Test: Top-Navigationsgeräte

Top-Navis im Test

Während einfache Navigationsgeräte geradezu billig geworden sind, kommen neue Top-Geräte mit mehr Funktionen und Komfort auf den Markt. Wir haben sie getestet und zeigen Ihnen, was sie können.

© Archiv

Top-Navis im Test

Ach, da muss man nur mit dem Finger drauftippen?", fragen viele Autofahrer, die sich zum ersten Mal ein mobiles Navigationsgerät ansehen. "Und das sagt mir, wo ich langfahren muss?", lautet eine andere, häufig gestellte Frage. Ja, jedes Navigationsgerät wird über einen Touchscreen bedient und jedes dieser Geräte sagt verständlich an, wie der Fahrer an der nächsten Kreuzung abbiegen soll. Diese zwei wichtigen Eigenschaften sind zwar Standardfunktionen, sie sind allerdings noch längst nicht jedermann bekannt. Denn lange Zeit waren Navigationsgeräte nur fest in Firmenwagen eingebaut und für die meisten Privatkunden viel zu teuer. Jetzt sind die Preise für die so genannten PNDs (Personal Navigation Devices) stark gesunken, sodass sie für jeden Autofahrer erschwinglich sind. Discounter wie Lidl, Plus oder Aldi bieten die günstigsten Navis mit der digitalen Karte für Deutschland ab 180 Euro an. Ab 280 Euro sind bereits hochwertige Systeme mit Europa-Karten zu bekommen. Ausgezeichnete Geräte mit großem Funktionsumfang, die noch vor sechs Monaten 450 bis 500 Euro kosteten, kommen jetzt für 350 Euro in die Läden. Kein Wunder, dass sich immer mehr Autobesitzer für die digitalen Beifahrer interessieren und begeistert sind, was sie alles können.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Der rätselhafte Weg zum großen Schatz - Geocaching

Wer schon immer mal auf Schatzsuche gehen wollte, kann das heute Mit GPS und guter Spürnase jederzeit tun. Auf Reichtum darf man dabei allerdings…
Zielführend

Wer braucht heute noch ein Navigationsgerät, wenn Mobiltelefone auch ans Ziel führen? Die Jackentaschen-Computer werden immer größer und…
Ratgeber: "Navigation"

Auf ins Grüne! Wandern ist längst kein Rentnersport mehr - dank Geocaching lassen sich sogar Teenager dazu überreden. Im Web finden Wanderer, Biker…
Ratgeber: Navigation

Das Aufspielen von Blitzerdatenbanken auf dem Navi ist praktisch, wenngleich in Deutschland verboten.
Openstreetmap

Was können die kostenlosen Navi-Karten? Wir zeigen wie Sie das Kartensystem OpenStreetMap als tolle Alternative zu Bezahl-Navis völlig gratis nutzen.