Digital Detox Tipps

Tipps zur digitalen Entgiftung am PC

Neue Nachrichten bei WhatsApp, schnell ein Handyspiel zwischendurch – und bei der Arbeit am Computer lenken Facebook-Beiträge und YouTube-Videos ab. Wer nicht ständig auf Bildschirme starren will, sollte digital „entgiften“ – mithilfe spezieller Apps und Tools.

© Nmedia - Fotolia.com

Digital Detox – einfach mal abschalten

Wie oft am Tag schauen Sie auf Ihr Smartphone? Meist ist es nur ein kurzer Blick: Hat der Partner geantwortet, gab es Reaktionen auf den Facebook- oder Instagram-Eintrag, wie wird das Wetter morgen, und wie hat der Lieblingsverein gespielt?

Aber die schnelle Info summiert sich im Laufe des Tages: 88 Mal sehen Nutzer im Durchschnitt pro Tag auf ihr Mobiltelefon, so eine Studie der Universität Bonn. Zieht man acht Stunden Schlaf ab, ergibt das einen Wert von 5,5 Mal pro Stunde. 

Auch am Computer ist die Ablenkung nur einen Mausklick entfernt – und einige Wikipedia-Einträge sind oft spannender, als am Konzept für die Firma zu feilen.

Apps gegen Ablenkung 

Das alles geht zulasten der Konzentration: 23 Minuten dauerte es, bis sich Studienteilnehmer nach einer Unterbrechung wieder auf eine Aufgabe konzentrieren konnten, so eine Untersuchung der Unis Berlin und Kalifornien/Irvine.

Aber es ist nicht so einfach, das Telefon wegzulegen; schließlich haben wir es immer dabei, und es könnte ja auch etwas Wichtiges passiert sein. Der erste Schritt zum digitalen Entgiften (engl. Digital Detox): Telefon und Internet soweit wie möglich aus dem Alltag verbannen. 

Wer einen Wecker ans Bett stellt und sich nicht vom Smartphone aus dem Schlaf holen lässt, wird nicht verführt, gleich aufs Display zu schauen. Ebenso können Sie WLAN aus- oder den Flugmodus anschalten, wenn Sie gerade kein Internet brauchen. 

Sie können sich auch angewöhnen, E-Mails nur zweimal am Tag zu bearbeiten. Apple, Google und Entwickler haben die Zeichen der Zeit erkannt und wollen Anwendern helfen, weniger Zeit mit dem Smartphone zu verbringen. Auch am Computer helfen Tools beim digitalen Entgiften.

© Screenshot & Montage: PC Magazin

Mit dem Chrome-Add-on StayFocusd sperren Sie Webseiten.

Sie wollen am Computer arbeiten und keine Zeit im Internet vertrödeln? Dabei helfen Gratis-Tools, die den Zugang zu bestimmten Webseiten blockieren.

Tipp 1: Herausfinden, wie viel Zeit Sie mit Anwendungen verbringen 

Haben Sie heute so lange in Word gearbeitet, wie Sie dachten, oder doch länger Solitär gespielt? Das finden Sie über das Tool Rescue Time heraus. Die Software analysiert Ihre Aktivitäten. Dazu müssen Sie sich kostenlos registrieren. 

Loggen Sie sich auf rescuetime.com ein, bekommen Sie eine Aufschlüsselung der Stunden und Minuten, die Sie mit Programmen verbracht haben. Sie können auch ein Ziel festlegen, etwa heute zwei Stunden mit Excel arbeiten. Klicken Sie dazu auf Create goal unterhalb von Your goals for this day.

© Screenshot & Montage: PC Magazin

Rescue Time erfasst, wie viel Zeit Sie am Computer mit bestimmten Programmen und Webseiten verbringen.

