Medienzauber

Teil 9: Professionell Präsentieren mit Flash MX

Mit der Komponente MediaPlayback ist das Einbinden von Streaming Video (Videos, die bereits beim Laden abspielen) ein Kinderspiel. Importieren Sie eine Videodatei in die Bibliothek. Im Videoimport-Assistenten haben Sie die Möglichkeit, das Video zurechtzuschneiden. Diese Option ist allerdings nicht für alle Video-Codecs verfügbar.

© Archiv

Einstellsache: DVVideo lässt sich vor dem Import editieren - praktisch, um zu große Dateien, Ruckler und lange Ladezeiten zu vermeiden.

In den weiteren Einstellungen des Assistenten stellen Sie die gewünschte Übertragungsrate ein und können auch noch Größe und Bilddarstellung beeinflussen.

Sobald das Video importiert ist, klicken Sie es in der Bibliothek mit der rechten Maustaste an. Über Eigenschaften exportieren Sie das AVI als FLV-Datei ins Videoverzeichnis.

Erstellen Sie eine Kopie einer Unterseite und ziehen eine MediaPlayback-Komponente auf die Bühne. Starten Sie den Komponenten- Inspektor. Als Parameter geben Sie die Videolänge, Abspielrate (25 FPS) und URL (VideosIhrVideoname.flv) ein. Wenn Sie die Szene testen, öffnet sich ein Player, der das Video abspielt.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Licht, Kälte und mehr

Im Winter fordern Lichtverhältnisse, Motivumgebungen und Kälte Kamera und Fotografen. Wir verraten, worauf Sie achten müssen.
FAQ zu IBAN, Überweisung & Co.

Die SEPA-Umstellung bringt IBAN, BIC und mehr für Überweisungen. Unser FAQ beantwortet alle wichtigen Fragen.
Kosten, Apps, Kündigung und Co.

Preise, kompatible Geräte, Datenrate, Serien- und Filmangebot von Netflix: Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Streaming-Dienst.
BIOS-Tricks, Passivkühlung und mehr

Die Komponenten eines PCs erzeugen Hitze. Lüfter sorgen meist für eine lästige Geräuschkulisse. Mit unseren Tricks wird Ihr PC flüsterleise.
Solid State Disk

SSD-Tuning - was ist wahr, was ist falsch? Wir verraten, welche SSD-Mythen Sie vergessen können und welche Tipps wirklich helfen.