GPUs mit Echtzeit-Raytracing

Wann kommen neue Grafikkarten von AMD?

13.9.2022 von The-Khoa Nguyen

ca. 6:15 Min
Ratgeber
VG Wort Pixel
  1. Nvidia & AMD: Wann kommen neue Grafikkarten?
  2. Wann kommen neue Grafikkarten von Nvidia?
  3. Wann kommen neue Grafikkarten von AMD?
Produktbild der AMD Radeon RX 6950XT
Aktuelle Speerspitze von AMD: die Radeon RX 6950 XT.
© AMD

Wann kommen neue AMD-Grafikkarten?

Im Mai 2022 erschienen mit Radeon RX 6950 XT, 6750 XT und 6650 XT. Die vorerst letzten AMD-Grafikkarten. Nun sind alle Augen auf die nachfolgende Generation gerichtet.

Stand 13. September: Wie auch bei Nvidia richten sich bei AMD die Blicke auf die neue Generation, die diesen Herbst erwartet wird. Alle Infos zu Radeon RX 7000-Grafikkarten lesen Sie in unserem Übersichtsartikel. AMDs aktuelle Generation macht aktuell vor allem mit Preisnachlässen Schlagzeilen. Diese kommen für viele aber (maximal) zwei Jahre zu spät.

AMD Radeon RX 6900XT

RDNA 3

Radeon RX 7900 & Co.: Start im Dezember, XTX-Version,…

AMD bringt vermutlich ab Herbst neue Radeon-Grafikkarten. Das wissen wir über die Radeon-RX-7000-Serie! +++ Update: Gerüchte vor der Vorstellung +++

Stand 8. August: Leaker Greymon55 behauptet, dass die Radeon RX 7900 mit 20-Gbps-Speicher im November kommt. Zuvor wurden 18 Gbps erwartet, auch Oktober war mal für den Launch im Gespräch. 24-Gbps-Speicher, der schon für die RTX 40 in Produktion ist (siehe vorherige Seite zum gleichen Datum), sei für die Radeon RX 7950 XT vorgesehen. Eine solche darf laut aktuellen Meldungen (siehe folgender Lesetipp) nun auch 405 statt 375 Watt (TGP) verbrauchen.

Stand 28. Juli: Die Radeon RX 6500 XT siedelt im Einsteigerbereich an und war mit relativ langsam angebundenen 4 GB Grafikspeicher kein besonderes GPU-Highlight. Nun hat Sapphire eine Version mit 8 GB vorgestellt, bei der videocardz.com zumindest von einer ungewöhnlichen Konfiguration spricht. Der nun verdoppelte Speicher besitzt weiterhin nur einen 64-bit-Bus und schafft nur 144 GB/s.

Dennoch ist der gleichbleibende Chip werksübertaktet und bekommt dafür einen 6-Pin-Netzteilanschluss. Mit 1x DisplayPort und 1x HDMI unterstützt die Karte nur PCIe Gen4 x4. Auf älteren Rechnern mit PCIe Gen3 stellte sich zudem heraus, dass die Karte ausgebremst wird.

Stand 21. Juli: Die Radeon RX 6700 wird in Europa noch vermisst. Immerhin tauchte vor fast zwei Wochen ein Angebot auf einer französischen Webseite auf, die einen Preis von 380 Euro vermuten lässt. Die Produktseite wurde mittlerweile entfernt.

Dann wurden Funde in Linux-Treibern gemacht, die zum einen Updates für die Display-Engine und zum anderen weiteren Aufschluss über den Chipaufbau von Navi 31 mit einem Grafie-Die und sechs MCDs ("Memory Complex/Controller"-Dies) geben.

AMD Radeon RX 6900XT

RDNA 3

Radeon RX 7900 & Co.: Start im Dezember, XTX-Version,…

AMD bringt vermutlich ab Herbst neue Radeon-Grafikkarten. Das wissen wir über die Radeon-RX-7000-Serie! +++ Update: Gerüchte vor der Vorstellung +++

Stand 13. Juni: AMD hat die Radeon RX 6700 (ohne XT) enthüllt. Eine solche von Sapphire tauchte in den vergangenen Tagen schon auf dem Markt auf, wenig später sogar mit Benchmarks. Sie kommt mit 10 GB Videospeicher und positioniert sich damit genau zwischen die Radeon RX 6700 XT (12 GB) und RX 6650 XT (8 GB).

Auffällig und verwirrend war zuerst, dass nicht nur das XT gestrichen wird, sondern auch die Bezeichnung der RX-Serie nicht auf dem abfotografierten Karton abgebildet wurde. Nach der Ankündigung von AMD hat Sapphire das RX-Kürzel online ergänzt. Im Auslese-Tool GPU-Z wird die Karte schon gelistet. Wie videocardz.com auffällt, bestehen in den Specs auffällige Ähnlichkeiten mit einer dedizierten Mining-Karte.

