Günstig einkaufen

Teil 6: Sparen im Netz

16.3.2007 von Redaktion pcmagazin und Carola Heine

ca. 1:10 Min
Ratgeber
  1. Sparen im Netz
  2. Teil 2: Sparen im Netz
  3. Teil 3: Sparen im Netz
  4. Teil 4: Sparen im Netz
  5. Teil 5: Sparen im Netz
  6. Teil 6: Sparen im Netz
  7. Teil 7: Sparen im Netz
  8. Teil 8: Sparen im Netz

Noch mehr sparen können Sie gegebenenfalls, wenn eine private Versicherung für Sie in Frage kommt. Voraussetzung dafür ist ein Jahreseinkommen von mindestens 47.250 Euro. Bedenken sollten Sie aber, dass beispielsweise Kinder oder gering verdienende Ehepartner nicht mit versichert sind. Langfristig lohnend sind die Privattarife vor allem für gesunde, jüngere, männliche Singles.

Sparen im Netz
Finden Sie mit drei Klicks beim Krankenkassen-Vergleich heraus, wie viel günstiger andere Kassen sind.
© Archiv

Darüber muss man sich unbedingt im Klaren sein, sonst spart man am falschen Ende und zahlt später kräftig drauf. Der Rückwechsel in die gesetzlichen Kassen ist nämlich unter normalen Umständen ausgeschlossen. Die anfangs niedrigen Beiträge der privaten Krankenkassen werden im Laufe der Zeit für Rentner oder Familien schnell zur enormen finanziellen Belastung. Ganz abgesehen davon, dass es nach Inkrafttreten der Gesundheitsreform sicher Tariferhöhungen geben wird. Ein Wechsel von der gesetzlichen zur privaten Krankenversicherung sollte auf jeden Fall gut überlegt sein.

Die verschiedenen Online-Rechner (Beispiel: www.geld.de/krankenversicherungallgemeines.html) dienen nur der groben Orientierung. Wie teuer Ihr privater Krankenversicherungsschutz wird, lässt sich ohne einen individuellen Vergleich und ein konkretes Angebot nicht abschätzen. Zu unterschiedlich sind die Preismodelle und Leistungen der privaten Krankenkassen.

Noch ein Hinweis: Überhaupt kein Weg führt später von einer privaten Krankenversicherung zurück in die gesetzliche, wenn Versicherte auf ihren ausdrücklichen Antrag hin von der Versicherungspflicht befreit worden sind – auch nicht im Alter oder bei chronischer Krankheit: Dann würden Sie nur noch draufzahlen.

Preise online vergleichenwww.krankenkassentarife.dewww.dak.dewww.ikk-direkt.dewww.geld.dewww.versicherungen.dewww.versicherungsvergleich.orgwww.verbraucherzentrale-bayern.de

So viel sparen sie! Liegt der Beitrag Ihrer gesetzlichen Krankenversicherung über 13 %, lohnt sich ein Preisvergleich mit Anbietern im Internet.

DAK Deutsche Angestellten Kasse Monatsbeitrag: 228,20 EuroIKK-Direkt Monatsbeitrag: 193,20 EuroJährliche Ersparnis bei 12 Gehältern: 420,- EuroMonatliche Ersparnis: 35,- Euro

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

gesichter, netzwerk

Ratgeber: "Soziale Netzwerke"

So vermeiden Sie Fallen bei Facebook & Co.

Ein unbedachter Mausklick reicht bereits, um seinen guten Ruf binnen Sekunden im Web zu verspielen. In Sozialen Netzwerken und Online-Diensten, wie…

Die besten Alternativen zu Standardprogrammen

Windows, Firefox, Chrome & Co.

Die besten Alternativen für Standardprogramme

Wir stellen die besten Alternativen-Programme für Standard-Software wie etwa Windows, Firefox, Chrome, Dropbox, Skype & Co. vor.

Skype mit Videokonferenzen

Skype Videokonferenzen

Gruppen-Video-Chats in Skype ab sofort wieder kostenlos

Microsoft bietet seinen Skype-Usern ab sofort auch kostenlose Videokonferenzen mit mehreren Teilnehmern an. Dieser Schritt kann als Reaktion auf…

Skype: Microsoft will ältere Skype-Versionen sperren

Update-Zwang

Microsoft will ältere Skype-Versionen sperren

Wer seine Skype-Version keinen Updates mehr unterzieht, soll sich laut Microsoft bald nicht mehr im VoIP-Dienst anmelden können.

Skype

Active Endpoint

Skype schickt Benachrichtigungen nur an aktives Gerät

Microsoft hat auf dem offiziellen Skype-Blog das neue Feature Active Endpoint angekündigt. Skype-Benachrichtigungen erhält man damit bald nur noch auf…