CHAMPIONSLEAGUE

Der neue Desktop

Bei einer weiteren Rubrik scheint Windows Vista Favorit zu sein: beim Desktop. Hier trumpft das neue System mit 3D-Effekten, durchsichtigen Fenstern und der neuen Sidebar auf. Der Windows Explorer hat ebenfalls ein neues Kleid bekommen und enthält jetzt zum Beispiel den Ordner Saved Searches (Gespeicherte Suchabfragen). Hat der Anwender nach bestimmten Dateien gesucht, kann er die Ergebnisse dieser Suche in diesem Ordner speichern. Gewisse Suchen sind schon fertig programmiert wie zum Beispiel Favorite Music oder Last 7 Days E-Mail.

© Jan Kaden

Vista enthält für Programmierer die Windows Presentation Foundation. Das ist eine Sammlung von Schnittstellen, mit der man die Grafikeffekte des Betriebssystems für die eigenen Programme ausnutzen kann. Mit diesen Schnittstellen programmieren Sie schnell Effekte, die bislang nur mit relativ großem Aufwand zu erzielen waren. Mit der deklarativen Sprache XAML (Extended Application Markup Language) wird die Programmierung von Oberflächen vereinfacht.

Die Dateisuche ist eine schöne Funktion, lässt sich allerdings mit Such-Tools wie Copernic oder Yahoo! Desktop Search auch unter Windows XP nachrüsten.

Die Oberfläche von Windows Vista ist kein gutes Umstiegsargument. Schon jetzt gibt es eine Menge Tools wie Dashboard 2.0, Desktop Sidebar 1.11 oder Konfabulator, mit denen Sie Sidebar-Funktionen für Ihren Desktop bekommen. Andere Programme wie zum Beispiel Talisman geben Ihrem Desktop fast jede gewünschte Gestalt. Vista kann dafür bei der Darstellung punkten. Mit der neuen ClearType-Technik sehen Schriften besser aus als unter Windows XP.

Ein Plus ist auch, dass es ab der Home-Edition die Tablet-PC-Technik gratis gibt. Mit dem Tablet-PC-Zusatz unterstützt Vista Computer mit Touchscreen. Außerdem ist eine Handschriftenerkennung integriert. Von Windows XP muss man eine eigene Tablet-PC-Edition kaufen, um sein Betriebssystem mit dem Stift steuern zu können. Da es auch XP-Tablet-PCs gibt, wird der Vista-Punkt nicht gewertet.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Von Windows XP auf Windows 8.1

Windows XP Umstieg auf Windows 8.1: Bei systematischer Vorbereitung brauchen Sie keinen Tag für die Installation - mit Umzug Ihrer Dokumente und…
Windows 8.1

Windows XP wird seit April 2014 nicht mehr unterstützt. Mit Windows 8.1 und VM-Tools können Sie das System dennoch weiter nutzen - in einer virtuellen…
Weiterhin Updates erhalten

Wir zeigen, wie Sie für Windows XP bis 2019 weiterhin Updates erhalten. Der verlängerte Support ist inoffiziell, dennoch kommen die Downloads von…
Windows-Tuning

Mit dem Gratis-Programm Winaero Tweaker optimieren Sie versteckte Windows-Funktionen ganz komfortabel. Wir stellen Ihnen das neue Tuning-Tool im…
Tabs, schneller kopieren & Co.

Wir haben Tuning-Tipps für den Windows Explorer: So ändern Sie Ordnersymbole, fügen Tabs hinzu, reaktivieren das Windows-7-Design, kopieren schneller…