inkl. Hardware-Prüfung, Update & Boot-Stick

Windows 11: So ist das neue System aufgebaut

12.1.2022 von Manuel Masiero

Windows 11 bringt zwar viele Neuerungen, weist aber auch einige Schwachpunkte beim System-Update auf. Wir stellen Ihnen die Systemarchitektur vor und zeigen dabei, wie Sie die Hardware-Prüfung umgehen können.

ca. 3:40 Min
Ratgeber
VG Wort Pixel
  1. Windows 11: So ist das neue System aufgebaut
  2. Windows 11: Hardware-Prüfung, System-Update & Boot-Stick
  3. Winows 11: Systeminstallationen auf (nicht) unterstützter Hardware
Windows 11 Anleitung
Die neue Systemarchitektur von Windows 11: Systemwandel
© Microsoft

Windows 11 ist, anders als der Vorgänger, nur noch als 64-Bit-System erhältlich. Dies hat zur Folge, dass nur 64-Bit-Systeme von Windows 10 direkt aktualisierbar sind.

Bei Erfüllung der Hardware-Anforderungen muss Windows 11 auf aktuellen 32-Bit-Systemen in jedem Fall neu eingerichtet werden. Die grundlegende Systemarchitektur wurde dabei aus Kompatibilitätsgründen von Windows 10 übernommen.

Hier gilt: Die Hardware wird in Windows nicht direkt angesprochen, sondern über die Hardware-Abstraktionsebene (HAL) abgeschottet. Neue Sicherheitsanforderungen an die Hardware, wie das UEFI-Secure-Boot oder auch die Einschränkung auf bestimmte Prozessoren, sind dabei nicht (!) Bestandteil der Architektur, sondern werden derzeit ausschließlich im Rahmen der Systemeinrichtung geprüft.

Auch eine spätere Berücksichtigung im Rahmen von Updates, wie von Microsoft angekündigt, ist denkbar, obgleich dies im Rahmen erster Tests nicht der Fall war. Zwar sichert das System über die neuen, zuvor genannten Sicherheitsfunktionen den Bootvorgang und den Systemstart ab, erforderlich sind diese Sicherheitsfunktionen für den späteren Windows-Betrieb aber nicht.

Dies erklärt auch, warum das System mit ein paar Tricks sogar auf älteren Rechnern installierbar ist, die die Hardware-Anforderungen nicht erfüllen. Sollten Sie sich für ein solches Update entscheiden, nutzen Sie den Produktschlüssel für die alte Windows-Version.

Die Seriennummer legt fest, welche Windows-11-Variante eingerichtet wird. Ein Schlüssel zur Home-Version erlaubt etwa das Installieren von Windows 11 Home. Obgleich Windows 11 in sechs Varianten bereitgestellt wird, gibt es nur eine einzelne ISO-Datei für die Systemeinrichtung.

Hier können Sie Windows 11 bei Microsoft herunterladen.

Windows 11 bekommt sein Dezember-Update und macht SSD-Besitzerinnen und -Besitzer weniger Sorgen.

Patchday

Windows 11 Update: Das bringt KB5008215

Für Windows 11 steht zum Patchday ein neues Update bereit. Der Patch KB5008215 fixt die SSD-Performance und bringt unter anderem Clippy als Emoji…

Grundlegender Systemaufbau

In Windows wird der Hardware-Zugriff über Gerätetreiber realisiert, deren Aufbau über das Driver SDK (Software Development Kit) geregelt ist. Der Zugriff auf Laufwerke erfolgt dabei über bestimmte Dateisysteme (z.B. FAT, FAT32, exFAT oder NTFS), deren Verwaltung ebenfalls über das System geregelt ist.

Das darauf aufsetzende System widmet sich der Prozess-, Ressourcen- und Speicherverwaltung. Die zugehörigen Funktionen definieren, wie Programme (Prozesse) auszuführen und speicherintern zu verwalten sind. Dies schließt das parallele Ausführen von Programmen (Multitasking) sowie das parallele Ausführen von Aufgaben innerhalb einzelner Anwendungen (Multithreading) mit ein.

Darauf setzt der Systemkern auf, der die einzelnen Systemfunktionen im Detail definiert, wie die Sicherheits- und Kernelfunktionen oder auch die bereitgestellten Dienste. Hier bietet Windows 11 Optimierungen in der Benutzeroberfläche (UI – User Interface), neue Dienste (Services) sowie das ausgebaute Linux-Subsystem (WSL) in Version 2 an.

Über WSL 2 lassen sich nicht nur Linux-Befehle auf der Kommandozeilenebene ausführen, auch eine Unterstützung für grafische Linux-Umgebungen wird darüber bereitgestellt. Zusätzliche Schnittstellen für die Ausführung von Android-Anwendungen sind zwar angekündigt, momentan aber noch nicht integriert.

Diese funktionale Erweiterung wird über Updates nachgerüstet. Eine Anbindung des Google-Play-Stores für den Zugriff auf Android-Apps wird es dabei nicht geben. Stattdessen sollen Android-Anwendungen später über den Amazon App Store bereitgestellt werden. Dessen Programmauswahl ist gegenüber dem Google Play Store eingeschränkt.

