Gut vernetzt

Windows 10 Netzwerk: Heimnetzgruppe einrichten

© pc-magazin.de

Eintrittskarte: Um einer Heimnetzgruppe beizutreten, müssen alle Teilnehmer ein automatisch von Windows generiertes Kennwort eingeben. Es lässt sich aber jederzeit nach Belieben ändern.

Um eine neue Heimnetzgruppe einzurichten, klicken Sie in der linken Leiste des Windows-Explorers auf Heimnetzgruppe und anschließend im rechten Fensterbereich auf Heimnetzgruppe erstellen. Windows startet einen Assistenten, über den Sie festlegen können, welche Bibliotheken und Ordner Sie anderen HeimnetzgruppenMitgliedern zur Verfügung stellen wollen. Zur Auswahl stehen die Verzeichnisse Bilder , Videos , Musik , Dokumente sowie Drucker und Geräte . Sie können jeweils entscheiden, ob sie im Netzwerk Freigegeben oder Nicht freigegeben werden sollen.

Nach einem Klick auf weiter richtet Windows die Ordner entsprechend ein und zeigt Ihnen abschließend das Kennwort für die Heimnetzwerkgruppe an. Notieren Sie sich dieses Kennwort, denn Sie benötigen es, um weitere Computer zu Ihrer Heimnetzwerkgruppe hinzuzufügen.

Einer Heimnetzgruppe beitreten

© pc-magazin.de

Einfacher Austausch: Freigegebene Ordner stehen direkt im Windows-Explorer zur Verfügung.

Sich mit einer Heimnetzgruppe zu verbinden läuft unter Windows 10 genauso unkompliziert ab wie deren Einrichtung. Auch hier klicken Sie im Windows-Explorer auf Heimnetzgruppe , im rechten Fensterbereich dann allerdings auf die Schaltfläche Jetzt beitreten.

Unter dem Punkt Heimnetzgruppe einrichten hieß sie Heimnetzgruppe erstellen. Windows erkennt aber automatisch, ob im Netzwerk bereits eine Heimnetzgruppe angelegt wurde und passt die Schaltfläche entsprechend an. Über den Assistenten können Sie dann wie gehabt Ordner und Bibliotheken des Computers für andere Heimnetzgruppen-Mitglieder freigeben. Nach einem Klick auf weiter folgt jedoch ein neuer Schritt: Nun werden Sie aufgefordert, das Kennwort für die Heimnetzwerkgruppe einzugeben. War die Eingabe richtig, ist der Computer mitsamt seinen freigegebenen Ordnern Teil der Heimnetzgruppe und kann seinerseits auf alle dort freigegebenen Ordner und Bibliotheken zugreifen.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

NAS, eingebundene Freigaben & Co.

Nerven Sie bei Ihrem Netzlaufwerk Sicherheitswarnungen von Windows, wenn Sie Dateien kopieren oder ausführen wollen? So können Sie das abschalten!
So viel mehr bringt Kabel wirklich

WLAN ist bequem, aber auch Netzwerkkabel haben Vorteile. Wir vergleichen und kommen zu einem Fazit bei der Frage: WLAN oder Kabel? Was ist besser?
Ungenutzter Ordner

OneDrive klinkt sich mit seinem eigenen Icon in den Windows-Explorer ein. Wer das nicht benötigt, kann das Symbol mit einem Registry-Trick ausblenden.
Heimetzwerk

Wer mehrere PCs mit Windows 10 betreibt, fasst diese in einem Netzwerk zusammenfassen. Wir geben Tipps für nützliche Funktionen und mehr Komfort.
Arbeiten ohne Router oder WLAN

Was tun, wenn weder Router noch WLAN vorhanden sind? Das Einrichten einer Netzwerkbrücke kann unter Windows 10, 8.1, 7 und mehr eine Alternative sein.