Tipp 2: Bestimmte Webseiten blocken oder einschränken 

Können Sie Ebay und YouTube gar nicht erst öffnen, fällt die Konzentration leichter. Dabei helfen Tools mit jeweils anderem Ansatz. Das Add-on StayFocusd für den Chrome-Browser erlaubt, jede aufgerufene Webseite zu sperren. Sie definieren, wie lange Sie alle geblockten Seiten zusammen pro Tag nutzen dürfen, zum Beispiel zehn Minuten.

Klicken Sie dazu auf das Add-on-Symbol neben der Adressleiste und auf Sperren diese gesamte Webseite. Ähnlich arbeitet auch die Software Cold Turkey mit der passenden Chrome-Erweiterung. Sie können damit aber verschiedene Listen von Portalen anlegen, die gesperrt werden – mit detaillierten Zeitplänen und Pausen.

Die Blockade können Sie nicht beenden. Rufen Sie die Seiten trotzdem auf, erscheint ein Zitat. Das Chrome-Add-on News Feed Eradicator for Facebook eliminiert Ablenkungen beim Online-Netzwerk: Der Newsfeed wird ebenfalls von einem Zitat ersetzt. 

© Screenshot & Montage: PC Magazin

Der Facebook News Feed Eradicator ersetzt den Feed mit einem Zitat.

Die Software Freedom kostet 26,40 Euro/Jahr, bietet aber mehr Features: Sie können Listen mit Seiten anlegen, die Sie öffnen oder blocken wollen sowie Apps oder alle Webseiten auf einmal sperren. Während der festgelegten Zeit lässt sich die Blockade nicht aufheben.

Tipp 3: Benachrichtigungen einfach ausschalten 

Sie können Mitteilungen über neue E-Mails etc. in Windows 10 ausschalten. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Windows- Symbol und wählen Einstellungen sowie System. Im Menü links klicken Sie auf Benachrichtigen und Aktionen. 

Schieben Sie den Regler bei Benachrichtigungen von Apps und anderen Absendern abrufen auf Aus. Klicken Sie links auf Benachrichtigungsassistent, legen Sie Zeitspannen fest, in denen Sie keine Benachrichtigungen wünschen.

Mehr lesen

Sicherheit

Betrüger versenden E-Mails, die es auf Ihre Daten und Ihr Geld abgesehen haben. Wie Sie Phishing-E-Mails erkennen und sich schützen.

Brauchen Sie eine digitale Pause?

Es gibt fünf Anzeichen, dass Sie zu viel Zeit am Bildschirm verbringen, meint der Experte und Autor Joshua Becker:

  • Sie verbringen mehr Zeit mit dem Gerät, als Sie vorhatten. Sie wollten kurz bei Facebook schauen, 25 Minuten später scrollen Sie immer noch durch den Feed. 
  • Sie sind unzufrieden, nachdem Sie ein Gerät genutzt haben. Es ist wie mit Chips: Ein paar zu essen ist okay, größere Mengen bereut man. 
  • Sie haben Angst, etwas zu verpassen, und schauen deshalb ständig nach, ob es Neuigkeiten gibt. 
  • Sie fühlen einen Drang, das Telefon zu entsperren und nachzusehen, ob etwas Neues passiert ist. 
  • Sie haben ständig das Gefühl, zu wenig Zeit in Ihrem Leben zu haben.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Digitaler Nachlass

Nach dem Tod können Daten und andere digitale Werte für Streitfälle sorgen. Wie Sie dies verhindern, verraten wir in unserem Ratgeber zum digitalen…
Dokumenten-Scanner

93,0%
Der Fujitsu ScanSnap iX1500 erfüllte im Test die Archivierungsaufgaben von verschiedenen Dokumenten schnell und in sehr…
VHS-Kassetten digitalisieren

Mit dem auvisio Video-Recorder NX-6154 lassen sich alte VHS-Videos digitalisieren. Wir haben uns diese Lösung einmal genauer angeschaut.
Spielemesse

Von dem bundesweiten Verbot von Großveranstaltungen ist auch die Gamescom 2020 betroffen. Die Spielemesse wird nur digital stattfinden.