Die Winterwelt im digitalen Focus

Weißabgleich, Schnappschüsse und Sonnenblende

28.2.2010 von Redaktion pcmagazin

ca. 2:20 Min
Ratgeber
  1. Winterimpressionen fotografieren - so gelingen die Bilder
  2. Weißabgleich, Schnappschüsse und Sonnenblende
  3. Eisblumen, Schneegestöber - Akku in der Kälte

Tipp 4: Das richtige "Weiß"

Eine weitere Ursache für zu graue oder blaustichige Aufnahmen ist ein falscher Weißabgleich der Kameraautomatik. Deaktivieren Sie im entsprechenden Menüpunkt Ihrer Kamera die Automatik. Versuchen Sie es dann mit den Voreinstellungen für die unterschiedlichen Lichtverhältnisse. Hier haben Sie meist einige Optionen wie "Tageslicht", "Schatten" oder "Wolken". Viele Kameras bieten auch die Möglichkeit, eines manuellen Weißabgleichs. Hier zeigen Sie der Kamera, welche Farbe exakt weiß ist. Wechseln Sie zum entsprechenden Menüpunkt und richten Sie das Objektiv der Kamera auf eine helle Schneefläche. Starten Sie dann den Messvorgang und speichern Sie im Anschluss das Ergebnis. Im Handbuch zu Ihrer Kamera ist der manuelle Weißabgleich ausführlich beschrieben. Oft verbirgt sich diese Funktion unter einem Knopf mit der Bezeichnung "WB" (White Balance - Weißabgleich). Alle anderen Umgebungsfarben richten sich dann nach dem gemessenen "Weißwert". Oft genügt es aber schon, die richtigen Lichtverhältnisse im Kameramenü vorzugeben.

Tipp 5: Rasante Schnappschüsse

Fototipps für die kalte Jahreszeit
Der aufstiebende Schnee verleiht diesem Schnappschuss noch mehr Dynamik.
© Archiv

Winteraktivitäten sind in der Regel schnelle Sportarten wie beispielsweise Skifahren, Rodeln oder Eislauf. Um hier den richtigen Moment einzufangen, sollten Sie auf die Serienbildfunktion Ihrer Kamera zurückgreifen. Diese Funktion erstellt in schneller Folge eine Bildreihe, aus der Sie sich das beste Foto aussuchen können. Die meisten kompakten Kameras reduzieren aber in diesem Modus automatisch die Auflösung, um dem Prozessor der Kamera mehr Zeit für die Bildverarbeitung zu geben. Kleinere Bildausschnitte oder großer Posterdruck ist in dem Fall nicht immer möglich. Wer es mit nur einem Schnappschuss versuchen möchte, sollte die Belichtungszeit manuell einstellen. Hier haben sich in der Praxis Werte zwischen 1/500 und 1/1.000 Sekunde bewährt. Mit dieser Einstellung gelingt es in der Regel, die Bewegung ohne Bewegungsunschärfen einzufangen. Halten Sie den Auslöser vor dem Schnappschuss halb durchgedrückt, damit der anvisierte Motivpunkt schon scharf gestellt ist, bevor die rasende Meute naht. So verlieren Sie keine kostbare Zeit, die der Autofokus benötigt, um die Kamera scharf zu stellen. Viele Fotografen ziehen die Kamera auch mit. Das erfordert etwas Übung und eine ruhige Hand. Das Ergebnis mit dem verschwommenen Hintergrund sieht dann aber sehr dynamisch aus.

Tipp 6: Blitzen auch bei Tageslicht

Das helle Licht und die Reflexionen von Schneeflächen erzeugen häufig sehr harte Schattenränder. Das ist besonders bei Porträtfotos nicht gewollt. Schalten Sie in dieser Situation von Automatik- auf Zwangsblitz um. Das Blitzlicht leuchtet die Gesichter gleichmäßig aus und lässt die Schatten verschwinden. Auch bei Gegenlichtaufnahmen sollten Sie den Blitz einsetzen. Oft ist die Belichtungselektronik durch den grellen Lichteinfall irritiert und viele Details auf dem Bild werden zu dunkel. Mit dem Blitz hat man die Möglichkeit, dunkle Stellen aufzuhellen. Natürlich sollten Sie dabei die Entfernung beachten, denn die internen Blitzer haben keine große Reichweite.

Tipp 7: Die Sonnenblende

Fototipps für die kalte Jahreszeit
© Archiv

Die besonders grellen Lichtverhältnisse an Wintertagen mit vielen Reflexionen lassen sich mit einer Sonnenblende oder Gegenlichtblende reduzieren.

Dieser Plastikaufsatz für das Objektiv, aufgeschraubt oder aufgesteckt, schützt dieses vor seitlichem Lichteinfall, der sich oft mit Regenbogenwischern auf das Bild schmuggelt. Die Sonnenblende hilft, das Licht gezielt zu bündeln, den Kontrast zu steigern und erlaubt eine gezieltere Belichtung ohne Streulicht.

Wie Sie Schneegestöber ablichten und den Akku richtig behandeln, steht auf der letzten Seite...

Bildergalerie

Fototipps für die kalte Jahreszeit

Die Winterwelt im digitalen Focus

Fototipps für die kalte Jahreszeit

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Mit unseren Tipps schießen Sie im Winter bessere Fotos.

Licht, Kälte und mehr

Fotografieren im Winter: 9 Tipps für bessere Fotos

Im Winter fordern Lichtverhältnisse, Motivumgebungen und Kälte Kamera und Fotografen. Wir verraten, worauf Sie achten müssen.

So kündigen Sie Ihre ADAC-Mitgliedschaft online per E-Mail.

Automobilclub

ADAC-Mitgliedschaft kündigen: So einfach geht's online…

Wer seine ADAC-Mitgliedschaft kündigen möchte, bekommt hier aktuelle Tipps. Wir zeigen Ihnen, wie das online per Formular oder E-Mail möglich ist.

Netflix

Kosten, Apps, Kündigung und Co.

10 wichtige Fragen zu Netflix in Deutschland

Preise, kompatible Geräte, Datenrate, Serien- und Filmangebot von Netflix: Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Streaming-Dienst.

PC & Laptop kühlen

BIOS-Tricks, Passivkühlung und mehr

PC-Lüfter leiser machen: Diese 6 Tipps helfen

Die Komponenten eines PCs erzeugen Hitze. Lüfter sorgen meist für eine lästige Geräuschkulisse. Mit unseren Tricks wird Ihr PC flüsterleise.

Rainbow Six: Siege (PC, PS4, Xbox One)

PC, PS4, Xbox One & Co.

Spiele-Releases 2015 - diese Games erscheinen im Dezember

Die Spiele-Releases im Dezember 2015 bieten wieder spannende Neuheiten für PC, PS4, Xbox One und mehr.