Word-Tipp

Word 2010: Feature Refresh nutzen

Wenn Dateien oder Objekte wie Diagramme zwischen Word 2010 und Vorgängerversionen ausgetauscht werden müssen, zeigt Ihnen dieser Tipp, wie das fehlerfrei mit Feature Refresh geht.

© Archiv

Müssen Dateien zwischen 2010 und Vorgängerversionen ausgetauscht werden? Dann sorgt der Feature Refresh für korrekte SmartArts, Diagramme, Formeln und Bilder.

Wird ein Word 2010-Dokument im .doc-Format gespeichert, werden alle Objekte wie SmartArts oder Formeln, die in den älteren Versionen nicht vorhanden sind, in scheinbar unveränderbare Bilder umgewandelt.

In der .doc-Datei lassen sich die Bilder zwar verschieben oder in der Größe anpassen. Weitere Änderungen sind unmöglich.

Wenn Sie eine .doc-Datei mit solchen Objekten in Word 2010 laden und dort im .docx-Format speichern, stehen die Objekte sofort wieder als echte 2010er Elemente zur Verfügung und können wie gewohnt bearbeitet werden.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Office-Tipps für Einsteiger

Nicht selten muss man aus Spalten oder Zeilen nur jede zweite, dritte, vierte ... Zelle addieren. Mit einer Formel geht das sehr einfach.
Office-Tipp

Wir erklären, wie Sie in Excel etwa für eine Arbeits- oder Urlaubsplanung die Wochenenden herausrechnen und die Nettoarbeitstage berechnen.
Zeit-Management

Kalender auf dem Smartphone, PC und im Web synchronisieren - mit unseren 9 Tipps schaffen Sie genau das. Verpassen Sie keinen Termin mehr!
Microsoft Office

Wir zeigen, wie Sie Daten in Excel-Tabellen visualisieren. Damit steigern Sie die Übersicht und Lesbarkeit in Ihren Kalkulationen.
Office-Tipp

Wir zeigen, wie Sie in Outlook die Kalenderwoche anzeigen lassen können. Unser Office-Tipps sorgt für Durchblick bei der Terminplanung.