoff per Video zu erläutern. Oder von Angehörigen für Senioren, um technische Dinge wie Skype-Funktionen bildlich zu erklären. ScreenVideo erzeugt Videos, von allem, was auf dem Bildschirm zu sehen ist.

ScreenVideo glänzt mit einer intuitiven Bedienung und bietet auch eine Moderatorenfunktion, wenn eine Web-Kamera vorhanden ist. Diese verwendet die Bild-in-Bild-Technik, um den Sprecher in eine Ecke des Bildschirmvideos als kleines Bild zu setzen. Das ist optimal, um anderen etwas zu erklären.

Die Software läuft unter Windows 7, 8, 8.1 und 10. Als Format für die Videos stehen etwa MP4 oder WMV zur Verfügung. Die Qualität der Videos reicht von SD bis zu 4K.

Zum Runterladen von ScreenVideo verwenden Sie folgenden Link:

►►► https://www.abelssoft.de/danke-alltagshelfer

Download und Aktion sind bis zum 1. Mai frei. Das Programm funktioniert danach natürlich unbegrenzt weiter.

© Abelssoft

01. April 2020

lexoffice steht Kleinunternehmern mit Expertenrat bei [10:15 Uhr]

"Nennen Sie uns Ihre drängendsten Fragen. Wir organisieren die Antworten in Experten-Webinaren." Unter diesem Motto greift lexoffice jetzt Kleinunternehmen und Selbstständigen mit einer Hilfsaktion unter die Arme.

Bereits seit dem 19. März steht unter www.lexware.de/coronavirus ein Informations- und Aufklärungsangebot bereit. Hier werden Fragen rund um Arbeitsausfälle, Kurzarbeit, staatliche Hilfen und Entgeltfortzahlung beantwortet.

Auf der jetzt gestarteten Seite www.lexoffice.de/corona-krise können Kleinunternehmer zusätzlich Themen einreichen, zu denen sie sich ein Webinar wünschen, und lexoffice sucht nach passenden Referenten.

"Kleinunternehmern verlangt die Krise enorm viel ab: Um ihre Existenz zu sichern, müssen sie sich mit ganz neuen Themen wie Kurzarbeit und Steuerstundungen auseinandersetzen. Um an staatliche Hilfen zu kommen, sind Formulare auszufüllen – für so manchen Gastronomen, Fitnesstrainer oder Handwerker eine echte Herausforderung. Auch ihre Rechte und Pflichten als Arbeitgeber sind aufgrund der ungewohnten Situation vielfach unklar. Wir wollen hier schnelle Hilfe schaffen und haben daher ein Maßnahmenpaket geschnürt, um Kleinunternehmern unter die Arme zu greifen", so Isabel Blank, Geschäftsführerin in der Haufe Group und verantwortlich für lexoffice aus dem Hause Lexware.

►►► www.lexoffice.de/corona-krise

© Lexware

31. März 2020

Umfangreiche Sicherheitsinfos für Unternehmen und Arbeitnehmer von ESET [18:05 Uhr]

Der Sicherheitshersteller ESET hat eine Hilfskampagne gestartet, die Unternehmen und deren Mitarbeiter über spezielle Sicherheitsaspekte beim mobilen Arbeiten unterrichtet. Auf der Webseite www.welivesecurity.com/deutsch/2020/03/30/home-office-unternehmen-teil-1/ finden sich umfangreiche Hilfestellungen und praktische Tipps in Form von Ratgebern, Videos und Checklisten für Arbeitgeber und -nehmer.

In einer dreiteiligen Artikelserie gibt ESET beispielsweise umfangreiche Tipps, wie Unternehmen nun vorgehen sollten. Der erste Teil dreht sich speziell um organisatorische Fragen. Die nächsten zwei Beiträge behandeln die konkreten technischen Möglichkeiten beispielsweise durch den Einsatz von Verschlüsselung, VPN, Multifaktor-Authentifizierung, Antimalware-Lösungen oder Monitoring

Arbeitnehmer wiederum finden Tipps und Checklisten, um die Sicherheit ihres Heimarbeitsplatzes zu erhöhen. „Die aktuelle Situation stellt viele Unternehmen zum Teil vor massive Herausforderungen. Von heute auf morgen muss eine Grundlage für Home-Office geschaffen werden“, erklärt Thomas Uhlemann, ESET Security Specialist. „Als globales Unternehmen wollen wir mit dieser Informationskampagne unser Know-how weitergeben und Firmen Lösungsansätze aufzeigen, damit ihre IT die neuen Anforderungen als Ergebnis der Corona-Pandemie sicher und effizient bewältigen kann.“

Hilfsaktion: ESET schenkt Unternehmen Sicherheitslösung

Zusätzlich hat ESET eine konkrete Hilfsaktion für Unternehmen und Behörden gestartet, um deren Mitarbeiter im Home-Office rundum abzusichern. Ihnen steht die Authentifizierungslösung ESET Secure Authentication für sechs Monate kostenfrei ohne automatische Verlängerung zur Verfügung. Das Sicherheitsunternehmen verzichtet damit auf geschätzte 2,5 Millionen Euro Umsatz. Weitere Informationen dazu, gibt es hier:

►►►  https://www.eset.com/de/sicheres-home-office/

© ESET

31. März 2020

Die Conrad Community – gemeinsam stark [10:55 Uhr]

Sich fachkundig in der nächstgelegenen Conrad-Niederlassung beraten lassen? Das ist momentan leider nicht möglich. Wo sollen Conrad-Kunden jetzt die Antworten auf Ihre Fragen finden? Zum einen können sie die bekannten technischen Anleitungen auf conrad.de nutzen.

