Gliederung, Inhaltsverzeichnis & Co.

Einbinden von bestehenden Texten als Unterdokument

27.12.2005 von Redaktion pcmagazin und Peter Schnoor

ca. 1:15 Min
Ratgeber
  1. Große Texte meistern mit Word
  2. Erstellung von Überschriften
  3. Erster Entwurf der Gliederung
  4. Inhaltsverzeichnis
  5. Aktualiaieren des Verzeichnisses
  6. Arbeiten mit Unterdokumenten
  7. Erleichterung der Orierntierung
  8. Einbinden von bestehenden Texten als Unterdokument
  9. Einrichten der Seitennummerierung

Wenn sich bei der Arbeit an einem Thema herausstellt, dass ein einzelnes Word-Dokument zu einem Masterdokument passt, können Sie diesen bestehenden Text als Unterdokument einbinden. Natürlich haben Sie auch die Möglichkeit, Unterdokumente aus Ihrem Masterdokument zu löschen. Dabei wird lediglich der Verweis entfernt, das Dokument als solches bleibt davon unberührt.

Große Texte meistern mit Word
© Peter Schnoor

Um einen Text in das Masterdokument einzubinden, wechseln Sie in die Gliederungsansicht. Stellen Sie sicher, dass die Schaltfläche "Masterdokumentansicht" aktiviert ist und klicken Sie auf die Schaltfläche "Unterdokumente erweitern" rechts daneben.

Große Texte meistern mit Word
© Peter Schnoor

Gehen Sie mit dem Mauszeiger innerhalb des Masterdokuments an die Stelle, an der das bestehende Dokument hinzugefügt werden soll. Dabei sollten Sie darauf achten, dass Sie auf eine Leerzeile zwischen bereits bestehenden Unterdokumenten zeigen.

Klicken Sie in der Symbolleiste "Gliederung" auf die Schaltfläche "Unterdokument einfügen". Ein gleichnamiges Dialogfenster wird geöffnet. Wählen Sie das betreffende Dokument aus und bestätigen Sie mit "Öffnen".

Um ein Unterdokument aus dem Masterdokument zu löschen, klicken Sie in der Gliederungsansicht auf das kleine Dateisymbol vor dem entsprechenden Unterdokument. Der gesamte Inhalt des Dokuments wird daraufhin markiert. Drücken Sie die "Entf"-Taste.

Alle beschriebenen Änderungen wurden in der Ansicht "Gliederung" vorgenommen. Dieser Modus ist jedoch für die Arbeit an den Dokumenten nicht optimal. Der Wechsel zu den einzelnen Unterdokumenten ist zeitraubend und verhindert den Überblick. Die Gliederungsansicht dient lediglich zum Verwalten der Dokumente. Die eigentliche Textbearbeitung können Sie besser in den Ansichten "Normal" oder "Seitenlayout" vornehmen .

In diesen Ansichten werden Ihre Unterdokumente als Bestandteil des Masterdokumentes angezeigt und durch Linien mit der Bezeichnung "Abschnittswechsel (Fortlaufend)" gekennzeichnet. Sie können die Inhalte wie einen einzigen Text behandeln, ergänzen, löschen und formatieren. Dabei übernimmt Word die Verwaltung der Dateien komplett im Hintergrund.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Excel: Nur jede n-te Zelle addieren

Office-Tipps für Einsteiger

Excel: Nur jede n-te Zelle addieren

Nicht selten muss man aus Spalten oder Zeilen nur jede zweite, dritte, vierte ... Zelle addieren. Mit einer Formel geht das sehr einfach.

lexoffice

Anzeige Das Office im Web

lexoffice: Einmal Büro zum Mitnehmen, bitte!

Mit lexoffice schreiben Sie Rechnungen und erledigen Bankgeschäfte, wann und wo es gerade passt. Mehr als ein Internetanschluss ist dafür nicht…

Kalender synchronisiert auf iPad

Zeit-Management

Outlook, Google und Co.: Kalender synchronisieren - 9…

Kalender auf dem Smartphone, PC und im Web synchronisieren - mit unseren 9 Tipps schaffen Sie genau das. Verpassen Sie keinen Termin mehr!

shutterstock/ ra2studio

Microsoft Office

Excel-Daten visualisieren: 8 Tipps für mehr Übersicht

Wir zeigen, wie Sie Daten in Excel-Tabellen visualisieren. Damit steigern Sie die Übersicht und Lesbarkeit in Ihren Kalkulationen.

Outlook - Logo

Office-Tipp

Outlook: Kalenderwochen immer anzeigen

Wir zeigen, wie Sie in Outlook die Kalenderwoche anzeigen lassen können. Unser Office-Tipps sorgt für Durchblick bei der Terminplanung.