Eine Netzwerkkarte einbauen

Teil 5: Alte PC: Vernetzen

28.4.2005 von Redaktion pcmagazin und Stefan Schasche

ca. 1:25 Min
Ratgeber
  1. Alte PC: Vernetzen
  2. Teil 2: Alte PC: Vernetzen
  3. Teil 3: Alte PC: Vernetzen
  4. Teil 4: Alte PC: Vernetzen
  5. Teil 5: Alte PC: Vernetzen

Damit sich die Rechner in ihrem Netzwerk auch finden, ist eine Vergabe der IP-Adressen erforderlich. Diese Adressen sind gewissermaßen die Hausnummern Ihrer Rechner. Und wie Hausnummern müssen die IP-Adressen eindeutig sein, damit es nicht zu "Verwechslungen" kommt und das Netzwerk funktioniert.

Alte PC: Vernetzen
© Archiv

Unter Windows XP gehen Sie über "Start/Einstellungen" zu den "Netzwerkverbindungen". Sie sehen dort die Netzwerkoptionen, die in Ihrem Rechner installiert sind. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Eintrag Ihrer neu installierten "LAN-Verbindung" und anschließend auf "Eigenschaften".

Als vierter Punkt im Hauptfenster steht dort der Eintrag "Internetprotokoll (TCP/IP)". Markieren Sie diesen und drücken Sie auf "Eigenschaften".

Sie befinden sich nun im Fenster "Eigenschaften von Internetprotokoll (TCP/IP)". Standardmäßig markiert ist dort der Eintrag "IPAdresse automatisch beziehen". Dieser Eintrag sollte nur markiert bleiben, wenn sich in Ihrem Netzwerk ein DHCP-Server befindet, der IPAdressen automatisch vergeben kann. Besitzen Sie kein solches Gerät, müssen Sie die Adressen manuell vergeben. IP-Adressen bestehen aus vier Blöcken mit jeweils drei Zahlen zwischen 0 und 254. Für den Heimnetzbereich sollten Sie Zahlen zwischen 192.168.0.1 und 192.168.0.254 wählen. Diese sind für private Netzwerke reserviert und werden im Internet nicht vergeben.

Markieren Sie den Menüpunkt "Folgende IPAdresse verwenden:" und tragen Sie beim ersten Rechner den Wert "192.168.0.1" ein. Tragen Sie im Bereich "Subnetzmaske" den Wert "255.255.255.0" ein.

Unter Windows 98 ist der Weg zu den Netzwerkeinstellungen ein wenig anders. Hier gehen Sie über "Start/Einstellungen/Systemsteuerung" zum Menüpunkt "Netzwerk". Klicken Sie diesen an und wählen "TCP/IP" aus. Klicken Sie auf "Eigenschaften" und tragen Sie im Feld "IPAdresse" eine noch nicht vergebene IP-Adresse aus dem oben aufgeführten Bereich ein.

Richten Sie alle weiteren angeschlossenen Rechner wie hier beschrieben ein und vergeben Sie die nachfolgenden Adressen "192.168.0.2", "192.168.0.3" und so weiter. Notieren Sie sich alle Adressen und vergeben Sie auf keinen Fall eine Adresse doppelt!

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Mit unseren Tipps schießen Sie im Winter bessere Fotos.

Licht, Kälte und mehr

Fotografieren im Winter: 9 Tipps für bessere Fotos

Im Winter fordern Lichtverhältnisse, Motivumgebungen und Kälte Kamera und Fotografen. Wir verraten, worauf Sie achten müssen.

So kündigen Sie Ihre ADAC-Mitgliedschaft online per E-Mail.

Automobilclub

ADAC-Mitgliedschaft kündigen: So einfach geht's online…

Wer seine ADAC-Mitgliedschaft kündigen möchte, bekommt hier aktuelle Tipps. Wir zeigen Ihnen, wie das online per Formular oder E-Mail möglich ist.

Netflix

Kosten, Apps, Kündigung und Co.

10 wichtige Fragen zu Netflix in Deutschland

Preise, kompatible Geräte, Datenrate, Serien- und Filmangebot von Netflix: Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Streaming-Dienst.

PC & Laptop kühlen

BIOS-Tricks, Passivkühlung und mehr

PC-Lüfter leiser machen: Diese 6 Tipps helfen

Die Komponenten eines PCs erzeugen Hitze. Lüfter sorgen meist für eine lästige Geräuschkulisse. Mit unseren Tricks wird Ihr PC flüsterleise.

Rainbow Six: Siege (PC, PS4, Xbox One)

PC, PS4, Xbox One & Co.

Spiele-Releases 2015 - diese Games erscheinen im Dezember

Die Spiele-Releases im Dezember 2015 bieten wieder spannende Neuheiten für PC, PS4, Xbox One und mehr.