Microsoft-Spielkonsole

Xbox One X oder S? – Welche Konsole ist die richtige für Sie?

Sollen Sie lieber die Xbox One X oder Xbox One S kaufen? Wir helfen bei der Frage, welche aktuelle Spielkonsole von Microsoft zu Ihnen passt.

Xbox One X neben dem S-Modell

© Microsoft

Die Xbox One X (links) neben dem S-Modell. Welche Konsole passt besser zu Ihnen?

Im Vergleich zwischen Xbox One X und Xbox One S fällt zuerst der Preisunterschied ins Auge. Eine Xbox One S bekommen Sie abgesehen von Angeboten schon für unter 200 Euro. Bei der Xbox One X nähern wir uns von oben langsam der 400-Euro-Grenze. Gemeinsam ist beiden Konsolen das UHD-Laufwerk, Unterstützung für Dolby Atmos (seit dem April-) sowie Dolby Vision (seit dem Oktober-Update) und somit natürlich der Einsatz von HDMI 2.0a inklusive HDCP 2.2.

Beide Konsolen sind vollständig kompatibel zueinander. Das heißt, Sie greifen auf die gleichen Spiele zurück und nutzen über das Xbox-Live-Konto die gleichen Spielstände - etwa bei einem Konsolenumzug von S auf X - oder auch andersherum. Welchen Mehrwert hat die Xbox One X im Vergleich zur S-Variante? Wir vergleichen die Daten und verraten, für wen welche Version die sinnvollere Xbox One ist.

Xbox One X vs. Xbox One S: Design

Designtechnisch hat Microsoft bei beiden Konsolen ein schlichtes Quaderformat ausgewählt. Beide Konsolen sind in etwa gleich groß. Primärfarben sind Dunkelgrau bei der X- und Weiß bei der S-Version. Die Positionierung für Frontelemente wie UHD-Disc-Einschub, beleuchteter Power-Button, Infrarot-Empfänger, ein Front-USB-Anschluss und der Pairing-Knopf für den oder die Controller variieren leicht. Das gilt auch für die Rückseite mit HDMI in/out, zwei Mal USB, Ausgang für Infrarot-Empfänger, S/PDIF und Netzwerkanschluss. Unterschiede bei der Anzahl oder unterschiedliche Steckertypen gibt es nicht.

Xbox One S: Leistung wird dünner

Der Hauptunterschied von Xbox One X und Xbox One S liegt in der Leistung. 2013 wurden sowohl PS4 als auch Xbox One für Full-HD-Bildschirme konzipiert – erreichten damals aber schon nicht immer 1080p bei der Render-Auflösung in Spielen. Die One S öffnete die Plattform für 4K-Inhalte – jedoch mit vordergründigem Fokus auf Medieninhalte. Microsoft hatte der One S u.a. mehr GPU-Takt spendiert, um Streams etwa von Netflix oder Amazon auch in 4K ruckelfrei darstellen zu können. Die Xbox One X ist evolutionstechnisch der nächste Schritt: Gaming in 4K. Dafür hat Microsoft die Grafikrohleistung von rund 2 auf 6 TERAFLOPS angehoben. Auch die verbaute CPU taktet höher und mehr RAM gab es ebenso.

Xbox One S

© WEKA Media Publishing GmbH

Die Xbox One S (im Bild) erschien im Sommer 2016. Ende 2017 folgte die Xbox One X.

Die Frage, ob Xbox One X oder S, richtet sich einfach nach der Auflösung und den Features Ihres TV-Geräts. Denken Sie dabei im Voraus und überlegen Sie sich, ob der aktuelle HD-Fernseher nicht in nächster Zeit ersetzt werden soll. Unterstützt Ihr Fernseher 4K samt HDR-Farbtiefe, sollten Sie unbedingt den höheren Preis für die One X in Kauf nehmen. Die Spiele laufen dann in höherer Auflösung, die oft Ultra-HD entspricht. Denn damit die Leistung nicht einbricht, schalten Spiele häufig auf eine niedrigere Auflösung und gleichen dies mit Kantenglättungstechniken aus.

