Installationsmedium individuell anpassen

WinReducer: Eigenen Windows-Desktop einrichten

© Screenshot WEKA / PC Magazin

Das persönliche Setup legt Farben und Hintergründe bei der Windows-Installation fest.

Nach der Installation passen die meisten Nutzer als Erstes ihren Desktop den persönlichen Vorlieben an. Ein eigenes Hintergrundbild und Farbeinstellungen müssen sein.

Schritt 1: Lieblingseinstellungen vorinstalliert 

Windows speichert in einem Theme, auf Deutsch Design das Hintergrundbild, Fensterfarben, Sounds und Mauszeiger. Im Bereich Appearance/Theme Support/Default WindowsTheme integrieren Sie eine Theme-Datei, die nach der Installation als Standard gesetzt wird.

Schritt 2: Eigene Hintergrundbilder 

Auf der Registerkarte Backgrounds integrieren Sie eigene Bilder für den Setup-Bildschirm, Desktop, Sperrbildschirm und Bildcode zur Anmeldung. Zusätzlich kann ein OEM-Logo für die Systemsteuerung/System eingefügt werden. Die roten Links am Ende jedes Auswahlfeldes geben die erforderliche Bildgröße an.

Schritt 3: Farben anpassen 

Unter Modern UI wählen Sie die Akzent- und Hintergrundfarbe für Windows-Einstellungen und Store-Apps. Das Hintergrundbild wird nur für den Startbildschirm von Windows 8.1 verwendet.

Schritt 4: Icons austauschen

Auf der Registerkarte File Replacer können Sie drei wichtige Systemdateien ersetzen, die das Aussehen von Windows steuern. Bootres.dll enthält das Bootlogo, Imageres.dll die meisten der vom System verwendeten Symbole. Auf Deviantart finden Sie zahlreiche künstlerisch gestaltete Iconpakete (bit.ly/2oMfhaR). Shell32.dll enthält neben Icons noch wichtige Elemente der Benutzeroberflächen, die durch Moddingtools wie Rainmeter grundsätzlich verändert werden. Da hier wesentliche Systemkomponenten ausgetauscht werden, lassen Sie besser erhebliche Vorsicht beim Ersetzen der Shell32.dll walten und laden nicht wahllos irgendwelche Dateien aus dem Internet herunter.

Mehr lesen

Hintergrundbild, Symbole, Sperrbildschirm & Co.

Niemand will, dass sein Desktop aussieht wie jeder andere. Windows 10 bietet daher diverse Möglichkeiten zur persönlichen Gestaltung.

Schritt 5: Weitere Anpassungen 

Auf der Registerkarte Various legen Sie die Standardansicht der Systemsteuerung, die Mausempfindlichkeit, das Klickverhalten im Explorer sowie Position und Größe der Taskleiste fest.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Probleme und Lösungen

Fehlerhafte Treiber, defekte Patches oder unvollständige Updates hindern Windows 10 am Hochfahren. So bringen Sie Ihr System wieder zum Laufen.
Boot-CD oder -Stick erstellen

Kommen Sie bei Windows 10 nicht mehr ins System, helfen Recovery-DVD oder Boot-Stick. Unsere Anleitung zeigt, wie Sie diese erstellen.
Praxis

CPU-Auslastung, Edge Browser reparieren, Windows-Freigaben & Co.: Wir zeigen Tipps & Tricks für Windows 10 & Co., die Ihnen die Arbeit am Rechner…
Praxis

BIOS-Version, Standard-Browser, Verbindungs-Treiber für Smartphones & Co.: Wir zeigen Tipps & Tricks, mit denen Sie Windows 10 und die Vorgänger…
Versteckter Ordner

Wo werden Daten von Windows Store Apps in Windows 10 gespeichert? Wir zeigen Ihnen, wie sie die versteckten Ordner finden und öffnen.