Digitale Fotografie - Test & Praxis
Ratgeber

Xerox iGen3

© Archiv

Xerox druckt mit seinem Direktdruck-Verfahren erst seit letztem Sommer Fotoalben in Deutschland. 110 Drucke pro Minute schafft das iGen3-Xerox-System, dessen photostatische Druckwalzen ebenfalls aus vier bis sechs Papierbogen-Magazinen gespeist werden. Das sind 6600 Bögen pro Stunde bei einer maximalen Größe von 364 x 520 mm. Die hohe Geschwindigkeit kommt zustande, weil das DocuColor-System von Xerox ohne Zwischenträger zwischen Druckwalze und Papier auskommt. Es gibt also kein Gummituch oder Gummiwalze wie bei den anderen Verfahren, das die Farbe aufs Papier abgibt. Wenn sich Druckform und Papier berühren, überträgt eine Kombination aus elektrostatischer Ladung, Schallwellen und Druck die Farbe aufs Papier. Die Farbe ist wie bei Nexpress ein Toner, mit besonders feinem Farbstaub, er soll - so Xerox - extrem detailreiche Bildauflösungen zulassen. Doch sind auch bei Nexpress die Farbpartikel so winzig, dass sie zur Variation der Druckpunkte ausreichen. Das Xerox-RIP erzeugt aus den Daten, die mit 600 dpi, angeliefert werden ein 60er- Raster. Die Druckpunkte werden 8-stufig größenvariiert, was eine hohe Farbdifferenzierung zulässt. Wiederum muss nach dem Druck fixiert werden. Bei Xerox kommt als weiterer Arbeitsschritt eine Glättung des Papiers hinzu.Ein Vorteil ist die direkte Anbindung der iGen3 an die Zuführung von Heftmaschinen, Laminier- und Schneideeinrichtungen, so dass der Arbeitsprozess weiter automatisierbar ist - Anbieter: www.myphotofun.de

© Archiv

Rotstichig und flach wirkt das Xerox-Bild. Die Schärfeleistung erscheint aufgrund von harten Objektkanten besser als sie tatsächlich ist.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Fototografie-Wissen

Fotografie-Wissen im Detail: Wir erklären alles rund um Blendenstufen, Lichtstärke und Schärfentiefe bei Objektiven und DSLRs.
Recht

Personen mit Helm sind nur schwer zu erkennen. Reicht das als Begründung, um sie ohne Erlaubnis zu fotografieren? Fachanwalt Mathias Straub klärt auf.
Leitfaden Bildnisrecht

Beim Fotografieren von Personen ist das Recht am eigenen Bild zu beachten. Wie Sie die Einwilligung einholen, erfahren Sie hier.
Wissen Digitalfotografie

In den Entwicklungslabors von Leica diskutiert ColorFoto über die Zukunft von Sensoren, Signalverarbeitung und die Herausforderungen des M-Systems.