Homepage selber baue

Wordpress-Anleitung: Plugins installieren

22.11.2017 von Claudia Frickel

ca. 1:25 Min
Ratgeber
VG Wort Pixel
  1. Wordpress-Anleitung: So erstellen Sie Ihre eigene Webseite
  2. Wordpress-Anleitung: Theme auswählen
  3. Wordpress-Anleitung: Plugins installieren
  4. Wordpress-Anleitung: Widgets und Menüs anpassen
  5. Mini-Workshop: Wordpress-Beitrag verfassen
Theme anpassen Wordpress
Die Optik des Themes passen Sie im Dashboard an.
© Wordpress

Installieren Sie im nächsten Schritt die wichtigsten Plugins, also Zusatzprogramme. Ein paar sind wichtig, weil sie Ihre Seite vor Spam, böswilligen Angriffen und vor Datenverlust schützen. Es gibt unzählige Plugins für diese Zwecke. Empfehlenswert ist ein Rundum- Schutzpaket wie iThemes Security oder Wordfence, die das System auf Schwachstellen untersuchen und Angriffe aus dem Netz abblocken. 

Eine Alternative ist Bullet Proof Security. Zusätzlich gibt es auch Plugins für Virenschutz und Firewalls, deren Features aber meist in den Allroundern stecken. Vor Datenverlust schützt Sie ein Tool wie BackWPup: Es sichert regelmäßig alle Dateien Ihrer Webseite. 

Antispam Bee schirmt Sie gegen nervige Spam-Nachrichten ab. Hilfreich ist auch ein Plugin für die Suchmaschinenoptimierung, das Ihnen hilft, Ihre Beiträge so zu optimieren, dass sie später auch von potenziellen Lesern gefunden werden. Das Tool Yoast SEO zeigt Ihnen bei jedem neuen Artikel an, worauf Sie achten sollten, Sie können hier unzählige Einstellungen vornehmen. 

Plugins installieren Sie ganz einfach: Die Programme von unserer Heft-DVD laden Sie auf Ihren Computer. Anschließend klicken Sie in Wordpress auf den Reiter Plugins und dann auf Installieren. Oben finden Sie den Button Hochladen. Klicken Sie darauf, wählen das Programm von Ihrer Festplatte und bestätigen mit Jetzt installieren. 

Anschließend müssen Sie noch auf Aktivieren klicken, bei einigen der Programme können Sie noch Einstellungen vornehmen. Weitere Gratis-Plugins finden Sie im Dashboard unter Plugins – Installieren. Über das Suchfeld filtern Sie nach Namen und Stichworten. 

Achten Sie vor der Installation darauf, wie sie bewertet werden, wann sie zuletzt aktualisiert wurden und ob sie mit Ihrer Wordpress-Installation kompatibel sind. Sie finden Plugins auch auf anderen Webseiten. Achten Sie darauf, ob diese vertrauenswürdig sind. 

Um Ihre Wordpress-Seite abzusichern, sollten Sie diese wie jede Software auf dem aktuellen Stand halten: Installieren Sie immer die Updates für Wordpress. Dazu gehören in der Regel das Theme und die entsprechenden, zum Theme dazugehörenden Plugins.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Wir verraten Ihnen alles zum Webdesign mit Wordpress.

Cheat Sheet

Wordpress - Quick Reference Guide

Die populäre Blog-Software Wordpress ist schnell und einfach zu installieren und zu warten. Unser Cheat-Sheet mit Quick-Reference-Guide hilft weiter.

Internetrevolution mit Social Networks, Mobile Payment & Co.

Web-Trends 2013

Internetrevolution mit Apps, Social Networks, Mobile Payment…

Die mobile Internetrevolution schreitet voran und prägt die Web-Tends 2013. Wir beleuchten die dominanten Entwicklungen, die das Jahr 2013 bringen…

Wordpress: Wir helfen bei der Installation und Anpassung von Themes.

Themes installieren & anpassen

WordPress-Themes - der große Ratgeber mit Tipps und Tricks

Themes sind Baukästen für jedes WordPress-Blog. Sie bestehen vor allem aus Templates und Stylesheets, die das Gerüst bieten für individualisierte…

HTML 5

Webgestaltung

Google Web Designer: Videos einbinden mit HTML5

Google Web Designer ist spezialisiert auf HTML5. Ein Vorteil dieses Standards ist das einfache Einbinden von Videos mit dem Element video. Wir zeigen…

Screenshot: Hosts - Editor

Anleitung

Webseiten sperren unter Windows 7/8.1/10 - so geht's

Unter Windows 7 bis 10 können Sie über die Hosts-Datei einzelne Webseiten zuverlässig sperren. Wie das geht, erklärt unsere Anleitung.