Die Jagd auf den Schnellsten

Teil 8: TFTs für Filme und Spiele

Hyundai Image- Quest L72D

© Archiv

Der L72D ist der Wolf im Schafspelz: äußerlich ein Gerät ohne große Schnörkel, bringt er technisch sehr hohe Leistungen. Vor allem die niedrige Reaktionszeit gefällt: Die Schwarz- Weiß-Schaltung schafft er in 10,24 Millisekunden und liefert damit eines der besten Ergebnisse ab. Auch bei den Graustufen-Schaltungen machte der Hyundai mit 24,56 Millisekunden Punkte. Die Farbreinheit liegt mit 97,4 Prozent ebenfalls hoch, sein Bild leuchtet gleichmäßig hell. Ausgestattet ist er mit zwei Lautsprechern und einem DVI-Anschluss - ein digitales Signal kann er damit verarbeiten. Schlicht präsentiert sich das On- Screen-Menü, die Icons sind aber gut gewählt und die Navigation einfach. Der L72D ist insgesamt ein guter Monitor, der sich ideal zum Spielen und Filme schauen eignet - und mit 349 Euro erschwinglich ist.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Mit schönem Licht zu schönem Bild

Beim TFT-Monitor, LCD-Fernseher oder Notebook-Display sorgt in aller Regel eine Hintergrundbeleuchtung für strahlende Farben und hohe Kontraste.…
Vernetzte Welten in Hannover

So neu war die Cebit noch nie. Wenn die Leitmesse der digitalen Industrie am 2. März 2010 startet, präsentiert sie sich mit zahlreichen neuen…
Zukunftstechnik 3D

In den Kinos hat 3D bereits Einzug gehalten und feiert Erfolge. Mit 3D-Monitoren, -Notebooks und -Fernsehgeräten kann man sich die dritte Dimension…
Unterwegs in die dritte Dimension

3D war wieder eines der Top-Themen auf der IFA in Berlin. Neben Fernsehern gab es viele andere Geräte mit 3D-Displays zu sehen: Monitore, Notebooks…
Bestenliste

Man kann sie drehen und wenden, wie man will: Monitore mit IPS-Display-Technologie und Höhenverstellung versprechen beste Bildqualität bei jedem…