Lesetipp: Xbox One X oder PS4 Pro?

In einigen aufwändigen Spielen ist das sichtbar – insgesamt kommt dies aber nicht so häufig vor, wie beispielsweise bei der PS4 Pro, deren GPU leistungstechnisch etwa zwischen Xbox One S und Xbox One X liegt. Zur Einordnung: Shadow of the Tomb Raider (Test) läuft auf der Xbox One S mit 900p, also knapp unter Full-HD. Skaliert auf einem 4K-Fernseher dürften Sie den Unterschied bemerken – sowohl bei der Optik an sich als auch bei der Performance – für Blockbuster ist bei der One S oft 30 FPS das Ziel, während die Xbox One X je nach Titel auch 60 FPS bei deutlich höherer Auflösung schafft.

Microsoft Xbox One X

© Microsoft

Microsoft hat die Xbox One X 2017 als Konsole für Hardcore-Gamer vorgestellt. Mit steigender Verbreitung von 4K-Bildschirmen ist die X auch für Normalverbraucher die bessere Wahl.

Doch auch ohne 4K-TV haben Sie von der Xbox One X einen Mehrwert. Ähnlich wie die PS4 Pro werden Spiele, die nicht auf 4K-Auflösung dargestellt werden sollen, bei der Performance beschleunigt. Spiele, die in Ultra-HD-Auflösung nur mit 30 FPS daherkommen, genießen Sie in Full-HD mit vollen FPS-Werten (konsolentypisch 60). Einbrüche bei rechenaufwändigen Szenen werden nochmals seltener. Im Gegensatz zur PS4 Pro sind Sie dann auch nicht auf eigene Patches der Spieleentwickler angewiesen. Mehr Bilder pro Sekunde und mehr gibt es fast immer obendrein.

Fazit:

Mit der Xbox One X haben Sie definitiv die zukunftssicherere Konsole. 4K und HDR werden zwar auf beiden Konsolen ohne Einschränkungen unterstützt. Bei Spielen auf der One S werden Sie mit fortlaufender Zeit jedoch immer häufiger eine schlechtere Optik zwecks höherer - oder besser gesagt - ausreichender Performance hinnehmen müssen.

Lesetipp: PS4 Pro oder PS4 (Slim)?

Wer selten und vorrangig weniger anspruchsvolle Games spielt und 4K hauptsächlich mit Filmen und Serien nutzt, kann die rund 200 Euro auch sparen. Bedenken sollten Sie dann jedoch, dass für einfache Spiele mittlerweile auch Mobilgeräte in Frage kommen – und für 4K-Streaming aktuelle Geräte wie Chromecast Ultra, Apple TV 4K oder Fire TV durchaus die sinnvollere Lösung sein könnten.

Mehr zum Thema

Forza auf der Xbox Scorpio
Microsoft enthüllt technische Daten

Microsoft hat wichtige Specs zur Xbox Scorpio verraten. Diese versprechen wie erwartet eine hohe Leistung der Konsole, ein paar Fragen bleiben aber…
Xbox One X neben dem S-Modell
Video
Project Scorpio

Microsoft hat auf der E3 die Xbox One X vorgestellt, vorher bekannt unter Project Scorpio. Es gibt ein offizielles Release-Datum und einen Preis.
Xbox One X neben dem S-Modell
Gaming

Xbox-Spieler der ersten Generation können sich freuen, denn Microsoft hat nun die ersten 13 Original-Titel für die aktuelle Xbox One bestätigt.
Forza Horizon 4
Microsoft-Konsole

Welche Xbox-One-Spiele kommen 2018 raus? Unsere Liste mit den wichtigsten Release-Dates verrät Ihnen, welche Spiele Sie dieses Jahr nicht verpassen…
Sea of Thieves im Test
Online-Piratenspiel

Sea of Thieves kommt von Entwickler Rare, der für Donkey Kong Country und andere Highlights bekannt ist. Was der Seeräuber-Spaß taugt, lesen Sie im…