Betriebssystem

Windows-10-Prozesse: svchost.exe

Windows-10-Prozesse erklärt: svchost.exe

© Screenshot WEKA / PC Magazin

Windows-10-Prozesse erklärt: svchost.exe

Diensthost (svchost.exe)

„Diensthost“ ist ein generischer Name, den Windows vielen Diensten verpasst, die es aus DLL-Dateien startet. Angesichts der vielen Dienste, die Windows mitbringt verwundert es wenig, dass so viele dieser Einträge im Task Manager erscheinen. Das gilt, obwohl Windows häufig mehrere Dienste in einem einzigen Diensthost-Prozess zusammenfasst. Verursacht ein Diensthost-Prozess Probleme, sollten Sie als erstes herausfinden, welcher Dienst dahintersteckt. 

Dazu klappen Sie den Prozess im Task Manager aus, indem Sie auf die Pfeilspitze links neben „Diensthost“ klicken. Suchen Sie anschließend im Netz nach dem Namen des oder der Dienste in Verbindung mit dem Problem, zum Beispiel „hohe CPU-Last“. Die zugehörige Datei svchost.exe sollten Sie im Ordner WindowsSystem32 finden, üblicherweise auf dem Laufwerk C. Andere Speicherorte deuten auf Schadsoftware.

Mehr zum Thema

Windows-Modding
Rainmeter, Widgets, Metro-Icons und mehr

Nicht jeder will ein Windows 10, das wie Millionen andere aussieht. Modding-Tools lassen das typische Microsoft-Design komplett vom Desktop…
PC schneller machen: Tuning für RAM & CPU
System-Test

System-Tuning macht Windows schneller – theoretisch. Doch was nützen Datenmüll-Löschung, Registry-Säuberung und angepasste (SSD-)Einstellungen…
Shutterstock
Mehr Leistung

Mit einem Trick können Sie den Windows 10 Ultimate Performance Mode aktivieren, der eigentlich Windows 10 Pro for Workstations vorbehalten ist.
Windows 10 schlanker machen
Schlankheitskur

Wir zeigen, wie Sie Windows 10 schlanker machen: So entfernen Sie Werbung, Tipps-Einblendungen, ungenutzte Apps und nebenbei noch sonstigen Ballast.
Windows 10 von Microsoft (Symbolbild)
Design und Tuning

Windows 10 hat viele Einstellungen, das Verhalten und Design anzupassen. Die vorgegebenen Grundeinstellungen sind längst nicht immer optimal.