Gaming-Einstellungen

Windows 10 für Spiele optimieren: 7 Tipps für mehr Leistung

Windows 10 ist auch zum Spielen da. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Einstellungen für Microsofts Betriebssystem für optimale Spiele-Performance konfigurieren.

Geforce RTX 2080 Ti Release

© Philipp - Fotolia.com

Mit einem schnellen Prozessor und einer flinken Grafikkarte ist es noch nicht getan: So optimieren Sie Windows 10 für Spiele.

Drei Jahre nach seinem Erscheinen ist Windows 10 ein ausgereiftes Betriebssystem, das auch zum Spielen gerne genutzt wird. Mit ein paar Handgriffen können Sie das Betriebssystem optimieren und so den Spielgenuss steigern. Mehr dazu erfahren Sie mit sieben Tipps für Einstellugen und mehr, die Ihr Spieleerlebnis deutlich verbessern können..

1. Internet-Verbindung optimieren

Windows 10: sieben Tipps zur Optimierung für Spiele-Updates

© Screenshot WEKA / PC Magazin

Bei vielen Online-Spielen hängt der Spielspaß von einer schnell reagierenden Internet-Verbindung ab. Mit dem Nagle-Algorithmus verfügt Windows 10 über eine Funktion, die die Internet-Verbindung effizienter nutzt, aber etwas Reaktionszeit kostet. In der Windows-Registrierungsdatenbank ("Registry") können Sie die Funktion deaktivieren. 

Die Deaktivierung erfolgt gezielt für einzelne Netzwerke. Deshalb müssen Sie als erstes herausfinden, mit welchem Netzwerk Ihr PC beim Spielen verbunden ist. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Start-Knopf und wählen Sie die Option "Netzwerkverbindungen" in dem Menü aus, das daraufhin erscheint. Klicken Sie dann doppelt auf den Eintrag des Netzwerkadapters, über den Ihr PC mit dem Internet verbunden ist. Anschließend tippen Sie auf "Details". Hier erhalten Sie zahlreiche Informationen zur aktuellen Netzwerkverbindung. Notieren Sie die IP-Adresse des DHCP-Servers.

Windows 10: sieben Tipps zur Optimierung für Spiele-Updates

© Screenshot WEKA / PC Magazin

Öffnen Sie nun den Editor für die Registry. Dazu drücken Sie die Tastenkombination Windows + R und geben folgenden Befehl ein: regedit

Dann klicken Sie auf "OK". Hangeln Sie sich durch bis zum Pfad "HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\Tcpip6\Parameters\Interfaces". Dieser hat einen oder mehrere Unterordner. Klicken Sie diese der Reihe nach an, bis Sie auf den Ordner treffen, in dem die IP-Adresse erscheint, die Sie zuvor notiert haben.

Lesetipp: Windows 10 Speicher bereinigen: 7 Tipps für mehr Platz

Klicken Sie den Ordner dann mit der rechten Maustaste an und gehen Sie auf "Neu  DWORD-Wert (32-Bit)". Geben Sie dem neuen Eintrag den Namen "TcpAckFrequency". Klicken Sie ihn doppelt an und tragen Sie als Wert 1 (Hexadezimal) ein. Legen Sie einen weiteren DWORD-Wert (32-Bit) an, diesmal aber mit dem Namen "TCPNoDelay" und wiederum mit dem Wert 1. Starten Sie den PC neu. Kommt es wider Erwarten zu Problemen, entfernen Sie die beiden Schlüssel einfach wieder.

2. Steam tunen

Nicht nur Windows lädt Updates automatisch herunter, auch der Spiele-Shop Steam verfährt so. Zum Glück gibt es auch hier viele Optionen, um Störungen zu minimieren. Öffnen Sie als erstes die Steam-Einstellungen, indem Sie links oben auf "Steam" und dann auf "Einstellungen \> Downloads" klicken. 

Hier können Sie den Download von Updates auf bestimmte Tageszeiten beschränken ("Automatische Updates nur zwischen") und die Übertragungsgeschwindigkeit begrenzen. Bevor Sie diese Einstellungen optimieren sollten Sie aber auch die zusätzlichen Optionen kennen, die Steam für pro Spiel anbietet…

Windows 10: sieben Tipps zur Optimierung für Spiele-Updates

© Screenshot WEKA / PC Magazin

Steam-Einstellungen

Klicken Sie dazu einen installierten (!) Titel in der Bibliothek mit der rechten Maustaste an und gehen Sie auf "Eigenschaften". Stellen Sie zum Beispiel Ihr Lieblingsspiel auf "Hohe Priorität", damit es Updates immer als erstes erhält. Bei Spielen, bei denen es auf jedes Quäntchen Leistung ankommt, klicken Sie unter "Downloads im Hintergrund" auf "Downloads im Hintergrund nie zulassen".

Mehr lesen

Windows 10 April 2019 Update - Version 1903
Galerie
Galerie

Die erste Insider Preview zum Windows 10 April 2019 Update ist live. Unsere Galerie zeigt die Neuerungen der kommenden Windows 10 Version 1903.

Mehr zum Thema

Sea of Thieves im Test
Online-Piratenspiel

Sea of Thieves kommt von Entwickler Rare, der für Donkey Kong Country und andere Highlights bekannt ist. Was der Seeräuber-Spaß taugt, lesen Sie im…
Windows 10: Diskpart blendet 450-MB-Partition aus
Nach dem April-Update

Nach dem Windows 10 April Update kann es sein, dass der Windows Explorer die Wiederherstellungspartition mit 450 MB anzeigt. So blenden Sie sie wieder…
Shutterstock
Mehr Leistung

Mit einem Trick können Sie den Windows 10 Ultimate Performance Mode aktivieren, der eigentlich Windows 10 Pro for Workstations vorbehalten ist.
Windows 10: Offline-Konto hinzufuegen
Einfaches Erstellen und Wechseln

Wer unter Windows 10 keinen Microsoft-Account nutzen will, nutzt ein Offline-Konto. Wir zeigen, wie Sie es nachträglich erstellen und wechseln können.
Windows 10 Benutzerkonto einrichten
Praxis

Immer wieder taucht in Foren die Frage auf, wie man unter Windows 10 ein Benutzerkonto einrichtet. Wir zeigen Ihnen drei unterschiedliche…