Doch damit nicht genug: Über die neue Plattform community.conrad.com können sich Kunden, Geschäftspartner und Lieferanten jetzt untereinander oder mit Conrad-Experten vernetzen. Hier gibt es Wissen und Tipps etwa zu Themen wie Home-Office, Smart-Home, Digitale Bildung oder zum Arbeitsschutz. Zudem steht ein Forum für Fragen an die Conrad-Technikexperten bereit.

"Gerade in diesen besonderen Zeiten ist uns der individuelle Austausch wichtig. Aus aktuellem Anlass haben wir deshalb die Community Conrad@YourSide ins Leben gerufen", so Ralf Bühler, CSO B2B bei Conrad Electronic.

►►► https://community.conrad.com

© Conrad Electronic

30. März 2020

Hackathon zur Bekämpfung der Corona-Pandemie [17:45 Uhr]

Die Firmen AWS, Datadog, Fairwinds und Gitlab rufen zu einem gemeinsamen Corona-Hackathon auf. Teams, die Ideen für Projekte zur Bekämpfung der Pandemie haben, können diese bis zum 3. April einreichen. Am 15. April wird der Gewinner bekanntgegeben und erhält von den oben genannten Veranstaltern des Hackathons infrastrukturelle Unterstützung.

Interessenten können neue oder auch bereits laufende Projekte vorschlagen. Die Ziele des Projekts müssen eines dieser Kriterien erfüllen:

  • Die Ausbreitungsgeschwindigkeit des Virus zu reduzieren
  • Eine Heilung der Krankheit zu finden
  • Die Öffentlichkeit über das Virus zu informieren
  • Die Wirtschaft wieder aufzubauen

Der Sieger kann dann folgende Leistungen in Anspruch nehmen:

  • AWS bietet sechs Monate Application-Hosting
  • Von Datadog gibt es sechs Monate Monitoring
  • Fairwinds stellt sechs Monate Kubernetes-Dienste zur Verfügung
  • Und GitLab hostet das Projekt

"Unser Ziel ist es, die Situation in praktischer Weise anzugehen, und unserem Entwickler-Team sowie der Community die Möglichkeit zu geben, sich einzubringen.", heißt es auf der Gitlab-Seite des Hackathons ("covidhack").

Der Link zum Wettbewerb:

►►► https://gitlab.com/covidhack/covidhack/

© Gitlab

30. März 2020

Aktion "Mehr Zeit zu Hause" bei WEB.DE und GMX [09:00 Uhr]

Angesichts der deutschlandweiten Ausgangsbeschränkungen überrascht 1&1 seine Kunden mit diversen Angeboten. So hat der Telekommunikationsanbieter für seine beiden Portalmarken GMX und WEB.DE jeweils eine spezielle Angebotsseite erstellt.

Hier können die Kunden Angebote von Partnern deutlich länger kostenlos nutzen, als normal. So gibt es etwa 3 Gratis-Monate für Deezer Premium, 1 Gratis-Monat für Zattoo Premium oder 2 Gratis-Monate für Sprachkurse bei Busuu.

Außerdem gibt’s drei Gratis-Monate mit 100 GByte Cloudspeicher für die eigenen Kunden, sowie drei Monate Premiummail (WEB.DE Club oder GMX TopMail) kostenlos. 

Die Angebote sind zu finden unter:

►►► https://produkte.web.de/deals/mehrzeitdaheim/

►►►  https://www.gmx.net/produkte/deals/mehrzeitdaheim

© GMX

30. März 2020

Die Revox MEHRZEIT-Aktion bietet Endkunden jetzt Vorteile [08:00 Uhr]

Wer jetzt zu Hause bleiben muss, hat mehr Zeit für Musikgenuss. Dann aber bitte in bester Qualität – so das Credo von Revox, dem Schweizer Anbieter für hochwertige Unterhaltungselektronik.

Dafür empfiehlt der Kult-Hersteller insbesondere seine STUDIOART-Produkte, die originalgetreuen Studioklang auch zu Hause versprechen. Um sich von der Qualität der Produkte, etwa der S100 Audiobar, besser überzeugen zu können, räumt Revox seinen Kunden jetzt mehr Zeit ein: 30 Tage testen – mit voller Geld-zurück-Garantie!

Mehr Informationen zur Revox MEHRZEIT Aktion unter:

►►►​ https://studioart-revox.com/

© Revox

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Licht, Kälte und mehr

Im Winter fordern Lichtverhältnisse, Motivumgebungen und Kälte Kamera und Fotografen. Wir verraten, worauf Sie achten müssen.
Kosten, Apps, Kündigung und Co.

Preise, kompatible Geräte, Datenrate, Serien- und Filmangebot von Netflix: Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Streaming-Dienst.
Aktuelle Blitzangebote, Tagesangebote und Aktionen

Die Amazon-Angebote bieten jeden Tag tolle Schnäppchen: heute mit Smartphones, Surfarce Laptop 3, Fitbit und Ticwatch Smartwatches und mehr.
BIOS-Tricks, Passivkühlung und mehr

Die Komponenten eines PCs erzeugen Hitze. Lüfter sorgen meist für eine lästige Geräuschkulisse. Mit unseren Tricks wird Ihr PC flüsterleise.
Vorteile, Nachteile und Tipps

Soundbars und Sounddecks überfluten den Markt. Unser Ratgeber erklärt, warum die Geräte so beliebt sind und worauf Sie beim Kauf achten müssen.