Anker lichten

Teil 6: Systembremsen im PC

Gemäß der Devise "Hubraum ist durch nichts zu ersetzen, außer durch noch mehr Hubraum" wird vielerorts die Aufstockung des Arbeitsspeichers als probates Mittel zur Systembeschleunigung angesehen. Und in der Tat: Mangelt es dem Rechner an Arbeitsspeicher, mutiert auch der schnellste PC zur Schnecke. Denn sobald das System notgedrungen fehlenden Arbeitsspeicher durch Auslagerung auf die Festplatte ersetzen muss, fallen die Datenübertragungsrate und die Zugriffszeit ins Bodenlose.

© Archiv

Überschreitet die Größe der Auslagerungsdatei die des physikalischen Speichers, emuliert das System Arbeitsspeicher auf der Festplatte.

Im Vergleich zum Arbeitsspeicher verringert sich die Übertragungsrate um den Faktor hundert und die Zugriffszeit um den Faktor eine Million. Der Begriff Systembremse erscheint bei diesen Relationen regelrecht verharmlosend.

Wer mit gängiger Office-Software arbeitet, ist mit 512 MByte Speicher ausreichend bedient und mit 1 GByte bereits auf der sicheren Seite. Wer mit großen Datenmengen hantiert, wie sie bei grafischen Anwendungen, Videobearbeitung aber auch modernen Spielen auftreten, ist jedoch mit 1 GByte Arbeitsspeicher oft noch etwas knapp bestückt. Auskunft gibt hier der Taskmanager, der den freien Arbeitsspeicher anzeigt.

Wer sich und seinem Rechner etwas Gutes tun will, liegt nicht falsch, wenn er den Speicher seines Rechners im vernünftigen Rahmen aufrüstet. Statt mit einem einzelnen Modul sollten Sie möglichst eine ganze Speicherbank in Form von zwei identischen RAM-Modulen aufrüsten. Dadurch erhöht sich die Speicherbandbreite erheblich, wobei die Mehrkosten für zwei Module halber Größe, wenn überhaupt vorhanden, nur gering ausfallen.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

TV als Bildschirm

Den Fernseher an den PC anzuschließen ist heute leichter denn je - HDMI sei Dank. Wie Sie Ihren TV als Computermonitor im XXL-Format nutzen, erklären…
PC-Leistungstest

Wie stark ist Ihr PC? Aufschluss geben Benchmarks. Wir zeigen Ihnen, mit welchen Tools und Downloads Sie Ihren PC einem fordernden Leistungstest…
BIOS-Tricks, Passivkühlung und mehr

Die Komponenten eines PCs erzeugen Hitze. Lüfter sorgen meist für eine lästige Geräuschkulisse. Mit unseren Tricks wird Ihr PC flüsterleise.
RAM, SSD, HDD, CPU & GPU

Ihr PC ist langsam? Kein Problem: Selbst ohne großes Fachwissen können Sie PCs aufrüsten – und das so günstig wie lange nicht mehr.
Windows zu langsam?

Ein aktuelles Windows lässt sich auf einem alten PC, Notebook oder Netbook kaum noch betreiben. Wegwerfen? Nein, installieren Sie Bodhi Linux.