Office-Praxis

Word-Formatvorlagen: 8 Tipps für ein einheitliches Layout

In diesem Beitrag erfahren Sie, wie Formatvorlagen Ihnen in Word bei der Gestaltung Ihrer Dokumente helfen können.

Inhalt
  1. Word-Formatvorlagen: 8 Tipps für ein einheitliches Layout
  2. Word-Formatvorlage anwenden, erstellen und speichern
  3. Word-Formatvorlagen ändern und herunterladen

© Shutterstock / chainarong06

Gut formatierte Texte vermitteln nicht nur die enthaltenen Informationen effektiver; sie lassen ein Dokument auch rein optisch als gelungen erscheinen.

Wer richtig formatiert, gewährleistet ansprechend gestaltete Informationen. Dadurch werden Verständlichkeit und Optik positiv beeinflusst. Soviel Grundlegendes vorweg. Die Textformation in Word ist jedoch ein weitläufiges Thema, in dem viele individuelle Eingriffe möglich sind. Aber keine Angst, wir verschaffen Überblick. In diesem Artikel erfahren sie alles über Formate und Formatierungsmöglichkeiten in Microsoft Word.

Tipp 1: Welche Vorteile haben Formatvorlagen bei der Textbearbeitung?

Es liegt auf der Hand, dass man sich durch die Anwendung von Formatvorlagen Zeit spart, da diese in der Regel mehrere Formatierungen zusammenfassen, also gleichzeitig anwenden. Der eigentliche Vorteil von Formatvorlagen besteht aber darin, dass sie ein einheitliches Layout gewährleisten.

Wenn Sie möchten, dass Überschriften einer bestimmten Ordnung entsprechen und Kommentare im Dokument, Zitate usw. immer gleich aussehen, erreichen Sie das am zuverlässigsten, wenn Sie dafür auf Formatvorlagen zurückgreifen.

© Microsoft / Screenshot PC Magazin

Per Klick auf das Pfeil-Symbol (unten rechts) zeigen Sie neben dem Dokument eine Formatvorlagen-Leiste mit zusätzlichen Optionen an.

Und wenn Sie eine Formatvorlage später einmal ändern – wenn Sie zum Beispiel Kapitelüberschriften mit einer Schriftgröße von 16 Punkten statt wie bisher mit 14 Punkten anzeigen wollen –, dann übernimmt Word die Änderungen sofort für alle Stellen im Dokument, die mit dieser Formatvorlage formatiert worden sind.

Tipp 2: Formatvorlagen-Leiste einblenden

Den sogenannten Formatvorlagenkatalog finden Sie auf der Registerkarte Start in einer eigenen Gruppe mit dem Namen Formatvorlagen. Der Formatvorlagenkata­log enthält bereits von Anfang an verschiedene Vorla­gen, die Word von Haus aus zur Verfügung stellt.

Aber auch Vorlagen, die Sie später selbst erstellen, können Sie im Formatvorlagenkatalog hinzufügen. Zusätzlich lässt sich am rechten Rand des Word-Dokuments eine Formatvorlagen-Leiste einblenden.

Erstellen und ausführen

E-Mails kategorisieren und weiterleiten mit einem Klick und mehr: Unsere Anleitung erklärt, wie Sie in Outlook QuickSteps erstellen und ausführen.

Klicken Sie dazu auf den kleinen Pfeil in der rechten unteren Ecke der For­matvorlagen-Gruppe auf der Registerkarte Start. Die im Formatvorlagenkatalog und die in der For­matvorlagen-Leiste angezeigten Vorlagen stimmen übrigens nur in den seltensten Fällen überein.

Wenn Sie zum Beispiel eine Vorlage aus dem Formatvor­lagenkatalog entfernen, dann ist sie in der Format­vorlagen-Leiste immer noch verfügbar, und von dort können Sie die Vorlage dem Formatvorlagenkatalog bei Bedarf auch wieder hinzufügen.

Büro-Software

Jahreslizenzen für Office bzw. jetzt Microsoft 365 sind regelmäßig im Angebot. Wir zeigen aktuelle Preise und verraten, ob sich ein Office-Kauf jetzt…

Wenn Ihnen die Formatvorlagen-Leiste zu viel Platz wegnimmt, kön­nen Sie sie über das kleine Kreuz in der rechten obe­ren Ecke schnell wieder schließen. Und wenn Sie sie wieder benötigen, blenden Sie die Formatvorlagen-Leiste wie beschrieben genauso schnell wieder ein.

Tipp 3: Festlegen, welche Vorlagen in der Vorlagen-Leiste angezeigt werden

Tatsächlich können Sie in der Formatvorlagen-Leiste alle verfügbaren Formatvorlagen anzeigen. Klicken Sie dazu unten in der Leiste auf die Schaltfläche Optionen, und stellen Sie im oberen Auswahlfeld des erscheinenden Dialogfelds Alle Formatvorlagen ein.

Weitere Optionen des Auswahlfeldes sind Empfohlen, Verwendet sowie Im aktuellen Dokument. Bearbeiten Sie ein etwas umfangreicheres Dokument, dann ist die Option Verwendet sicher eine gute Wahl.

© Microsoft / Screenshot PC Magazin

Optionen für Formatvorlagenbereich legt fest, welche Formatvorlagen (erstes Listenfeld) dort in welcher Reihenfolge (zweites Listenfeld) angezeigt werden.

Die Formatvorlagen-Leiste zeigt dann nur diejenigen Vorlagen, die im aktuellen Dokument bereits zur Anwendung gekommen sind. Mit der Einstellung im zweiten Auswahlfeld legen Sie fest, in welcher Reihenfolge die Formatvorlagen in der Leiste angezeigt werden.

Standardeinstellung ist Wie empfohlen; manche Anwender ziehen jedoch eine alphabetische Anordnung vor. Schließen Sie das Dialogfeld Optionen für Formatvorlagenbereich per Klick auf OK, nachdem Sie die gewünschten Änderungen vorgenommen haben.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Microsoft Office Word

Eine Standardtastatur hat seit Windows 95 104 Tasten. Nicht jedes Symbol lässt sich damit in Word eingeben. Wir zeigen eine Lösung für Sonderzeichen.
Office-Tipp

Das Suchen und Ersetzen von Wörtern in einem Word-Dokument ist den meisten Anwendern bekannt. Das Gleiche funktioniert aber auch mit Formatierungen.
Anleitung zu Microsoft Office

Mehr Ordnung im Büro: Unser Office-Ratgeber erklärt, wie Sie in Microsoft Word professionelle Ordnerrücken-Etiketten selbst erstellen und drucken.
Word, PowerPoint & Excel

Passwortschutz, versteckte Dokument-Infos und mehr. Was Sie wissen sollten, wenn Sie über Office 365 Dokumente weitergeben.
Office Tipps & Tricks

Gelegentlich möchte man zwei Texte oder Tabellen miteinander vergleichen. Das geht mit Word und Excel sehr einfach von der Hand. Wir zeigen Ihnen wie.