Billige Rechenpower

Teil 6: PCs bis 240 Euro im Test

Der Fortress Easy Plus ist ein rundherum gelungener Rechner mit einem schicken, modern wirkenden Gehäuse. Beim Prozessor setzt Fort Knox auf einen Sempron 2200+, dazu kommen 256 MByte Hauptspeicher sowie eine Festplatte von Hitachi mit 80 GByte Kapazität. Die Grafikleistung des SiS-Chips war etwas besser als bei der Konkurrenz, zu wirklichem Spielspaß reicht es jedoch auch bei diesem PC nicht. Im Fortress kommt ein DVDLaufwerk zum Einsatz, das allerdings nicht ganz so schnell läuft wie das im Lahoo-Rechner. Zudem ist der Fortress im Schnitt der lauteste PC - ein Dämmkit würde hier sicher Besserung bringen. Die Verarbeitung lässt dagegen keine Wünsche offen, alle Kabel sind sauber und ordentlich verlegt. Als einziger Hersteller liefert Fort Knox Maus, Tastatur sowie ein Antivirenprogramm mit. Bei einem Preis von nur 239 Euro ist das vorbildlich.

© Archiv

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Anleitung und Galerie

Wie verstaut man den Raspberry Pi und eine Festplatte gemeinsam in einem Gehäuse? Die Lösung mit Lego-Steinen finden Sie in unserer Anleitung.
RPi-Streaming

Der Raspberry Pi taugt auch als Streaming-Zuspieler für die Musikanlage. Wir zeigen, wie Sie Spotify auf dem Raspberry Pi einrichten.
Raspberry Pi 2

Der neue Raspberry Pi 2 ist sechsmal schneller als das erste Modell des Mini-PCs. Dazu hat Microsoft angekündigt, dass Windows 10 auf dem RPi 2…
Anleitung

Ein Gaming-PC muss nicht immer riesig sein: In unser Anleitung zeigen wir, wie Sie einen ultra-kompakten Spiele-Rechner selber bauen.
Windows zu langsam?

Ein aktuelles Windows lässt sich auf einem alten PC, Notebook oder Netbook kaum noch betreiben. Wegwerfen? Nein, installieren Sie Bodhi Linux.