Praxis

Windows-Tipp 8: Desktopverknüpfungen für Programme anlegen

Windows 10 bringt zwar den klassischen Desktop wieder in den Vordergrund – darauf Verknüpfungen zum Start von Programmen abzulegen, scheint den Windows-Entwicklern aber nicht mehr wichtig zu sein. Mit einem Umweg funktioniert es weiterhin, ein Desktopsymbol für ein installiertes Programm zu erstellen: 

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf ein Programm im Startmenü oder auf eine Kachel und wählen Sie dann im Kontextmenü Mehr/Dateispeicherort öffnen. Jetzt öffnet sich ein klassisches Explorer-Fenster, in dem Sie den jeweiligen Startmenüordner finden. Hier können Sie wie gewohnt über einen Rechtsklick auf ein Symbol und Senden an/Desktop (Verknüpfung erstellen) ein Desktopsymbol anlegen.

Mehr lesen

Tipp

In Windows 10 können Sie die Standard-Apps zum Öffnen von Dateien auswählen. Wir zeigen, wie Sie die Standard-Programme ändern.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Praxis

BIOS-Version, Standard-Browser, Verbindungs-Treiber für Smartphones & Co.: Wir zeigen Tipps & Tricks, mit denen Sie Windows 10 und die Vorgänger…
Versteckter Ordner

Wo werden Daten von Windows Store Apps in Windows 10 gespeichert? Wir zeigen Ihnen, wie sie die versteckten Ordner finden und öffnen.
Versionsgeschichte und -vergleich

Was ist die aktuelle Windows-10-Version? Welche Version habe ich installiert? Hier gibt die Antworten und eine Übersicht der aktuellen Versionen.
Insider Preview

Die erste Insider Preview zum Windows 10 April 2019 Update ist da. Welche Neuerungen die Windows 10 Version 1903 bringt, verraten wir hier.
Gratis-Tools

Microsoft veröffentlicht unter dem alt­ ehrwürdigen Namen PowerToys neue Gratis-Tools für Windows 10. Wir stellen die Open-Source-Programme vor.