Pixelpresse

Teil 8: Fotoformate und Dateigrößen

Aldus (1994 von Adobe übernommen) und Microsoft haben das TIF-Format ursprünglich für die Druckvorstufe entwickelt. Zusammen mit EPS (Encapsulated PostScript) ist es bis heute das wichtigste Format geblieben. Profis verwenden für Druckdateien nach wie vor in der Regel (LZW-komprimierte) TIFFs für Fotos ohne Freisteller, nur für Fotos mit Beschneidungspfad kommt in der Regel EPS zum Einsatz.

© Archiv

Die Pixelgrößen in den Rechtecken zeigen, wieviele Pixel ein Bild in Breite und Höhe haben muss, um in der dahinter angegebenen Größe gedruckt werden zu können. Den Angaben liegt eine Druckauflösung von 200 dpi (Pixel pro Zoll, 1 Zoll = 2,54 cm) zu Grunde.

TIFF als Format bietet deutlich mehr Optionen, als die meisten Programme unterstützen: In einer Datei können beispielsweise mehrere Bilder abgelegtwerden (Multipage-TIFF). Das können auch verschiedene Versionen des Bildes sein, z. B. ein Vorschaubild (Thumbnail) und dasOriginalbild. Faxprogramme können Multipage- TIFFs an den PC verschicken, die sich etwa von Paint Shop Pro öffnen lassen. Photoshop dagegen zeigt nur die erste Seite an. TIFF unterstützt verschiedene Farbräume (darunter RGB und CMYK) und Farbtiefen, auch 16 Bit pro Kanal.

Die Algorithmen zur Datenkompression können verlustlos sein (etwa LZW oder ZIP) als auch verlustbehaftet sein, darunter JPEG. Es ist auch möglich, IPTC-Metadaten (Standard zum Austausch von Textinformationen) und ICC-Farbprofile (Gerätebeschreibungen; ICC = International Color Consortium) in der TIFFDatei unterzubringen. Einzelne Bildpunkte können bei TIFF aus beliebig vielen Einzelwerten bestehen. Die Möglichkeit zur Speicherung von Transparenzinformation im Alphakanal besteht ebenfalls

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Automobilclub

Wer seine ADAC-Mitgliedschaft kündigen möchte, bekommt hier aktuelle Tipps. Wir zeigen Ihnen, wie das online per Formular oder E-Mail möglich ist.
Kosten, Apps, Kündigung und Co.

Preise, kompatible Geräte, Datenrate, Serien- und Filmangebot von Netflix: Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Streaming-Dienst.
Für Android, iPhone, iPad & Co.

Es gibt keine Whatsapp-Alternative? Quatsch! Diese Messenger-Apps für Android, iOS und PC sind der perfekte Ersatz.
Sicherheit

Betrüger versenden E-Mails, die es auf Ihre Daten und Ihr Geld abgesehen haben. Wie Sie Phishing-E-Mails erkennen und sich schützen.
Gefälschte Facebook-Konten

Betrüger nutzen gefälschte Facebook-Profile, um Geld zu ergaunern. Wir zeigen, wie Sie sich und auch Ihre Facebook-Kontakte gegen die Betrugsmasche…