Nach dem Update

Windows 10 - Tipp 18: Probleme mit Bildschirmauflösung und Grafiktreiber beheben

Windows 10 Fall Creators Treiber Auflösung

© Screenshot PCgo / Microsoft

Wird nach einem Windows-Update eine kleinere Bildschirmauflösung empfohlen, wurde der Grafiktreiber durch einen falschen ersetzt.

Nach einem automatischen Windows 10 Update kommt es immer wieder vor, dass der Bildschirm nur noch eine grobe Bildschirmauflösung hat. Das Update hat in diesen Fällen den Grafiktreiber ungefragt durch einen anderen ersetzt, der die optimale Auflösung des Monitors nicht unterstützt. 

  1. Um das Problem zu finden, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Desktop und wählen Sie im Kontextmenü Anzeigeeinstellungen. Wird unter Auflösung die richtige Bildschirmauflösung nicht zur Auswahl angeboten, ist wahrscheinlich ein falscher Treiber über das Update installiert worden. 
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Windows-Logo in der linken unteren Bildschirmecke und wählen Sie im Menü Geräte-Manager. Wählen Sie hier unter Grafikkarte die installierte Grafikkarte und klicken Sie doppelt darauf. 
  3. Wird eine falsche Grafikkarte oder ein Microsoft Basic Display Adapter angezeigt, klicken Sie in der Symbolleiste des Geräte-Managers auf Deinstallieren und lassen die Hardware danach automatisch neu erkennen. Wird die richtige Grafikkarte angezeigt und passt nur die Auflösung nicht, wählen Sie Gerätetreiber aktualisieren. 
  4. Wählen Sie im nächsten Dialogfeld die Option Auf dem Computer nach Treibersoftware suchen und danach Aus einer Liste von Gerätetreibern auf dem Computer auswählen. 
  5. Achten Sie darauf, dass im nächsten Dialogfeld der Schalter Kompatible Hardware anzeigen eingeschaltet ist. In der Liste der Grafiktreiber finden Sie noch die ältere Version, die problemlos lief. Wählen Sie diese. Microsoft Basic Display Adapter ist dagegen keine gute Wahl. Der unterstützt nur schwache Bildschirmauflösungen. 
  6. Nach einem Klick auf Weiter schaltet sich die Bildschirmauflösung ein paar Mal um, bis das System die zum Monitor passende Auflösung erkannt hat. Sollte dies nicht der Fall sein, können Sie in den Anzeigeeinstellungen die gewünschte Auflösung wählen.

Windows schneller machen

Quelle: PC Magazin
Windows-Einstellungen: Wenn das System zu langsam ist, helfen meist schon einfache Tipps.

Mehr zum Thema

Windows 10 Creators Update
Patch Day

Im typischen Patch-Day Zyklus kommen nun wieder kumulative Updates für Windows 10, die für mehr Sicherheit im System sorgen. Hier die Details.
Windows 10 Creators Update
Entwicklung seit Release

Microsoft verrät Zahlen, wonach das Creators Update Windows 10 stabiler mache, für mehr Akkulaufzeit sorge, das System schneller Booten lasse und…
AMD RyZen 7 1800X
Mehr Leistung für AMD-CPU

Das Fall Creators Update für Windows 10 hat für Ryzen-CPUs den optimierten Energiesparplan im Gepäck. Das steigert die Leistung von PCs mit AMD-CPU.
Shutterstock Teaserbild
Redstone 4

Am 8. Mai 2018 ist Release des April Update für Windows 10. Wir zeigen neue Features wie die Timeline und Neuerungen an Cortana, Edge und mehr.
Windows 10 Update
Rechner in Boot-Schleife

Das Windows 10 April Update löst bei Rechnern Boot-Schleifen aus und wurde jetzt für Avast-Nutzer gestoppt. Für Betroffene gibt es eine vorläufige…