Digitale Fotografie - Test & Praxis
Fotopraxis

Tipps zur Pentax K-5 II/IIs: Belichtungssteuerung und Autofokus

HDR-Aufnahmen, Belichtungsreihen und automatische Gesichtsverfolgung: ColorFoto-Autor Maximilian Weinzierl hat die Pentax K-5 II / IIs in der Praxis eingesetzt und gibt Tipps zur Anwendung.

© Pentax

Tipps zur Pentax K-5 II / IIs

Tipps zur Pentax K-5 II / IIs

Das semiprofessionelle, sehr gut ausgestattete Pentax-Flaggschiff gibt es in zwei Ausführungen. Äußerlich absolut identisch, unterscheidet sich das Zwillingspaar innerlich durch den Tiefpassfilter, der bei der s-Version weggelassen wird - für noch schärfere und detailreichere Aufnahmen. Wie sich die Kamera in der Praxis bewährt, stellen wir Ihnen in unseren Tipps vor - heute im Fokus: Belichtungssteuerung und Autofokus.

HDR: Landschaft, starke Beleuchtungsunterschiede

Mit einer Auslösung werden drei Aufnahmen mit unterschiedlichen Lichtwerten nacheinander aufgenommen (unterbelichtet, normal, überbelichtet) und zu einer einzigen Aufnahme mit ausgewogenen Lichtverhältnissen kombiniert.

© Maximilian Weinzierl

HDR: Landschaft, starke Beleuchtungsunterschiede

© Maximilian Weinzierl

HDR: Einstellungen

Für die Abweichungen in der Belichtung können 5 Stufen gewählt werden: AutoHDR, Normal, Stark1, Stark2 und Stark3. Ist zudem "Automatische Ausrichtung" eingestellt, kann aus der Hand fotografiert werden, da geringe Abweichungen in der Deckungsgleichheit ausgeglichen werden.

Erweiterte Belichtungsreihe, z.B. Kontraststeuerung

In einer "Erweiterten Belichtungsreihe" werden weitergehende Einstellungen als nur die Belichtung variiert: Weißabgleich, Sättigung, Farbton, High-/Low-Key-Anpassung, Kontrast und Schärfe.

© Maximilian Weinzierl

Erweiterte Belichtungsreihe, z.B. Kontraststeuerung

© Maximilian Weinzierl

Belichtungsreihe: Einstellungen

Mit einer Auslösung wird die Aufnahme in 3 Variationen abgespeichert. Bei dieser Architekturaufnahme (links) wurde der Kontrast variiert: weniger, normal, mehr. Die Auswahl einer "Erweiterten Belichtungsreihe kann über die "Info"-Taste oder über das "Menü" aufgerufen werden.

Autofokus: automatische Gesichtsverfolgung

Wenn der Fokusmodus auf "AF-C = kontinuierlich" und die Autofokusmethode (Aufnahmemenü 4, unter Live View) auf das Symbol "Gesicht" eingestellt ist, erkennt die Kamera ein Gesicht, sobald es im Bildfeld auftaucht und stellt automatisch darauf scharf.

© Maximilian Weinzierl

Autofokus: automatische Gesichtsverfolgung

© Maximilian Weinzierl

Autofokus: Einstellungen

Solange der Auslöser halb gedrückt bleibt, verfolgt das Autofokusfeld das gefundene Gesicht und ändert ggf. kontinuierlich die Scharfstellung; dabei ändert sich auch die Größe des Autofokusfeldes (das Porträt ist zusätzlich weichgezeichnet).

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Fotopraxis

Die Serienbildfunktion der Olympus OM-D kann man für kreative Experimente nutzen. ColorFoto-Autor Karl Stechl zeigt, wie's geht.
Tipps

Wetterfestes Makroobjektiv und Ringblitz: ColorFoto-Autor Maximilian Weinzierl hat die Pentax K-5 II / IIs in der Praxis eingesetzt und gibt Tipps zur…
Fotopraxis

Farbcharakteristiken schnell aufrufen, kreative Stilmittel nutzen und eigene Filter speichern: Wir geben Praxis-Tipps zur Pentax K-5 II/IIs.
Fotopraxis

Profifotograf Maximilian Weinzierl verrät, wie Sie die Lumix GH3 per WLAN fernbedienen und den Touchpad-Monitor richtig nutzen.
Fotopraxis

Schicke Schärfeverlagerungen und ruhige Kamerafahrten: Maximilian Weinzierl gibt Tipps zu Videoaufnahmen mit der Panasonic Lumix GH3.