Volle Breitseite

Teil 6: Test: 22 Zoll-Widescreen-TFTs

Iiyama ProLite E2200WS - Günstig und gut

© Archiv

Was Iiyama hier für knapp 370 Euro anbietet, ist schon sehenswert. Das TFT bietet die geringsten Schaltzeiten im Test und ist für Spieler die erste Wahl. Neben DVI und VGA für das Bild, bietet das Gerät eingebaute Lautsprecher und praktische Anschlüsse für Kopfhörer.

Warum Iiyama ausgerechnet das DVIKabel eingespart hat, ist unverständlich. Für rund 12 Euro können Sie diesen Lapsus allerdings schnell ausbügeln.

Die Farbreinheit lässt mit steigendem seitlichen Blickwinkel nach. Solange Sie nur selbst vor dem Schirm sitzen, wird Sie das kaum stören.

Fazit

Schnäppchenjäger bekommen das gute Stück bei Online-Händlern bereits für noch günstigere 330 Euro.

www.iiyama.de, Preis: 367,- Euro 72 von 100 Punkten

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Lückenfüller

Große Computer-Bildschirme mit hohen Auflösungen sind ideal für alle, die mit verschiedenen Anwendungen gleichzeitig arbeiten. Die neuen 26-27-Zöller…
Richtig schenken ist keine Hexerei

Auch dieses Jahr werden sich wieder allerlei schicke Produkte vom Monitor über Netbooks bis hin zum MP3-Player unterm Weihnachtsbaum einfinden. Unser…
Mit schönem Licht zu schönem Bild

Beim TFT-Monitor, LCD-Fernseher oder Notebook-Display sorgt in aller Regel eine Hintergrundbeleuchtung für strahlende Farben und hohe Kontraste.…
Vernetzte Welten in Hannover

So neu war die Cebit noch nie. Wenn die Leitmesse der digitalen Industrie am 2. März 2010 startet, präsentiert sie sich mit zahlreichen neuen…
Unterwegs in die dritte Dimension

3D war wieder eines der Top-Themen auf der IFA in Berlin. Neben Fernsehern gab es viele andere Geräte mit 3D-Displays zu sehen: Monitore, Notebooks…