Tipps & Tricks

Windows 10 Explorer: So deaktivieren Sie OneDrive

Mit Windows 10 sind Sie in Sachen Bedienerfreundlichkeit und Sicherheit gut aufgestellt. Dennoch lässt sich auch dieses Betriebssystem noch optimieren. Wir zeigen Ihnen, wie Sie OneDrive aus dem Windows Explorer deaktivieren und entfernen können.

© Screenshot & Montage: PCgo

Mit einer Änderung eines Wertes in der Registry entfernen Sie OneDrive aus dem Windows Explorer.

Falls Sie Microsofts Cloud-Speicher namens OneDrive nicht nutzen, können Sie das Tool über Start/OneDrive/ rechte Maustaste und den Befehl Deinstallieren vom Rechner sehr schnell entfernen. Das Problem dabei: Im Windows Explorer kann OneDrive anschließend noch immer vorhanden sein.

Diesen Eintrag zu entfernen, funktioniert nur über den Registrierungs-Editor. Geben Sie dazu im Suchfenster der Symbolleiste das Stichwort Registrierung-Editor ein, und gehen Sie zu Computer\HKEY_CLASSES_ROOT\ Directory\Background\Shell. Alternativ öffnen Sie den Registrierungs-Editor über die Tastenkombination [Windows]+[R] und den Suchbefehl regedit.

Mehr lesen

Versionsgeschichte und -vergleich

Was ist die aktuelle Windows-10-Version? Welche Version habe ich installiert? Hier gibt die Antworten und eine Übersicht der aktuellen Versionen.

Gehen Sie dort im linken Fenster auf den Eintrag HKEY_CLASSES_ROOT\ CLSID\{018D5C66-4533-4307-9B53-224DE2ED1FE6}, indem Sie über Bearbeiten/Suchen zum Beispiel nach dem Wert 4533 suchen, der Bestandteil der oben angezeigten Zahlenkolonne ist.

Markieren Sie links den Eintrag und doppelklicken Sie im rechten Fenster auf den Menüpunkt System.Is.PinnedToNameSpaceTree. Ändern Sie den Wert vom Standardeintrag 1 in eine 0, bestätigen Sie mit OK, und sehen Sie im Explorer nach, ob der Eintrag für OneDrive verschwunden ist.

Sollte das nicht der Fall sein, starten Sie Ihren Rechner neu. Nun sollte der Eintrag weg sein. Beachten Sie, dass er bei einem künftigen Windows-Update möglicherweise wieder aktiviert und angezeigt werden kann. Sollte das der Fall sein, gehen Sie einfach wie in diesem Schritt beschrieben vor, und deaktivieren Sie den Eintrag erneut über Änderung des Wertes von 1 auf 0 im Registrierungs-Editor.

Der eigene Cloud-Speicher

Mit seinem NAS-Angebot gehört Synology zu den führenden Anbietern von Netzwerkfestplatten. Wir zeigen Ihnen, welches Gerät sich wofür am besten…

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Ungenutzter Ordner

OneDrive klinkt sich mit seinem eigenen Icon in den Windows-Explorer ein. Wer das nicht benötigt, kann das Symbol mit einem Registry-Trick ausblenden.
Microsoft Launcher

Microsofts Starterprogramm will die Produktivität der Nutzer erhöhen und den Zugriff auf bestimmte Dateien vom PC vereinfachen.
Cortana, Telemetrie und weitere…

Dass Windows 10 fleißig Daten sammelt, ist kein Geheimnis. Wir zeigen Einstellungen, damit Sie das aktuelle Windows 10 Version 1909 zum Schweigen…
Keine Online-Verbindung

Unter Windows 10 mit installiertem Mai 2020 Update kann es Problemen mit der Internetverbindung kommen. Diese können Sie jedoch mit einem Workaround…
Windows 10

Sie verwenden zum Betrachten von Fotos das eingestellte Standardprogramm. Sie möchten aber die Dateien bei Bedarf direkt mit einem installierten…