Gaming-PC selber bauen

PC mit Ryzen 5000: Tipps für Mainboards, RAM, SSDs und Netzteile

Wer einen PC mit Ryzen 5000 bauen will, findet bei uns Kaufempfehlungen und Tipps für die besten Mainboards, RAM-Module, SSD-Speicher und Netzteile.

Inhalt
  1. PC mit Ryzen 5000: Tipps für Mainboards, RAM, SSDs und Netzteile
  2. PC mit Ryzen 5000: Empfehlungen für RAM, SSD und Netzteil

© AMD

Ryzen 5000 bietet für PCs eine Top-Basis. Wir geben Tipps für die besten, passenden Komponenten.

Die vier Ryzen-5000-Chips von AMD haben Mitte 2021 ein gutes Preisniveau erreicht. Wer einen PC kaufen bzw. sich selbst zusammenbauen möchte, findet bei uns Tipps für Komponenten, die mit AMDs Zen-3-Basis optimal funktionieren. Wir beantworten Fragen, wie beispielsweise nach dem besten RAM, dem passenden Mainboard, der schnellsten SSD oder dem ausdauerndsten Netzteil.

Warum nicht Intel? In unseren Augen ist die 11. Generation unterlegen, wenngleich das Flaggschiff – der Core i9-11900K - die beste Single-Core-Leistung haben mag und somit die besten Spieleergebnisse ermöglicht. Diese wird aber mit einem veralteten Fertigungsprozess erreicht, der vergleichsweise einen sehr hohen Stromverbrauch und viel Hitze bedeutet. AMD punktet nicht nur hierbei, sondern bietet für Anwendungen auch mehr Kerne.

Schon in diesem Jahr werden die Karten neu gemischt. Bei Intel steht zwischen Herbst diesen und Sommer nächsten Jahres Alder Lake-S an – die 12. Generation. Bei AMD könnte im Sommer schon Ryzen 6000 folgen. Darüber gibt es jedoch noch keine Infos. Zen 4 soll es aber noch nicht sein. Eine neue Architektur inkl. PCI-Express 5 und DDR5-Ram (auch bei Intel Alder Lake-S) steht bei AMD erst für Ende 2022 auf dem Plan.

Wann erscheinen neue CPUs?

Welche CPU-Neuerscheinungen planen Intel und AMD für 2021? Wir geben einen Ausblick über neue Prozessoren in unserer Vorschau für das laufende Jahr.

Welcher Ryzen 5000?

Es gibt vier Ryzen-5000-Chips. Sie unterscheiden sich wenig überraschend in der Leistung, bei der Anzahl der Kerne, in der Hitzeentwicklung und mehr. Einen Einblick verschafft unser verlinkter CPU-Vergleichstest. Hier bekommen Sie einen Detaileinblick mit den wichtigsten technischen Daten.

Für Spielerinnen und Spieler mit durchschnittlichen Anforderungen und relativ wenig Hardware-Erfahrung ist der Sechskerner AMD Ryzen 5 5600X mehr als ausreichend. Er ist der einzige Ryzen 5000, der einen Boxed-Kühler mitbringt und Ihnen dabei weitere Recherchen erspart. Er stellt zusammen mit Intels Core i5-11600K oder gar i7-11700K die gehobene Mittelklasse dar und reicht entsprechend für so gut wie alle gängigen Aufgaben (und Spiele) im Alltag. Mit der passenden Grafikkarte ist er auch optimal für WQHD-Spieleauflösungen und schafft auch 4K in spielbaren Raten.

