Neue Funktionen

Windows 11: Diese Features machen den PC schneller

Der Release von Windows 11 steht bevor. Insider-Versionen zeigen bereits eine Vorschau auf potenzielle Funktionen, die PCs beschleunigen und schneller machen.

© Microsoft

Windows 11 hat viele Verbesserungen unter der Haube eingeführt.

Nach der Bestätigung des Release-Termins von Windows 11 für 5. Oktober und der Freigabe zum Download der ersten Vorschauversionen sickern immer mehr Details zu den konkreten Änderungen in Microsoft neuem Betriebssystem durch.

In einer Vorstellungsrunde auf Youtube hat Microsoft bereits angekündigt, dass das Sicherstellen von reibungsloser Performance höchste Priorität bei Windows 11 besitzt – was sich in den vielen Änderungen im Speichermanagement niederschlägt.

Apps starten schneller

So sollen Anwendungen und Programme, die im Vordergrund laufen und von denen eine neue Instanz gestartet wird, ohne Verzögerung aufrufbar sein, da diese Prozesse durch die neue Priorisierung von Windows 11 von vornherein mehr Ressourcen zugewiesen bekommen und entsprechend schneller starten können.

Microsoft verspricht sich hiervon eine flüssigere Nutzererfahrung, da dieses konzeptuelle Speichermanagement nicht nur bei Programmen, sondern auch bei der Windows-Shell zur Anwendung kommt.

Schnelleres Aufwecken aus dem Ruhemodus

Auch der Ruhemodus von Windows 11 wurde eigenen Angaben zufolge deutlich aufgebessert. So sollen Rechner mit dem neuen Betriebssystem deutlich schneller wieder aus dem Standby heraus hochfahren können, da man das Zusammenspiel zwischen Hard- und Software verbessert habe.

Lesetipp: Windows 11 – Alle Infos zu Release, Neuerungen und Systemanforderungen

Auf Prozessoren der achten Generation oder neuer sollen so wichtige Prozesse dank verbessertem Energiemanagement zudem "quasi auf Anhieb" wieder aufrufbar sein.

Edge Chromium verbraucht weniger RAM

Als weiteres Beispiel für die Verbesserungen im Speichermanagement soll sich in Microsofts vorinstalliertem Internetbrowser Edge zeigen: Hier können ab der neuen Windows-11-Version einzelne Tabs in den Ruhemodus versetzt werden, sodass im Schnitt bis zu 32 Prozent RAM-Auslastung sowie bis zu 37 Prozent CPU-Auslastung eingespart werden können. Diese Optimierungen sollen bei Laptops zudem für längere Akkulebenszeiten sorgen.

So geht's

Bislang gibt's Windows 11 nicht als offiziellen ISO-Download für alle. Über Microsofts Unified Update Platform bekommen Sie den Link dennoch schon…
Health Check und angepasste Anforderungen für…

Nachdem Microsoft sein kritisiertes „PC Health Check“-Tool für Windows 11 zurückzog, kommt es für Insider mit angepassten Anforderungen für das OS…

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Cortana, Telemetrie und weitere…

Dass Windows 10 fleißig Daten sammelt, ist kein Geheimnis. Wir zeigen Einstellungen, damit Sie das aktuelle Windows 10 Version 1909 zum Schweigen…
Websuche auf dem Rechner

Microsoft lässt Nutzer gerne seine eigene Bing-Suche verwenden - sei es im Windows 10 Startmenü oder in Edge Chromium. Wir helfen beim Entfernen oder…
So geht's

Bislang gibt's Windows 11 nicht als offiziellen ISO-Download für alle. Über Microsofts Unified Update Platform bekommen Sie den Link dennoch schon…
Kühler für SSDs

Mit dem passenden Kühler für Ihre M.2-SSD holen Sie noch mehr Leistung aus Ihrer Festplatte raus. Wir stellen die beliebtesten Heatsinks für Ihre…
Health Check und angepasste Anforderungen für…

Nachdem Microsoft sein kritisiertes „PC Health Check“-Tool für Windows 11 zurückzog, kommt es für Insider mit angepassten Anforderungen für das OS…