Alle Infos

Windows 10 Update: Das bringt der Patchday im Juni

Nach dem Mai 2020 Update veröffentlicht Microsoft die Downloads des Patchdays im Juli. Wir nennen die wichtigsten Änderungen für alle Windows 10 Versionen.

© pc-magazin.de

Unbeliebt, aber nötig: die monatlichen Windows Updates.

Das Windows 10 Mai 2020 Update ist da und sollte langsam, aber sicher auf allen unterstützten Versionen ausgerollt werden. Daneben gibt es natürlich weiterhin die monatlichen Patchdays, die seit Dienstagabend für den Juni freigegeben sind.

Wir haben die wichtigsten Neuerungen der einzelnen Windows 10 Versionen zusammengefasst. Natürlich gibt es auch wie gewohnt den Verweis zu Microsoft mit allen Infos im Detail. Dort können Sie manuelle Updates anstoßen, falls beim automatischen Update etwas schief gelaufen sein sollte.

Windows 10 Mai 2020 Update: Version 2004

Nutzer, die bereits auf der neuesten Version mit der Nummer 2004 unterwegs sind, erhalten das Update mit der Nummer KB4557957. Die Build-Nummer des Betriebssystems ändert sich damit auf 19041.329.

Neben vielen weiteren Änderungen finden sich im Mai-Update die folgenden Highlights:

  • Verbesserte Sicherheitsfunktionen für die Browser Internet Explorer und Edge, Office, Xbox und den Microsoft Store
  • Verbesserte Sicherheit bei der Nutzung externer Geräte wie Maus, Drucker oder Kamera 
  • Zuverlässigere Nutzung von Keywords bei Sprachassistenten wie Cortana
  • Updates bei der Verifizierung von Nutznamen und Passwörtern

Auf der Seite von Microsoft finden Sie eine vollständige Liste aller Änderungen sowie die Möglichkeit zum manuellen Download.

© Screenshot: WEKA MEDIA PUBLISHING

Windows 10 Mai-2020-Update: Versionen 1909 und 1903

Ein Großteil der Windows-Nutzer befindet sich im Moment noch auf den Versionsnummern 1909 und 1903. Da sich die beiden Versionen ein gemeinsames Kern-Betriebssystem teilen, erhalten beide das gleiche Update. Dieses hört auf die Nummer KB4560960. Die Build-Nummern der beiden Versionen ändern sich damit zu 18362.900 (Version 1903), bzw. 18363.900 (Version 1909).

Auch für die etwas älteren Versionen finden sich im Update viele kleinere Änderungen. Das sind die Highlights von Update KB4560960:

  • Verbesserte Sicherheitsfunktionen für die Browser Internet Explorer und Edge, Office, Xbox und den Microsoft Store
  • Verbesserte Sicherheit bei der Nutzung externer Geräte wie Maus, Drucker oder Kamera 
  • Updates bei der Verifizierung von Nutznamen und Passwörtern

Auf die optimierte Keyword-Nutzung von Sprachassistenten, eines der Highlights für die neuere Version 2004, müssen Nutzer der älteren Versionen aber wohl verzichten. Desweiteren scheint es bei diesen Versions-Nummern ein Problem mit der Internetverbindung zu geben, wenn hierfür ein WWAN-LTE-Modem genutzt wird. Hier arbeitet Microsoft bereits an einer Behebung des Problems.

Eine vollständige Update-Liste, sowie eine Seite zum manuellen Download finden Sie auf den Seiten von Microsoft.

© Screenshot: WEKA MEDIA PUBLISHING

Windows 10 Mai-2020-Update: Version 1809

Auch Nutzer, die noch die alte Version 1809 nutzen, bekommen Updates von Microsoft. Dieses erscheint unter der Patch-Nummer KB4561608, die OS-Build-Nummer lautet 17763.1282.

Wie auch schon für die Versionen 1909 und 1903 enthält das Update die folgenden Highlights:

  • Verbesserte Sicherheitsfunktionen für die Browser Internet Explorer und Edge, Office, Xbox und den Microsoft Store
  • Verbesserte Sicherheit bei der Nutzung externer Geräte wie Maus, Drucker oder Kamera 
  • Updates bei der Verifizierung von Nutznamen und Passwörtern

Bei einigen Versionen, die verschiedene asiatische Sprachen installiert haben, kann es zu dem Fehlercode "0x800f0982 - PSFX_E_MATCHING_COMPONENT_NOT_FOUND." kommen. Hier sollte eine De- und Neuinstallation der Sprachpakete helfen.

Wie auch für die neueren Versionen bietet Microsoft eine vollständige Update-Liste und die Möglichkeit zum manuellen Download an.

Mehr lesen

Version 2004

Das erste große Windows-Update im Jahr 2020 bringt viele kleine Neuerungen und einige vertraute Funktionen fallen weg. Wir zeigen, was sich ändert.

Windows 10 Patchday-Updates für ältere Versionen

Neben den bisher genannten Versionsnummern bietet Microsoft das Mai-Update auch für ältere Varianten an, welche nur noch unter bestimmten Bedingungen unterstützt werden.

Auch hier finden sich insbesondere Verbesserungen der Sicherheit für die unterstützten hauseigenen Browser, Office und den Microsoft Store, sowie für externe Geräte.

Die folgenden Versionen erhalten ein Update:

Mehr lesen

Entlastung für Magnetfestplatten

Mit dem Windows 10 Mai Update 2020 kommen Verbesserungen am Dateimanagement. Das soll vor allem Rechner entlasten, in denen noch HDDs zum Einsatz…

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Redstone 5 und Build 18204

Microsoft veröffentlicht die Insider-Preview-Build 17723 (Redstone 5) und Build 18204 (19H1). Diese bringen intelligente Windows-Updates und…
Version 1809 Rollout steht bevor

Microsoft rollt in Kürze Version 1809 als Windows 10 October Update aus. Wir zeigen die Neuerungen und erklären, wie Sie das Update manuell starten.
Versionsgeschichte und -vergleich

Was ist die aktuelle Windows-10-Version? Welche Version habe ich installiert? Hier gibt die Antworten und eine Übersicht der aktuellen Versionen.
Microsoft empfiehlt sofortiges Update

Microsoft und BSI warnen vor den DejaBlue-Sicherheitslücken und fordern alle Windows-Nutzer auf, das Sicherheitsupdate zu installieren.
Windows Codecs Library

Gefahr von Remote Code Execution: Microsoft hat ein außerplanmäßiges Update veröffentlicht, um zwei Sicherheitslücken in Windows 10 zu beseitigen.