Vereinfacht gesagt, sind die stärkeren Ryzen-5000-Chips für Sie interessant, wenn die Anforderungen an die Rechenleistung steigen: seien es aufwändige Renderaufgaben, mehrere parallel laufende Anwendungen, höher aufgelöste Spielegrafik mit mehr Details und hohen fps-Zahlen, Virtualisierung, Serveranwendungen im Hintergrund und mehr. Mit den acht schnellen Kernen des AMD Ryzen 7 5800X sollten Aufgaben für Normalsterbliche mit mehr als ausreichend Rechenleistung versorgt sein. Darüber kommen Power-User und Enthuasiasten mit den Ryzen-9-Chips auf ihre Kosten. Die Ansprüche an RAM, Speicher und ggf. das Netzteil steigen entsprechend. Dazu kommen wir gleich.

Ryzen 5000: Welcher CPU-Kühler?

AMD hat auf den eigenen Webseiten Tipps für Kühler gelistet. Daraus können wir die folgenden empfehlen:

Der Ryzen 5 5600X bringt einen "AMD Wraith Stealth"-Kühler mit, der gute Leistungseigenschaften bereit hält. Er reicht im Normalfall. Wer übertaktet, sollte sich nach stärkeren Alternativen umsehen.

Ryzen 5000: Welches Mainboard?

Für Ryzen 5000 sollten Sie ein Mainboard mit den Chipsätzen B550 oder X570 verwenden. Die direkten Vorgänger-Chipsätze X470 und B450 funktionieren zwar, sind aber nur eingeschränkt kompatibel. Beispielsweise können moderne Technologien wie DirectStorage (ab Windows 11) oder Smart Access Memory (ab Radeon RX 6000) bzw. die Nvidia-Pendants RTX IO und Resizable BAR (je ab Geforce RTX 3000) auf der Strecke bleiben. Für welchen Chipsatz Sie sich entscheiden, beantworten wir in unserer Kaufberatung für Ryzen-Mainboards.

Kaufberatung

AMD setzt mit Ryzen-CPUs auf den AM4-Sockel. Mit diesem warten die Chipsätze X570, B550, X470, X370 und mehr. Welcher Chipsatz ist für Sie der…

Unsere Empfehlungen sehen entsprechend aus. Bedenken Sie, dass Sie für den stärksten Prozessor nicht das teuerste Mainboard brauchen. Prüfen Sie Features wie WLAN, Bluetooth, die Anschlüsse und mehr. Natürlich entscheiden Sie sich individuell auf Basis Ihrer Anforderungen.

X570-Chipsatz

über 400 Euro

bis 400 Euro

bis 300 Euro

bis 200 Euro

PC-Upgrade

Aktuelle Grafikkarten passen auch noch in betagte PCs. Wir zeigen, worauf Sie beim Aufrüsten achten müssen.

B550-Chipsatz

bis 300 Euro

bis 200 Euro

bis 150 Euro

bis 100 Euro

Auf der nächsten Seite geben wir Empfehlungen für SSDs und Tipps für erfahrungsgemäß zuverlässigen und schnellen RAM sowie passende Netzteile.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Desktop-Prozessoren

Welche Desktop-CPU erfüllt Ihre Anforderungen ideal? Antworten liefert unsere CPU-Kaufberatung 2020 in allen wichtigen Preis- und Leistungskategorien.
Mainboard-Kaufberatung

Drei Generationen Intel-CPUs auf zwei verschiedenen Sockeln mit einem Dutzend Chipsätzen: Wir helfen bei der Auswahl des richtigen Intel-Mainboards…
Optimale PC-Konfiguration

Bald ist Verkaufsstart für Ryzen 5000. Es bietet sich an, schon jetzt Mainboard, RAM und SSD für die eigene, optimale PC-Zusammenstellung auszuwählen.
Fit für das Ringen gegen Bots und Scalper

Die AMD Radeon RX 6800 (XT) startet am 18. November um 15 Uhr in den Verkauf. Es wird wieder ein Ringen gegen Bots und Scalper. So steigern Sie Ihre…
Top-CPU für Normalsterbliche

Der Ryzen 5 5600X ist AMDs Top-Prozessor für Preisbewusste Nutzerinnen und Nutzer. Wir schauen auf aktuelle Preise und listen die besten Angebote.