Downloads

Update-Probleme: Alte Programmversionen und Treiber finden

12.10.2017 von Tim Kaufmann

Nicht jedes Update bringt Vorteile, manche Programme verändern sich auch zu ihrem Nachteil. Wir zeigen, wie Sie zu früheren Programmversionen zurückkehren.

ca. 2:05 Min
Ratgeber
VG Wort Pixel
cnet Dowdloads
Die Website cnet ist eine von vielen sicheren Webseiten, die Ihnen Programme zum Download anbieten.
© cnet/ Screenshot PC-Magazin

Manche Updates stellen sich einfach als schlechte Entscheidungen heraus. Da entpuppt sich zum Beispiel die vollmundig angekündigte „vollständig renovierte Oberfläche“ als schlecht bedienbar. Oder es stellt sich erst nach der Installation heraus, dass der PC den gestiegenen Systemanforderungen nicht gerecht wird. Und schließlich gibt es manchmal einfach Programmfehler, die eine neue Version unbenutzbar machen. In solchen Fällen ist es am einfachsten, wenn Sie zumindest zeitweilig zu einer früheren Programmversion zurückkehren.

So finden Sie alte Programm-Versionen

Internet sei Dank ist es kein großes Problem, eine ältere Programmversion zu beschaffen. Einfach bei Google nach dem Programmnamen und der Versionsnummer suchen - fertig, oder? Fast, denn manche Download-Websites, die Sie so finden, sind gefährlich. Mal werden Nutzer per Registrierungspflicht in Abo-Fallen gelockt, ein andermal sind die Downloads mit Schadprogrammen infiziert. Greifen Sie deshalb besser auf eine dieser Quellen zurück: 

  • Offizielle Website: In vielen Fällen bieten der Entwickler beziehungsweise die Firma hinter der Software ein Download-Archiv, aus dem Sie ältere Versionen beziehen können. Auch eine Mail an den Support kann sich lohnen. 
  • Verlässliche Download-Portale: Unter den Download-Portalen gibt es Klassiker wie Download.com​, Softpedia und natürlich das auf gut abgehangene Downloads spezialisierte OldApps.com, die frühere Programm-Versionen bereithalten. Die Gefahr, dass Sie hier einem schlechten Download begegnen, ist gering.
  • OpenSource-Websites: Speziell wenn es um OpenSource-Software geht sind auch die einschlägigen Websites einen Versuch wert, zum Beispiel GitHub und SourceForge. Auch PortableApps, wo man für den Einsatz vom USB-Stick optimierte Programmvarianten anbietet, ist eine beliebte Anlaufstelle.
  • Grafikkarten-Hersteller: Im Falle von Treibern für Ihre Grafikkarte fällt der Download besonders leicht. Sowohl AMD als auch NVIDIA unterhalten sorgfältig gepflegte Download-Archive. Hier finden Sie nicht nur die aktuellen, sondern auch alle alten Treiber.

Kopien aufbewahren

Haben Sie die alte Programmversion erst einmal gefunden, sollten Sie den Download unbedingt aufheben. Das spart Ihnen eine erneute Suche, sollten Sie die Software später noch einmal installieren müssen, zum Beispiel nachdem sie beschädigt wurde oder weil Sie Ihren PC neu einrichten müssen. Möchten Sie die Software auf mehreren PCs nutzen kann es sinnvoll sein, dass Sie sie in Ihrer Dropbox oder bei einem anderen Online-Speicheranbieter hinterlegen. 

Updates ausschalten

Natürlich wäre es etwas unglücklich, würde sich das alte Programm gleich wieder per Online-Update auf den aktuellen Stand bringen. Deshalb sollten Sie die Update-Funktion abschalten, sobald Sie das Programm zum ersten Mal starten. In den meisten Fällen finden Sie Online-Update-Option in den Einstellungen, manchmal auch im Hilfe-Menü. 

Vorsichtsmaßnahmen

Grundsätzlich bringen Updates nicht nur neue Funktionen mit. Häufig beheben sie auch Sicherheitsprobleme. Kehren Sie zu einer früheren Programmversion zurück und schalten Sie obendrein die Online-Updates ab, dann erhalten Sie auch keine Sicherheits-Updates mehr. Deshalb gilt: - Verwenden Sie keine alten Programmversionen von Virenscannern, Personal Firewalls und ähnlichen, sicherheitsrelevanten Programmen. Überprüfen Sie die Website des Herstellers regelmäßig auf kürzlich bekannte Sicherheitsprobleme.

Mehr lesen

fritzbox sicher machen

Konfiguration, Port-Tests und Zonierung

Fritzbox sicher machen: Konfiguration, Tests und Kaskade

Mehr Sicherheit für Ihre Fritzbox: Mit diesen Tipps schützen Sie Ihren Router, testen Ihr Heimnetz auf Schwachstellen und teilen es in zwei Zonen auf.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Goldschürfen mining gold

Harte Zeiten für Gamer

Ethereum-Mining und DRAM-Preise: Grafikkarten-Preise steigen…

Gamer hoffen auf günstigere Grafikkartenpreise, vorerst wohl vergeblich. Nicht nur Ethereum-Mining treibt den Preis nach oben, sondern auch…

FreeSync G-Sync Logo

Adaptive Synchronisierung

FreeSync oder G-Sync aktivieren - So gibt's kein…

So aktivieren Sie die Adaptive-Sync-Technologien AMD FreeSync und Nvidia G-Sync. Ist Ihre Harwdare kompatibel, verhindern Sie damit lästige…

RTX-Grafikkarten im Vergleich - Zotac GeForce RTX 2080 Ti AMP Extreme

Anleitung für Einsteiger

Grafikkarte tauschen: Das sollten Sie beim Wechsel beachten

Der Aus- und Einbau einer Grafikkarte lässt sich auch als Einsteiger schnell erledigen. Wir zeigen, wie Sie Ihre GPU austauschen.

Intel Grafikkarte

Highend oder doch Mittelklasse?

Welche Grafikkarte braucht man für aktuelle Spiele?

Welche Grafikkarte brauche ich, um aktuelle Spiele zu spielen? Lieber Highend oder reicht auch Mittelklasse? Welche GPU ist die Beste für Gaming? Das…

Ein Haufen Elektroschrott, darunter eine Grafikkarte, Tastatur und Kopfhörer

Reparieren, verkaufen, spenden oder einsenden

Alte Grafikkarte entsorgen: So geht's richtig

Die alte Grafikkarte hat ausgedient? Wir verraten, wie man die Hardware richtig entsorgt - und ob man das gute Stück nicht doch noch verwenden kann.