Metamorphose

Teil 8: (S)VCDs auf DVD kopieren

VCDs lassen sich ebenso wie SVCDs mit ProjectX demuxen, zusammenfügen und schneiden. Problemkind ist hier IfoEdit. Das VCD-Format, MPEG-1-Video mit bis zu 352 x 288 Pixeln und einer konstanten Datenrate von rund 1,1 MBit/s, ist Bestandteil des DVD-Standards. Damit hängt es auch hier von Ihrer DVD-Authoring-Software ab, ob sie diesen Teil des Standards kennt und VCD-Videos unkonvertiert übernimmt. Einzige Einschränkung bleibt auch hier wieder der Ton, der gegebenenfalls wie bei der SVCD auf 48 kHz umgewandelt werden muss.

© Archiv

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Licht, Kälte und mehr

Im Winter fordern Lichtverhältnisse, Motivumgebungen und Kälte Kamera und Fotografen. Wir verraten, worauf Sie achten müssen.
FAQ zu IBAN, Überweisung & Co.

Die SEPA-Umstellung bringt IBAN, BIC und mehr für Überweisungen. Unser FAQ beantwortet alle wichtigen Fragen.
Kosten, Apps, Kündigung und Co.

Preise, kompatible Geräte, Datenrate, Serien- und Filmangebot von Netflix: Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Streaming-Dienst.
BIOS-Tricks, Passivkühlung und mehr

Die Komponenten eines PCs erzeugen Hitze. Lüfter sorgen meist für eine lästige Geräuschkulisse. Mit unseren Tricks wird Ihr PC flüsterleise.
Solid State Disk

SSD-Tuning - was ist wahr, was ist falsch? Wir verraten, welche SSD-Mythen Sie vergessen können und welche Tipps wirklich helfen.