Windows 11 - Systemarchitektur Schema
Systemarchitektur Schema
© PC Magazin

Hinweis: Statt der geplanten Windows-Funktionalität können Sie auch weiterhin alternative Android-Emulatoren verwenden, beispielsweise BlueStacks 5 (bluestacks.com) oder MEmu (memuplay.com).

Für die Unterstützung von Programmen setzt Windows 11 auf drei Säulen, die ihrerseits auf gesonderten Programmierschnittstellen (API – Application Programming Interface) basieren. Windows 11 erlaubt weiterhin die Ausführung der altbekannten Desktopanwendungen, die über native Programme sowie COM (Component Object Model) und .NET (einschließlich Windows-Forms- und Windows-Presentation-Foundation-Programmen (WPF)) realisiert werden, und zwar in 32- und/oder 64-Bit-Varianten.

Für die App-Entwicklung kommen HTML/CSS und JavaScript oder C/C++, C# oder Visual Basic .NET zum Einsatz. Für eine verbesserte Anwendungsentwicklung stehen unter Windows 11 eine erweiterte Win32-API sowie ein systemspezifisches SDK (Software Development Kit) bereit.

Windows 11 macht keinen Internet Explorer mehr verfügbar, da dieser ohnehin nicht mehr unterstützt wird. Um die Ausführung älterer Programme dennoch nicht zu gefährden, ist die Runtime des Internet Explorers weiter fester Bestandteil des Systems. Zusätzlich wird als Ersatz die Chromium-Engine von Edge über das System bereitgestellt.

Anwendungen die bereits auf Edge und Chromium aufsetzen, sind somit im Regelfall ebenfalls direkt ausführbar. 16-Bit-Programme werden, wie auch in anderen 64-Bit-Versionen, von Windows generell nicht mehr unterstützt. Nicht alle Laufzeitversionen von .NET sind Bestandteil von Windows 11 und müssen zur Ausführung mitunter nachgeladen werden (etwa das .NET Framework 2.0).

Windows 11 Anleitung

Backup, Kompatibilität & mehr

So gelingt der Umstieg auf Windows 11: Tipps vor dem Start

Windows 11 geht an den Start. Vor dem Umstieg und der Installation sollten Sie ein paar Punkte beachten. Wir haben Tipps für den Umstieg.

Weiterhin unterstützt werden die ehemals als Modern Apps eingeführten modernen Anwendungen. Sie werden als UWP-Anwendungen für die Universal Windows Platform realisiert und über den Windows Store bereitgestellt.

Die UWP-Apps beziehen ihre Funktionalität (z.B. Kommunikationsfunktionen, Datenverwaltung, Grafik, Medien, Geräte, Drucken und Anwendungsmodell) aus den WinRT-APIs (Windows Runtime). Auch deren Funktionalitäten wurden systemspezifisch erweitert.

Mit den Windows Apps kommt ein neuer Anwendungstyp hinzu, der bevorzugt für neue Anwendungen dienen soll. Diese Anwendungen werden mit dem Windows App SDK realisiert. Darüber werden Programmoberflächen mit WinUI 3 realisiert.

Ansonsten gibt es Funktionen zur Ressourcenverwaltung (MRT Core), zum hochwertigen Text-Rendering (DWriteCore), zur Anwendungsinstanziierung, zur Aktivierung, für den Anwendungslebenszyklus, für Benachrichtigungen (Push Messages) sowie zur Bereitstellung.

Auch bei den letztgenannten Anwendungstypen kommen erneut HTML/CSS und JavaScript oder C/C++, C# oder Visual Basic .NET für die Programmentwicklung zum Einsatz. Je nach Anwendungstyp werden neben den anwendungstypspezifischen APIs auch Systemfunktionen genutzt. Microsoft stellt Hintergrundinformationen für Entwickler und zum neuen Anwendungsdesign online bereit.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Windows 10: Autostart

Tipps & Tricks

Windows 10 Autostart: Programme hinzufügen und entfernen

Wir zeigen, wie Sie Programme im Autostart-Ordner von Windows 10 hinzufügen und entfernen können. Das funktioniert 2021 mit einfachen Befehlen und…

Was ist die aktuelle Windows-10-Version?

Versionsgeschichte und -vergleich

Windows 10: Aktuelle Version und Updates in der Übersicht

Was ist die aktuelle Windows-10-Version? Welche Version habe ich installiert? Hier gibt die Antworten und eine Übersicht der aktuellen Versionen.

Windows 11 Startmenü anpassen

Aus neu mach alt

Windows 11: Startmenü von Windows 10 wiederherstellen

Windows 11 bringt viele neue Features und Anpassungen, unter anderem ein neues Startmenü. So lassen Sie das Menü wieder wie in Windows 10 aussehen.

Das Logo von Windows 11 unter einer Lupe

Windows 11 richtig einrichten

11 Einstellungen für Windows 11

Windows 11 bringt umfangreiche Einstellungen mit. Wir zeigen 11 wichtige Tipps, mit denen Sie Ihr neues Betriebssystem optimieren können.

Das Logo von Windows 11 unter einer Lupe

Powershell, Azure Cloud Shell und mehr

Windows 11: Terminal öffnen - so geht's

Das Windows-Terminal vereint neben Powershell und Azure Cloud Shell auch die Eingabeaufforderung in einer Anwendung. So rufen Sie das Terminal auf.