AMD Ryzen CPU

Version 4.06.10.651 veröffentlicht

AMD: Neuer Treiber bringt Bugfix & Energiesparplan

AMD hat einen neuen Chipsatztreiber mit der Version 4.06.10.651 veröffentlicht. Dieser behebt wichtige Fehler und bringt den Energiesparplan für…

Stand 10. Juni: AMD hat auf dem Financial Analyst Day 2022 seine Roadmap für Gaming- und Server-Grafikkarten enthüllt. Die noch für dieses Jahr anstehende RDNA-3-Architektur setzt auf ein 5-nm-Chiplet-Design, das bis zu 50 Prozent mehr Performance pro Watt gegenüber der Vorgängergeneration ermöglichen soll. 2024 soll dann RDNA 4 (Radeon DNA) folgen, Details dazu blieben aber noch aus.

Im nächsten Jahr kommt zudem der Nachfolger der aktuellen Compute-DNA-2-Generation für Server. Die KI-Performance soll sich mit CDNA 3 verfünffachen. Die voraussichtlich Instinct MU300 getauften CPU-/-GPU-Chiplets werden ebenso in 5 Nanometer gefertigt.

Der Ryzen 9 5950X ist AMDs Speerspitze auf dem Desktop-Prozessorenmarkt.

AMDs Desktop-Prozessoren im Überblick

Alles Wissenswerte zu AMD Ryzen 7000 "Raphael"

Ryzen 7000 "Raphael" soll Ende 2022 erscheinen. Wir sammeln alle Infos zu den kommenden AMD-Prozessoren.

Stand 19. Mai: Aktuell kursieren neue Specs für AMDs Flaggschiff Navi 31 (Radeon RX 7900 XT) und mehr. Zuerst hatte 3dcenter.org Daten veröffentlicht, nachdem mit einem großen Boost für die Speicherbrandbreite zu rechnen ist:

  • Navi 31 (7900 XT): 864 GB/s
  • Navi 32 (7700 XT): 576 GB/s
  • Navi 33 (7600 XT): 288 GB/s

Leaker greymon55 steuerte die Interface-Angaben 384, 256 und 128 Bit bei und "korrigiert" 3dcenter.org aktuell. Weitere Infos besagen, dass das Flaggschiff einen Graphics Compute Die und sechs Memory Compute Dies in einem Paket schnürt. Später findet "Kepler" HInweise darauf, dass die RX-7000-Serie ein DisplayPort-Upgrade bekommen könnte, das genug Bandbreite für 8K HDR mit 120Hz ermöglichen könnte.

Grafikkarten-Tuning-Aufmacher-Shutterstock

Gaming, Videobearbeitung und mehr

Grafikkarte kaufen: Tipps ab 200 bis 500 Euro

Sie suchen eine bezahlbare Gaming-Grafikkarte? Wir stöbern durch den sich erholenden Markt und geben Kauf-Tipps von 200 bis 500 Euro.

Stand 16. Mai: PCI-Express 5 steht vor der Tür und die RX-7000-Serie könnte die ersten Consumer-GPUs bringen, die auf den nächsten Standard setzen. Das fand der Twitter-Nutzer Kepler_L2 heraus, der AMD-Patches untersucht hat, die mit RDNA3 in Verbindung gebracht werden. Passend dazu wird AMD mit Zen 4 auch seine CPUs und Mainboards auf PCI Gen5 bringen. Wenig später kommt der gleiche Nutzer übrigens mit dem Codenamen Plum Bonito für Navi 31 um die Ecke.

Stand 03. Mai: Linux-Treibern lässt sich entnehmen (via Neowin), dass AMD den Aufbau und die Größe seiner Chips mit RDNA 3 verbessern bzw. ausbauen wird. Durch eine Verdopplung der SIMD32-Einheiten pro Recheneinheit (CU) gegenüber RNDA2 wird eine Effizienzsteigerung erreicht. Vereinfacht gesagt könnten dann in einem Rechenzyklus zwei Instruktionen bearbeitet werden. Analog zu Nvidia auf der vorherigen Seite geistert ein Leistungswert durch die Gerüchteküche, der 92TFLOPs (FP32) vermuten lässt. Damit würde ein voraussichtliches Flaggschiff, eine Radeon RX 7900 XT, vier Mal mehr Rohrechenleistung als eine Radeon RX 6900 XT bringen.

