Fehlermeldung

Windows-7-Bluescreen auswerten

Windows 7 produziert nicht mehr so viele Bluescreens wie seine Vorgänger, dennoch ist es vor Fehlern und Defekten nicht gefeit. Wir zeigen Ihnen was hinter Fehlermeldungen steckt und was Sie dagegen tun können.

© Rauer - Fotolia.com

Windows-7-Bluescreen und die Bedeutung

Leider ist auch der gute alte Bluescreen noch anzutreffen, wenn auch nicht mehr so häufig wie bei früheren Windows-Versionen. Hintergrund des Bluescreens war und ist nahezu in jedem Fall ein Hardwaredefekt oder ein fehlerhafter Treiber, der ein Problem verursacht und das System zu diesem Schutzmittel greifen lässt. Neben der Festplatte sind defekte Speichermodule oder überhitzte Prozessoren oft die Verursacher, auch ein fehlerhaft arbeitendes Netzteil ist nicht selten Schuld.

Letzteres ist besonders schwer zu "überführen", denn zumeist wird eher auf die Festplatte oder eine überhitzte Grafikkarte getippt, wenn der Bildschirm einfach einfriert. Ein Bluescreen ist nicht nur ein wirrer Salat aus Zahlen und Buchstaben, sondern eine detaillierte, wenn auch etwas schwierig zu durchschauende Fehlermeldung samt Analyse. Wichtig sind hier drei Komponenten: die Bezeichnung des Fehlers, der Fehlercode und die für den Fehler verantwortliche Datei.

Das bedeuten Bluescreen-Fehlercodes

  • driver_irq_not_less_or_equal
  • bad_pool_caller
  • fat_file_system
  • out_of_memory
  • inaccessible_boot_device
  • page_fault_in_non_paged_area
  • unable_to_load_device_driver
  • kmode_exception_not_handled

Computer Probleme beheben - Windows Probleme beheben - TUTORIAL

Quelle: ComputerWissen.de
1:07 min

Tipps zur Fehlersuche

  • Was hat sich vor der erstmaligen Fehlermeldung verändert?
  • Haben Sie die Hardware geändert oder ein neues Treiberpaket installiert?
  • Haben Sie Ihren Rechner transportiert oder bewegt und ist dabei eventuell eine Karte leicht aus dem Sockel gerutscht oder hat sich ein Lüfter gelöst?
  • Ist Ihr Prozessor übertaktet, könnte die CPU ein Wärmeproblem haben

Datenverlust verhindern durch Backups

Wenn Sie Ihr System durch regelmäßige Datensicherungen schützen, verliert ein Bluescreen einen Teil seines Schreckens. Immerhin droht kein kapitaler Datenverlust, ein eventueller Hardwareschaden kann im Gegensatz dazu durch den Austausch der Komponente vergleichsweise einfach behoben werden.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Mehr Kontrolle

Wir zeigen, wie Sie die Kontrolle behalten und Programme aus dem Autostart von Windows 10, 8.1 und 7 entfernen und das System optimal konfigurieren.
Windows 7

Mit dem Windows Media Player können Sie einfach eine Sicherheitskopie einer Musik-CD anlegen. Wir zeigen, wie es geht.
Tools, Programme und Co

Windows 8 stellt weniger erfahrene Anwender vor große Herausforderungen. Doch es gibt Abhilfe: Wir zeigen Ihnen, wie Sie Windows 8 mit der…
Direkt auf den Desktop

Die automatische Anmeldung in Windows 10 spart Zeit. Wir zeigen, wie Sie Ihren PC oder Laptop nach dem Booten ohne Passwort nutzen können.
Lizenz-Downgrade

Wir zeigen, wie das Lizenz-Downgrade von Windows 10 zurück auf Windows 7 oder Windows 8.1 nach dem Gratis-Update funktioniert.