Direkt auf den Desktop

Windows 10: Automatische Anmeldung ohne Passwort - so geht's nach 20H1

19.8.2021 von The-Khoa Nguyen

Die automatische Anmeldung in Windows 10 spart Zeit. Wir zeigen, wie Sie Ihren PC oder Laptop nach dem Booten ohne Passwort nutzen können.

ca. 2:50 Min
Ratgeber
VG Wort Pixel
Windows 10: Automatische Anmeldung ohne Passwort
In Windows 10 können Sie beim Booten stationärer privater Rechner Zeit sparen: mit einer automatischen Anmeldung ohne Passwort.
© pc-magazin.de

Seit Windows 10 20H1 funktioniert unsere Originalanleitung für eine automatische Windows-Anmeldung nicht ohne einen Zwischenschritt. Sie müssen mittlerweile Windows Hello eingerichtet haben, um über Start / Ausführen das Tool "netplwiz" wie gewohnt einstellen zu können.

Für Windows Hello reicht es, wenn Sie in den Windows-Einstellungen den Bereich "Konten" öffnen und dort unter "Anmeldeoptionen" mindestens eine Vorgehensweise aktiviert haben. Beispielsweise können Sie für Ihr Konto eine Pin-Anmeldung einrichten.

Dann ist der folgende Schalter verfügbar, den Sie im gleichen Menüpunkt finden "Windows Hello-Anmeldung für Microsoft-Konten erforderlich". Schalten Sie die Option aus, können Sie vorgehen wie unten beschrieben. Die Pin-Abfrage oder eine andere zuvor aktivierte Vorgehensweise können Sie dann wieder deaktivieren.

Seit dem Windows 10 Update 20H1 müssen Sie hier einen Schalter umlegen, um sich automatisch anmelden lassen zu können..
Seit dem Windows 10 Update 20H1 müssen Sie hier eine Option aktivieren und einen Schalter umlegen, um sich automatisch anmelden lassen zu können.
© pc-magazin.de

Originalanleitung vor dem "Windows 10 20H1"-Update

Windows 10 und die Vorgänger Windows 7 und 8.1 erlauben es, sich automatisch anmelden zu lassen. Damit müssen Sie nach dem Booten nicht jedes Mal Ihr Passwort eingeben, um zum Desktop zu gelangen. Dafür benötigen sie nicht unbedingt Tuning-Programme wie etwa WinOptimizer oder Registry-Tools, die entsprechende Features in den Optionen bereithalten. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie mit Windows-Bordmitteln die Passworteingabe bei der Anmeldung umgehen können.

In Windows müssen Sie sich in der Regal mit einem Benutzerkonto anmelden. Das ist sinnvoll bei mehreren Nutzern an einem PC - beispielsweise bei einem Familien-Rechner in den heimischen vier Wänden -, oder wenn Sie aus Sicherheitsgründen Konten mit verschiedenen Rechten einrichten. So könnte ein Administrator-Account anfangs die Windows-Einrichtung übernehmen, während später eingeschränkte Konten für den Produktiveinsatz verwendet werden.

In manchen Fällen kann dies auch lästig werden und eine automatische Anmeldung in Windows von Vorteil sein. Wenn es beispielsweise nur einen Anwender für ein System gibt oder alle Nutzer ein Konto gemeinsam nutzen, dann wird die Passworteingabe auf Dauer nervig und zeitaufwendig.

Praktisch, aber nicht ungefährlich

Nutzen Sie unsere Tipps nur, wenn Sie sich der Sicherheitsgefahren bewusst sind. Bei öffentlich zugänglichen Rechnern ist eine automatische Anmeldung nicht sinnvoll. Anders sieht es bei rein privat genutzten Maschinen aus.

Als Beispiel sei ein Multimedia-Rechner im privaten Bereich genannt. Auf das System greifen nur Familienmitglieder zu, in der Regel ist ein solcher Rechner vor lokalem Fremdzugriff sicher. Nur dann kann eine automatische Anmeldung - wenn sie lokal im System stattfindet - wirklich riskant werden. Bei Laptops ist das anders. Da diese deutlich leichter gestohlen werden können, sollten Sie sich eine automatische Anmeldung in Windows besonders gut überlegen.