Radeon RX 6000: AMD zeigt das Referenzdesign

Navi-Refresh

AMD Radeon RX 6950 XT & Co.: Specs, Release und Preise

Kurz vor Release der Radeon RX 6950 XT, 6750 XT und 6650 XT sind Details zu Specs und Preis der neuen Spitzen-GPU verfügbar. Die Übersicht.

Stand 21. April 2022: AMDs 6X50XT-Grafikkarten (Radeon 6950XT, 6750XT, 6650XT) sollen als Refresh-Modelle die bereits erschienenen Grafikkarten 6900XT, 6700XT und 6600XT ablösen. Das berichtet der Leaker Hassan Mujtaba. Demnach habe AMD seine Boardpartner angewiesen, keine Modelle der erschienenen Grafikkarten mehr herzustellen.

Stand 6. April 2022: Neben den für April angekündigten Grafikkarten soll AMD laut @KOMACHI_ENSAKA noch ein weiteres Modell in Planung haben: Die Radeon RX6300. Die Karte wäre das kleinste und günstigste aus dem aktuellen Lineup. Allerdings soll AMD die RX6300 als reines OEM-Modell herausbringen. Für Endnutzer*Innen wäre sie damit im Handel nicht erhältlich und Prebuilt-Rechnern vorbehalten.

Stand 8. März 2022: Während Nvidia zum aktuellen Stand teilweise weit in die Zukunft blicken lässt, geht es bei AMD kurzfristiger zu. Einem Account im chinesischen Chiphell-Forum nach plant AMD schon für den 20. oder 21. April mit Neuheiten. So wird der bereits kolportierte RDNA2-Refresh erwartet, mit Radeon RX6950XT, 6750XT und 6650XT. Die drei Chips sollen jeweils mit 18-Gbps-GDDR6-Speicher bestückt sein

Stand 15. Februar 2022: Im regelmäßigen Preischeck für Grafikkarten von 3dcenter.org zeigt sich, dass AMD-Karten günstiger werden. Das klingt jedoch schöner, als es für viele Menschen sein dürfte. Denn mit rund 145 Prozent sind aktuelle Angebote zum Stichtag 13. Februar im Schnitt immer noch fast eineinhalb Mal teurer als „normalerweise“, bzw. früher einmal. Bei Nvidia sind es 157 Prozent.

Im Frühjahr werden eigentlich Refreshs der aktuellen „Radeon RX 6000“-Karten erwartet. Unter anderem „Moore’s Law Is Dead“ berichtete entsprechend (siehe unten), scheint die eigene Behauptung aber zurückzuziehen – zumindest teilweise. Denn angeblich sei eine Radeon RX 6850 XT nicht mehr geplant. Der Twitter-Account „coreteks“ ließ dies Anfang Februar schon vermuten. Auf dem Plan stünden immerhin noch Radeon RX 6950 XT (Navi 21), 6750 XT (Navi 22) und 6650 XT (Navi 23).

Stand 8. Februar 2022: Auf seinem Linked-In-Profil hat ein AMD-Mitarbeiter verraten, dass Navi 31, 32 und 33 in 5- bzw. 6-Nanometer-Fertigung entsteht. Dabei handelt es sich vermutlich um die Radeon-Karten 7900 XT, 7700XT und 7600XT (via videocardz.com)

Dann hat der aktive Leaker Greymon55 behauptet, dass die Radeon RX 6950 XT (für April erwartet), auf einen Boost-Takt von 2,5 GHz kommt. Dabei sollen bis zu 350 Watt Verbrauch gelten. Das würde die wassergekühlte Liquid Edition der 6900 XT um 20 und die Standard-6900-XT um 50 Watt überbieten.

Stand 4. Februar 2022: Auf Twitter lässt sich eine Unterhaltung verfolgen, die neue AMD-Karten für ab April verspricht. So soll eine Radeon RX 6950 XT für Mitte April erwartet werden. Im Mai stünde dann die RX 6500 an (für 130 US-Dollar MSRP). Immerhin hat AMD ältere Aussagen bestätigt, noch dieses Jahr neben Zen 4 auch weiterhin RDNA 3 einzuplanen.

Dazu hat "Moore's Law is Dead" herausgefunden, dass die "6x50 XT"-Reihe weiterhin auf 7nm-Fertigung setzt und vorrangig schnelleren Videospeicher bringen wird. Eine zudem erwartete Radeon RX 6400 könnte währenddessen für OEMs vorbehalten sein.

Stand 19. Januar 2022: Seitens AMD wurde die Radeon RX 6500 XT mit einer MSRP von 199 US-Dollar veröffentlicht. Die GPU muss jedoch Kritik einstecken, da sie nur 4GB RAM hat und für aktuelle Spiele nur wenig Reserven bietet.

