Das neue Highspeed-Windows?

Vista 32-Bit gegen Vista 64-Bit

Auf dem Papier ist 64-Bit doppelt so schnell wie 32-Bit. PC Magazin erklärt, wann sich die 64-Bit-Version von Windows Vista in der Praxis lohnt.

Vista 32-Bit gegen Vista 64-Bit

© Archiv

Vista 32-Bit gegen Vista 64-Bit

Während Microsoft die 64-Bit-Version von Windows XP erst Jahre nach dem Release der 32-Bit-Variante auf den Markt gebracht hat, sind von Windows Vista beide Versionen zeitgleich zu haben. Der Grund liegt auf der Hand: Prozessoren mit 64-Bit-Architektur sind inzwischen wesentlich weiter verbreitet, als dies vor Jahren der Fall war. Und zwar nicht nur im Business- und Profi-Umfeld - auch im Privatbereich.

PC Magazin vergleicht die Performanceunterschiede der 32- und 64-Bit-Version von Windows Vista und informiert, für wen sich die Nutzung der 64-Bit-Variante in der Praxis lohnt.

Vista 64-Bit für zwölf Euro

Ein weiteres Hindernis, das viele Anwender vom Einsatz von Windows XP Professional x64 abgehalten hat, waren die damit verbundenen Zusatzkosten. Microsoft hat scheinbar erkannt, dass die Nutzer nicht gewillt sind, Geld in ein zweites Betriebssystem zu investieren, und entsprechend reagiert.

Vista 32-Bit gegen Vista 64-Bit

© Archiv

Angenehme Oberfläche: Vista sieht in der 32- und der 64-Bit-Variante wie ein eineiiger Zwilling aussieht.

Anwender, die sich für Windows Vista Ultimate entscheiden, erhalten nicht nur die 32-Bit-Version des Betriebssystems. Eine zweite DVD-ROM, auf der sich die 64-Bit-Variante befindet, gehört ebenfalls zum Lieferumfang der Vista-Distribution. Aber auch von allen anderen Vista-Versionen stellt Microsoft eine 64-Bit-Variante zur Verfügung. Allerdings muss der Nutzer den Datenträger erst beim Hersteller bestellen: www.microsoft.com/windowsvista/1031/ordermedia/de-de/default.mspx Gegen eine Versandkostenpauschale von rund zwölf Euro können sich alle Vista-Käufer die 64-Bit-Version auf DVD zusenden lassen.

Mehr zum Thema

Windows schneller machen: Autostart bearbeiten
Mehr Kontrolle

Wir zeigen, wie Sie die Kontrolle behalten und Programme aus dem Autostart von Windows 10, 8.1 und 7 entfernen und das System optimal konfigurieren.
Daten löschen - Datenmüll (Symbolbild)
Temp-Ordner

Die Datenträgerbereinigung von Windows 7/8/10 entfernt nicht allen Datenmüll. So können Sie die Dateien im Temp-Ordner selbst löschen.
Medion Akoya E3222
7 Tipps

Was tun, wenn Windows langsam startet? Unsere 7 Tipps für ein schnelleres Booten bringen Windows 10 auf Trab und lassen das System merklich schneller…
Windows Explorer Alternative Dateimanager
Administrative Laufwerksfreigabe

Wir zeigen, wie Sie Admin-Freigaben unter Windows 10 und 8.1 einrichten. Damit greifen Sie unkompliziert auf Laufwerke im Heimnetzwerk zu.
Windows 10: Automatische Anmeldung ohne Passwort
Direkt auf den Desktop

Die automatische Anmeldung in Windows 10, 7 oder 8.1 spart Zeit. Wir zeigen, wie Sie Ihren PC oder Laptop nach dem Booten ohne Passwort nutzen können.