Windows 10 Tipp

Windows: Maximale Pfadlänge ändern - so geht's

Welcher Windows-Nutzer kennt das Problem nicht? Gerade wenn Daten auf Netzwerklaufwerken liegen, wird die Gesamtlänge des Pfades schnell zum Problem. Unter Windows 10 Professional/Enterprise/Windows Server 2016 können Sie das ändern.

Screenshot

© Weka/Archiv

Mithilfe des Editors für lokale Gruppenrichtlinien findet sich der Eintrag für die Pfadlänge.

Auf Windows-Betriebssystemen stoßen Anwender von Zeit zu Zeit auf das Problem, dass der Dateiname als zu lang angezeigt wird. Dann kann plötzlich auch das Löschen einer Datei zum Problem werden. Nutzer wundern sich dann oft, haben sie doch einen gar nicht so langen Dateinamen gewählt ...

Allerdings setzt sich der sogenannte fully qualified file name aus dem eigentlichen Dateinamen und dem Pfad der Verzeichnisse zusammen. Dieser Wert – als MAX_PATH unter Windows definiert – darf nicht länger als 260 Zeichen sein. Liegt die Datei auf einem Netzwerk- oder Cloud-Laufwerk mit zudem vielen Unterverzeichnissen, so ist dieser Wert schnell überschritten.

Mit Windows 10 hat Microsoft nun die Möglichkeit eingeräumt, diesen Wert für Win32-Anwendungen zu verändern. Gehen Sie dazu wie folgt vor:

  1. Geben Sie gpedit.exe in das Suchfeld von Windows 10 ein und wählen Sie den Eintrag Gruppenrichtlinie bearbeiten aus.
  2.  Im Editor für lokale Gruppenrichtlinien wechseln Sie im linken Teilfenster in den Pfad Computerkonfiguration\System\Dateisystem. Dort wählen Sie dann den Eintrag Lange Win-32-Pfade aktivieren aus.
  3.  Nach einem Doppelklick auf diesen Eintrag öffnet sich ein Fenster, in dem Sie zwischen Nicht konfiguriert (die Standardeinstellung), Aktiviert und Deaktiviert auswählen können. Nach Auswahl von Aktiviert müssen Sie nun noch die Einstellung mittels Mausklick auf das Feld Übernehmen für das System festlegen.
Screenshot: Windows

© Weka/Archiv

Ist die Richtlinie aktiv, können Win32-Anwendungen auf Pfade länger 260 Zeichen zugreifen.

Danach kann es notwendig sein, das System neu zu starten. Microsoft hat diese Einstellung zudem in den verschiedenen Versionen von Windows an leicht unterschiedlichen Stellen untergebracht. Wir haben diesen Tipp auf Windows 10 Professional- und Enterprise-Systemen der Version 1607 erfolgreich getestet.

PCgo Campus: Temporäre Dateien gründlich löschen

Quelle: PCgo
So können Sie temporäre Dateien noch gründlicher löschen als mit der Datenträgerbereinigung von Windows.

Mehr zum Thema

Windows 10 Nachtmodus aktivieren
Augen schonen mit automatischem Blaulichtfilter

Mit der Nachtmodus-Funktion von Windows 10 schonen Sie Ihre Augen. Wir erklären, wie Sie den Blaulichtfilter aktivieren und wieder deaktivieren.
Windows Icons Symbole sichern DesktopOK
Tool für Windows 10 / 8.1 / 7

Schluss mit dem Desktop-Durcheinander: Dieses Tool für Windows 10, 8.1 und 7 speichert die Position der Symbole und stellt sie wieder her.
Windows 10 Aktuelle Version - Update Übersicht
Versionsgeschichte und -vergleich bis 2018

Was ist die aktuelle Windows-10-Version? Welche Version habe ich installiert? Hier gibt es die Antwort und eine Übersicht aller Windows-10-Versionen.
Windows 10 Update
Nach Problemen mit Version 1809

Das Windows 10 Oktober 2018 Update ist zurück. Nach Problemen beim ersten Rollout sollen die Fehler nun behoben sein.
Windows 10 April 2019 Update - Version 1903
Insider Preview

Die erste Insider Preview zum Windows 10 April 2019 Update ist da. Welche Neuerungen die Windows 10 Version 1903 bringt, verraten wir hier.