Wie auf der Seite zuvor beschränken wir uns auf News und Gerüchte des laufenden Jahres. In den folgenden Artikeln können Sie die wichtigsten Meldungen zu Neuvorstellungen und mehr bis Ende 2021 nachlesen.

Das AMD-Portfolio mit der neuen Radeon RX 6600 XT (rechts).

1080p-Grafikkarte

Radeon RX 6600 XT vorgestellt: AMDs Antwort auf Nvidias…

AMD hat seine Radeon RX 6600 XT vorgestellt. Die Grafikkarte positioniert sich gegen die Geforce RTX 3060 mit 12 GB. Alle Infos zu Release, Preis und…

5 Radeon-6000-Grafikkarten im Test

Asus, MSI & Co.

Geforce RTX 3070, Radeon RX 6800 XT und mehr im Test

Wir haben aktuelle Grafikkarten mit Geforce RTX 3070, 3060 sowie Radeon RX 6800 und 6700 im Test. Wie schlagen sich Custom-Designs von Asus, MSI und…

CPU-Vorschau: AMD und Intel

Wann erscheinen neue CPUs?

Neue AMD- und Intel-Prozessoren 2022 - Aktuelle Übersicht

Welche CPU-Neuerscheinungen planen Intel und AMD für 2022? Wir geben einen Ausblick über neue Prozessoren in unserer Vorschau für das laufende Jahr.

Die Specs zur Radeon RX 6900 XT

Neue AMD-Grafikkarten

Radeon RX 6900 XT & 6800: Das setzt AMD Nvidia entgegen!

AMD hat die neue Grafikkarten-Serie Radeon RX 6000 vorgestellt. Alle Infos zu Release, Preis und Specs für Big Navi mit Radeon RX 6900 XT, RX 6800 XT…

AMD Ryzen

Optimale PC-Konfiguration

PC mit Ryzen 5000: Tipps und Empfehlungen für Mainboard, RAM…

Bald ist Verkaufsstart für Ryzen 5000. Es bietet sich an, schon jetzt Mainboard, RAM und SSD für die eigene, optimale PC-Zusammenstellung auszuwählen.

Die Specs zur Radeon RX 6800 XT

AMD-Grafikkarten

Radeon RX 6900 XT & 6800 (XT): Das kann RDNA 2

Infinity Cache, Ray Accelerators, Radeon Boost und mehr: Wir erklären, womit RDNA 2 bestehend aus Radeon RX 6900 XT und 6800 (XT) technisch…

AMDs Chefin Lisa Su stellt die neuen Ryzen-5000-Prozessoren vor.

Neue Zen-3-Prozessoren ab 5. November

Ryzen 5950X, 5900X und mehr: Das hat AMD gezeigt

AMD hat die vier CPUs Ryzen 9 5950X, Ryzen 9 5900X, Ryzen 7 5800X und den Ryzen 5 5600X vorgestellt. Wir fassen Release-Termin, Preise und Specs…

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Raddeon RX 6000

Hardware-Markt

Grafikkarten: Von Mondpreisen über Berg- und Talbahn zurück…

Preise für vor allem Grafikkarten sind seit über einem halben Jahr fern jeder Vernunft. Aktuelle Berichte machen Hoffnungen, zerstören sie aber gleich…

5 Radeon-6000-Grafikkarten im Test

RTX 30 und RX 6000

Welche Gaming-Grafikkarten kann man jetzt kaufen?

Wer eine Gaming-Grafikkarte kaufen möchte, übergibt sich seit mindestens einem Jahr redensartlich im Strahl. Welche Optionen gibt’s aktuell?

Nvidia RTX Ti

Kaufübersicht zum Top-Modell

Geforce RTX 3090 Ti online kaufen: Shops und Angebote

Die Geforce RTX 3090 Ti ist Nvidias Top-Modell für Gamerinnen und Gamer. Wir zeigen, welche Shop-Seiten die Karte zum Kaufen anbieten.

5 Radeon-6000-Grafikkarten im Test

Q1 2022

Grafikkarten-Markt lässt Federn trotz fallender Preise

Analysen zufolge hat der Markt für Desktop-Grafikkarten im ersten Quartal 2022 Einbußen hinnehmen müssen. Dabei nähern sich die Preise weiter den…

Geforce RTX 3090, 3080, 3070: Specs, Benchmarks und mehr von Nvidia

EVGA macht Schluss

Wichtiger Hersteller von Nvidia-GPUs beendet Zusammenarbeit

Der GPU-Hersteller EVGA verkündet, künftig keine Nvidia-Grafikkarten mehr herzustellen. Grund dafür sind Unstimmigkeiten zwischen den Unternehmen.