Integriertes Toolpaket

Teil 8: Systemoptimierung

Der Recovery Commander hilft bei der Wiederbelebung eines toten Windows, das nicht mehr startet oder ernste Konfigurationsprobleme hat. So lässt sich über die CD ein Systemwiederherstellungspunkt von Windows XP aktivieren. Alternativ nutzt das Tool spezielle Fix-It-Checkpoints, die denselben Zweck erfüllen. Als zweite Funktion lässt Sie der Commander Dateien und Ordner anzeigen und zum Beispiel auf ein sicheres Laufwerk kopieren.

© Archiv

Schließlich kann Bootfixer die Datei boot.ini von Windows 2000 und XP prüfen und reparieren. In dieser Datei ist festgelegt, welche Einträge im Bootmenü von XP vorhanden sind und welche Partition standardmäßig gestartetwird. Mit falschen Einträgen kann das Ladeprogramm von XP die Betriebssystemdateien nicht finden und bricht ab.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

So geht's

Sie wollen ein Programm neu installieren, finden aber den Lizensschlüssel nicht? Wir zeigen Ihnen wie Sie den Programmkey bequem auslesen können.
Office-Tipps für Einsteiger

Nicht selten muss man aus Spalten oder Zeilen nur jede zweite, dritte, vierte ... Zelle addieren. Mit einer Formel geht das sehr einfach.
Temp-Ordner

Die Datenträgerbereinigung von Windows 7/8/10 entfernt nicht allen Datenmüll. So können Sie die Dateien im Temp-Ordner selbst löschen.
Direkt auf den Desktop

Die automatische Anmeldung in Windows 10 spart Zeit. Wir zeigen, wie Sie Ihren PC oder Laptop nach dem Booten ohne Passwort nutzen können.
Video
Outlook funktioniert nicht mehr

Outlook startet nicht oder stürzt immer wieder ab? Das können Sie reparieren! Diese 7 Tipps helfen, wenn Outlook nicht funktioniert.