Ein weiteres Beispiel, indem eine Passwortabfrage schnell nervt, sind Media-Center-PCs mit Kodi (ehemals XBMC) auf Windows-Basis. Wird der Rechner eingeschaltet, sollte ohne Umwege die Oberfläche der Media-Player-Software zur Verfügung stehen - und kein Anmeldefenster. Das kann natürlich auch die Netflix-App oder ein anderer Streaming-Anbieter sein. Wie Sie in Windows 10 den Autostart steuern, erfahren Sie im verlinkten Ratgeber.

Windows schneller machen

Quelle: PC Magazin
Windows-Einstellungen: Wenn das System zu langsam ist, helfen meist schon einfache Tipps.

Windows 10 & Co.: Automatische Anmeldung einrichten

So gehen Sie nun vor, um sich in Windows 10, 7 oder 8.1 automatisch mit einem bestimmten Konto anzumelden. Sie müssen unsere Tipps natürlich als Administrator einrichten: Klicken Sie auf das Startmenü und tippen Sie einfach "netplwiz" ein. Es öffnet sich eine Übersicht der verfügbaren Benutzerkonten, auf der Sie unter anderem Rechte vergeben können.

Interessant für unser Anliegen ist lediglich die Checkbox "Benutzer müssen Benutzernamen und Kennwort eingeben." Wählen Sie zuvor das Konto aus, das sich automatisch anmelden soll, und entfernen Sie das Häkchen bei der genannten Checkbox. Anschließend starten Sie den Rechner neu. In Zukunft wird der Rechner nach dem Bootvorgang direkt auf dem Desktop landen und Sie ersparen sich die Eingabe des Passwortes.

Ein Nachtrag für das Windows 10 Mai 2020 Update. Ist WIndows Hello aktiviert, lässt sich die Passwortabfrage nicht abstellen. Sie müssen das Sicherheitsmodul von Microsoft entsprechend deaktivieren, um diesen Tipp wie gewohnt nutzen zu können. Den Schalter für Windows Hello finden Sie unter Konten / Anmeldeoptionen.

Sie wollen sich in Windows 11 automatisch anmelden lassen? Es sind ein paar Kniffe nötig, um zu diesem Fenster zu kommen, bzw. es wie gewohnt nutzen zu können.

Schneller einsatzbereit

Windows 11 automatisch anmelden: So geht’s

Um sich in Windows 11 automatisch anmelden zu lassen, bedarf es im Vergleich zu Windows 10 wieder einmal einer Umgewöhnung. Wir zeigen, wie es geht.

Windows 10: Aktuelle Version

Versionsgeschichte und -vergleich

Windows 10: Aktuelle Version und Updates in der Übersicht

Was ist die aktuelle Windows-10-Version? Welche Version habe ich installiert? Hier gibt die Antworten und eine Übersicht der aktuellen Versionen.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Symbolbild PC-Tuning

Windows-Tuning

WinAero Tweaker nutzen - XMouse, UAC, diverse Tweaks &…

Mit dem Gratis-Programm Winaero Tweaker optimieren Sie versteckte Windows-Funktionen ganz komfortabel. Wir stellen Ihnen das neue Tuning-Tool im…

Windows Energieeinstellungen optimieren

Die besten Tipps

Windows-Energieeinstellungen optimieren - so geht's

Die Energieeinstellungen in Windows lassen sich flexibel anpassen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihren eigenen Energiesparplan optimieren.

Windows 10: Wallpaper von Khaos VFX

Update-Fehler

Windows 10 aktivieren - Lösung für häufige Probleme

Das Gratis-Update sorgt weiter für Probleme: Windows 10 lässt sich nicht aktivieren. Wir zeigen mögliche Lösungen für häufige Update-Fehler.

Windows 10 Betrug führt zu Ransomware

Vorsicht vor Erpressungs-Trojaner

Windows 10 Release ruft Betrüger auf den Plan

Der Windows 10 Release ruft Betrüger auf den Plan. Hinter einer vermeintlichen Microsoft-Mail mit einem "Free Update" verbirgt sich ein…

Windows 10 oder Windows 8.1

Lizenz-Downgrade

Von Windows 10 zurück zu Windows 7 oder 8.1

Wir zeigen, wie das Lizenz-Downgrade von Windows 10 zurück auf Windows 7 oder Windows 8.1 nach dem Gratis-Update funktioniert.