PC-Profi-Check

Teil 8: Das BIOS optimieren

Sollte Ihr Rechner nicht mehr starten, nachdem Sie eine Einstellung im BIOS geändert haben, schalten Sie ihn über die Einschalttaste mehrmals ein und wieder aus. Er startet dann wieder automatisch mit den Standardeinstellungen. Reagiert der Rechner auf diesem Weg nicht, lokalisieren Sie auf Ihrem Board den Jumper "Clear CMOS". Ziehen Sie den Netzstecker ab und setzen Sie den Jumper für einige Sekunden von der Standardeinstellung (Pins 1 und 2) auf die benachbarten Pins 2 und 3. Setzen Sie ihn danach wieder auf die ursprüngliche Position und starten Sie den Rechner neu. Das BIOS lädt nun wieder die standardmäßigen Einstellungen.

© Archiv

Ein weiterer Tipp: Ändern Sie immer nur eine Einstellung im BIOS und arbeiten Sie danach für eine gewisse Zeit mit Ihrem Rechner. So lässt sich erkennen, warum Ihr PC auf einmal schneller oder langsamer läuft oder sich Abstürze häufen. Arbeitet Ihr Rechner zu Ihrer Zufriedenheit, können Sie nach einer Weile die nächste Einstellung im BIOS ändern.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

TV als Bildschirm

Den Fernseher an den PC anzuschließen ist heute leichter denn je - HDMI sei Dank. Wie Sie Ihren TV als Computermonitor im XXL-Format nutzen, erklären…
PC-Leistungstest

Wie stark ist Ihr PC? Aufschluss geben Benchmarks. Wir zeigen Ihnen, mit welchen Tools und Downloads Sie Ihren PC einem fordernden Leistungstest…
BIOS-Tricks, Passivkühlung und mehr

Die Komponenten eines PCs erzeugen Hitze. Lüfter sorgen meist für eine lästige Geräuschkulisse. Mit unseren Tricks wird Ihr PC flüsterleise.
RAM, SSD, HDD, CPU & GPU

Ihr PC ist langsam? Kein Problem: Selbst ohne großes Fachwissen können Sie PCs aufrüsten – und das so günstig wie lange nicht mehr.
Windows zu langsam?

Ein aktuelles Windows lässt sich auf einem alten PC, Notebook oder Netbook kaum noch betreiben. Wegwerfen? Nein, installieren Sie Bodhi Linux.