Nach dem Update

Windows 10 - Tipp 5: Mobil besuchte Webseiten am PC weiterlesen

© Screenshot PCgo

Webseiten aus dem Smartphone-Browser lassen sich an den PC senden, um sie dort weiterzulesen.

Das neue Handy-Symbol in den Einstellungen verknüpft Windows 10 mit einem Android-Smartphone oder iPhone. Zur Einrichtung lassen Sie sich mit einem Klick auf Handy hinzufügen eine SMS mit dem Downloadlink des Microsoft-Launchers schicken. 

Nach der Installation dieser App und Anmeldung mit dem eigenen Microsoft-Konto erscheint ein neues Symbol Continue on PC beim Teilen eines Links im Browser auf dem Smartphone. Hier haben Sie die Auswahl, die Webseite direkt im Browser auf einem verknüpften PC zu öffnen oder eine Nachricht in das Info-Center zu schicken, um die Seite später zu öffnen. 

Lesetipp: Bitcoin, Ethereum & Co.: 7 Mythen und was dahintersteckt

Der Link Verwalten Sie alle mit Ihrem Microsoft-Konto verknüpften Geräte in den Einstellungen unter Handy öffnet im Browser eine Seite, auf der Sie alle eigenen Geräte finden. Bei Smartphones wird hier auch die IMEI und die Telefonnummer der zuletzt verwendeten SIM-Karte angezeigt. Geräte, die diese Funktion unterstützen, können auf einer Karte gesucht werden.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Windows Update

Wir zeigen, wie Sie bei Windows 10 automatische Updates ausschalten können. Somit sind Sie bei Problemen mit Windows Update fein raus.
Update

Mit dem Creators Update von Windows 10 wurden einige neue Sicherheitsfeatures eingeführt. Wir zeigen Ihnen die wichtigsten Einstellungen.
Redstone 4

Am 8. Mai 2018 ist Release des April Update für Windows 10. Wir zeigen neue Features wie die Timeline und Neuerungen an Cortana, Edge und mehr.
Bug aktiviert Online-Suche

Windows 10 1803 nutzt für die Suche im System auch das Internet und liefert Ergebnisse von Bing. Mit einem Registry-Fix können Sie die Websuche…
Spring Creators Update

Das Spring Creators Update installiert die Timeline, die zuletzt geöffnete Windows-10-Inhalte anzeigt. So aktivieren Sie die praktische Zeitachse.