Von Band auf Platte

Teil 6: Videos digitalisieren

Analoge Camcorder lassen sich am besten mittels S-Video- Schnittstelle mit dem PC verbinden. Dank der getrennten Signalführung der Helligkeits- und Farbsignale bietet der S-Video-Anschluss im Vergleich zum Composite-Anschluss die bessere Bildqualität. Im Gegensatz zu den meisten Hi8-Camcordern fehlt älteren Video8-Camcordern gelegentlich der S-Video-Ausgang, sodass hier zwangsläufig nur der Composite-Anschluss zur Auswahl steht.

© Archiv

Anschlussvielfalt: Audio, Composite, S-Video (4-polig), USB und Firewire.

Aktuelle Videorekorder lassen sich - soweit vorhanden - ebenfalls per S-Video-Anschluss mit dem PC verbinden. Fehlt der S-Video- Ausgang, empfiehlt sich der Einsatz eines SCART-Adapters. Am einfachsten funktioniert das Überspielen von miniDV-Videos: Per Firewire-Kabel gelangen die Video- und Audiodaten verlustfrei und ohne Synchronisationsprobleme auf die Festplatte des PCs.

© Archiv

Hilfreich: Bei älteren Rekordern ohne SVideo- Anschluss ergänzen SCARTAdapter die fehlenden Anschussmöglichkeiten.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Licht, Kälte und mehr

Im Winter fordern Lichtverhältnisse, Motivumgebungen und Kälte Kamera und Fotografen. Wir verraten, worauf Sie achten müssen.
FAQ zu IBAN, Überweisung & Co.

Die SEPA-Umstellung bringt IBAN, BIC und mehr für Überweisungen. Unser FAQ beantwortet alle wichtigen Fragen.
Kosten, Apps, Kündigung und Co.

Preise, kompatible Geräte, Datenrate, Serien- und Filmangebot von Netflix: Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Streaming-Dienst.
BIOS-Tricks, Passivkühlung und mehr

Die Komponenten eines PCs erzeugen Hitze. Lüfter sorgen meist für eine lästige Geräuschkulisse. Mit unseren Tricks wird Ihr PC flüsterleise.
Solid State Disk

SSD-Tuning - was ist wahr, was ist falsch? Wir verraten, welche SSD-Mythen Sie vergessen können und welche Tipps wirklich helfen.