Umsteigen auf Vista?

Teil 9: XP statt Vista

Vista kommt in fünf verschiedenen Versionen auf den Markt, wobei die 32-Bitund die 64-Bit-Variante zum gleichen Preis angeboten wird.

© Archiv

Windows Vista Home Basic: Einsteigerversion mit minimalen Hardware- Anforderungen, Preis: 259,- Euro (Update 139,- Euro, System Builder 89,- Euro)

Windows Vista Home Premium: Mit integriertem Media Center sowie Tablet- PC-Funktion, Preis: 329,- Euro (Update 229,- Euro, System Builder 119,- Euro)

Windows Vista Business: Wie bisher XP Prof., Preis: 419,- Euro (Update 279,- Euro, System Builder 144,- Euro)

Windows Vista Enterprise: Speziell für Großunternehmen, Preis: hängt von den Lizenzen ab.

Windows Vista Ultimate: Fasst sämtliche Funktionen aller Versionen zusammen, Preis: 549,- Euro (Update 349,- Euro, System Builder 199,- Euro)

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

So geht's

Sie wollen ein Programm neu installieren, finden aber den Lizensschlüssel nicht? Wir zeigen Ihnen wie Sie den Programmkey bequem auslesen können.
Temp-Ordner

Die Datenträgerbereinigung von Windows 7/8/10 entfernt nicht allen Datenmüll. So können Sie die Dateien im Temp-Ordner selbst löschen.
7 Tipps

Was tun, wenn Windows 10 langsam startet? Unsere 7 Tipps für ein schnelleres Booten lassen das System merklich schneller hochfahren.
Administrative Laufwerksfreigabe

Wir zeigen, wie Sie Admin-Freigaben unter Windows 10 und 8.1 einrichten. Damit greifen Sie unkompliziert auf Laufwerke im Heimnetzwerk zu.
Direkt auf den Desktop

Die automatische Anmeldung in Windows 10 spart Zeit. Wir zeigen, wie Sie Ihren PC oder Laptop nach dem Booten ohne Passwort nutzen können.