Aero, Widgets, Explorer-Tabs und mehr

Windows 10: Fehlende Funktionen nachrüsten

6.3.2017 von Claudia Frickel

Microsoft hat bei Windows 10 einige Tools und Features gestrichen, die in früheren Versionen des Betriebssystems noch da waren. So bekommen Sie sie zurück.

ca. 2:15 Min
Ratgeber
VG Wort Pixel
  1. Windows 10: Fehlende Funktionen nachrüsten
  2. Windows 10: Fehlende Funktionen - Tipp 4 bis Tipp 6
  3. Windows 10: Fehlende Funktionen - Tipp 7 bis Tipp 9
  4. Windows 10: Fehlende Funktionen - Tipp 10 bis Tipp 12
Shutterstock Teaserbild
Holen Sie das Maximum aus Windows 10!
© Shutterstock/Olivier Le Moal

Sie sind von Windows 7 auf Windows 10 umgestiegen und vermissen bestimmte Funktionen? Das kann durchaus sein, denn das eine oder andere Feature hat Microsoft leider gestrichen. Andere Funktionen fehlen Windows dagegen schon immer, obwohl sie praktisch wären. Mit unseren Tipps und Tools trimmen Sie Windows 10 schnell auf maximalen Komfort.​

1. Tipp: Alle möglichen früheren Tools wieder benutzen 

Die Desktop-Gadgets in Windows 7 erleichterten den Arbeitsalltag: User legten damit einen Kalender, eine Uhr, einen Währungsrechner oder ein Wetter-Widget auf dem Desktop ab. Das Gratis-Programm Missed Features Installer 10 (MFI 10) holt die Gadgets auf die Arbeitsoberfläche zurück. Aber nicht nur sie: Auch die Aero-Optik alter Windows-Versionen oder frühere Games feiern damit ein Comeback. Sie passen zudem das Startmenü an und holen sich mehrere alte Versionen zurück. Viele vermissen in Windows 10 auch das Media Center, mit dem man DVDs und Videos ansehen und via TV-Karte Fernsehen empfangen konnte – das Tool bringt es zurück. Das Gratis-Paket enthält zahlreiche Features, die Sie einzeln installieren.

Enthalten sind sie in einer ISO-Datei: Klicken Sie rechts darauf und wählen Sie Bereitstellen oder Mit ISO Viewer öffnen. Das Programm wird ausgeführt. Klicken Sie auf den Ordner MFI10 und Installer. Im Programm wählen Sie die Funktion, die Sie zurückholen wollen – etwa die Gadgets oder einen der früheren Taschenrechner (Calculator). Das ausgesuchte Tool öffnet sich sofort. Die Gadgets finden Sie später auch mit Rechtsklick auf den Desktop unter Minianwendungen wieder. Wenn Sie nicht alle Funktionen brauchen, die der Missed Features Installer 10 liefert, sondern nur die Desktop-Gadgets zurückholen wollen, dann reicht das Gratis-Tool 8Gadget Packaus.​

Screenshot: Missed Features
Der Missed Features Installer holt eine Auswahl von Gadgets auf den Desktop zurück.
© Weka/Archiv

2. Tipp: Die Taskleiste anpassen und mit mehr Funktionen ausrüsten 

Die Taskleiste ist ein wichtiges Element bei der Bedienung jeder Windows-Version. Aber die Möglichkeiten zum Anpassen sind beschränkt. Der kostenlose 7+ Taskbar Tweaker schafft Abhilfe. Sie definieren mit dem Tool, was bei einem Mausklick rechts oder in der Mitte auf ein Taskleisten-Symbol passieren soll. Wird das dazugehörige Programm geschlossen oder minimiert, erscheint eine Sprungliste oder ein Fenstermenü? Soll beim Überfahren eines Symbols mit dem Mauszeiger eine Miniaturansicht erscheinen oder gar nichts passieren? Außerdem definieren Sie, ob Elemente gruppiert werden und was passiert, wenn Sie doppelt auf einen freien Bereich der Taskleiste klicken. Das deutschsprachige Tool ist selbsterklärend, Sie wählen mit Häkchen die Features aus, die infrage kommen.​

3. Tipp: Den Windows Explorer mit Tabs aufrüsten 

Der Explorer ist als Dateimanager ein Herzstück von Windows. Umso erstaunlicher, dass Microsoft ihn zwar über die Jahre weiterentwickelt hat, aber trotzdem einige praktische Features fehlen. Dazu gehört die Möglichkeit, im Windows Explorer mit Tabs​ zu arbeiten. In Browsern ist das längst Standard und würde auch im Explorer für mehr Übersicht sorgen. Mit dem Gratis-Tool TabExplorerrüsten Sie die Funktion einfach nach. Setzen Sie nach der Installation ein Häkchen bei Enable Tab Explorer. Statt mehrere Explorer-Fenster zu öffnen, arbeiten Sie nun mit verschiedenen Reitern. Mit einem Rechtsklick auf das jeweilige Tab öffnen Sie weitere Optionen, etwa alle Tabs zu schließen oder mit Clone die gleiche Ansicht noch einmal zu öffnen.​

Windows schneller machen

Quelle: PC Magazin
Windows-Einstellungen: Wenn das System zu langsam ist, helfen meist schon einfache Tipps.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Windows 10: Autostart

Tipps & Tricks

Windows 10 Autostart: Programme hinzufügen und entfernen

Wir zeigen, wie Sie Programme im Autostart-Ordner von Windows 10 hinzufügen und entfernen können. Das funktioniert 2021 mit einfachen Befehlen und…

Windows 10: Automatische Anmeldung ohne Passwort

Direkt auf den Desktop

Windows 10: Automatische Anmeldung ohne Passwort - so…

Die automatische Anmeldung in Windows 10 spart Zeit. Wir zeigen, wie Sie Ihren PC oder Laptop nach dem Booten ohne Passwort nutzen können.

Windows 10: Aktuelle Version

Versionsgeschichte und -vergleich

Windows 10: Aktuelle Version und Updates in der Übersicht

Was ist die aktuelle Windows-10-Version? Welche Version habe ich installiert? Hier gibt die Antworten und eine Übersicht der aktuellen Versionen.

Windows 10 Creators Update

Bildschirm abfotografieren

Windows 10: Screenshot erstellen - Bereich ohne Zusatz-Tool,…

Windows 10 bietet mehrere Möglichkeiten, Screenshots zu erstellen. Wir zeigen drei Methoden, den Bildschirm abzufotografieren - ohne Zusatzprogramme.

Microsoft hat Windows 11 vorgestellt. Wir fassen Überraschungen und neue Infos zusammen.

Erscheinungstermin bekannt

Windows 11: Release, Neuerungen, Gratis-Update und mehr

Windows 11 ist für den 5. Oktober 2021 bestätigt. Unser FAQ beantwortet Fragen zu Release, Gratis-Update, Neuerungen, Download und mehr.