Groll und Donner

Teil 6: 5.1-Soundsysteme für den PC

Akustisch mitten im Geschehen zu sitzen, hat schon seinen Reiz. Generell sollte man aber den Versprechen der Hersteller, man würde sich durch den Surround-Sound auf einmal wie in einer großen Konzerthalle oder bei einem Live-Konzert fühlen, eher skeptisch gegenüberstehen. Insbesondere die sehr preiswerten Sets sind in ihrer klanglichen Qualität und Verarbeitung keine Meisterwerke und bestenfalls als guter Ersatz für die Lautsprecher im Monitor zu betrachten. Fürs Musikhören taugen sie überhaupt nicht. Wer auch nur wenig Ansprüche in dieser Richtung hegt, der sollte sich bei den teuren Geräten wie Teufel, Logitech oder Creative umsehen. In der 200-Euro-Klasse kann man eine ordentliche Verarbeitung, gute Anschlüsse und einen verträglichen Klang erwarten, der über den Bedarf bei PC-Spielen hinausgeht und auch für einen Film oder zum Musikhören geeignet ist.

© Archiv

Christiane Bangert und Dr. Anselm Goertz

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Was Sie beachten sollten

Sie haben eine neue Grafikkarte gekauft, wollen sie in Ihren PC einbauen und richtig installieren? Wir geben Tipps, wie sie häufige Fehler vermeiden.
SSD Einstellungen

Wir geben wertvolle Tipps, wie Sie Ihrer SSD unter Windows 7 zu noch mehr Leistung verhelfen und außerdem deren Lebensdauer verlängern.
Festplatten-Ratgeber

Sollten Sie eine SSD, eine HDD oder gar eine Hybrid-Festplatte kaufen? Wir nennen Vor- und Nachteile sowie Stärken und Schwächen der Massenspeicher.
Tuning

Ob Laptop oder PC: Wir zeigen in unserer Anleitung, worauf Sie beim Einbauen einer SSD-Festplatte achten müssen und was Sie dazu brauchen.
Sinnvoll einteilen

Wir zeigen, wie Sie Festplatten und SSDs richtig partitionieren und den Speicherplatz sinnvoll in weitere Laufwerke aufteilen.