Gleiche Daten auf zwei PCs

Teil 4: Windows: Dateien abgleichen

1.1.1980 von Redaktion pcmagazin

ca. 1:35 Min
Ratgeber
  1. Windows: Dateien abgleichen
  2. Teil 2: Windows: Dateien abgleichen
  3. Teil 3: Windows: Dateien abgleichen
  4. Teil 4: Windows: Dateien abgleichen
  5. Teil 5: Windows: Dateien abgleichen
  6. Teil 6: Windows: Dateien abgleichen

Die Datensynchronisation unterscheidet sich nur geringfügig, ob die beiden Rechner über Netzwerk bzw. Kabel direkt miteinander verbunden sind oder ob Sie als Transportmedium eine Diskette oder einen anderen Wechseldatenträger verwenden. Wir erläutern zunächst den Fall der direkten Verbindung.

Windows: Dateien abgleichen
© Archiv

Auf dem Notebook ("Gast") öffnen Sie den Aktenkoffer sowie über das soeben auf dem Desktop erstellte Symbol die PC-Direktverbindung zum stationären Rechner. Kopieren Sie die gewünschten Dateien vom Hauptcomputer - am einfachsten, indem Sie sie mit gedrückter Maustaste in das Fenster des Aktenordners ziehen.

Bearbeiten Sie diese Dateien im Aktenkoffer Ihres Notebooks, und speichern Sie die Änderungen, ohne den Speicherort zu ändern. Dabei müssen die PCs nicht verbunden sein.

Zur Synchronisation verbinden Sie die Rechner erneut, falls Sie die Verbindung zuvor getrennt haben. Öffnen Sie den Aktenkoffer Ihres Notebooks, und klicken Sie unter den "Aktenkofferaufgaben" entweder auf "Alles aktualisieren" oder markieren Sie die Dateien Ihrer Wahl. In diesem Fall klicken Sie auf die Schaltfläche "Element aktualisieren" bzw. "Ausgewählte Elemente aktualisieren".

Sind die Dateien bereits auf dem neuesten Stand, erscheint eine entsprechende Meldung. Ansonsten blendet Windows folgendes Dialogfenster ein. Drücken Sie danach "Aktualisieren".

Verwenden Sie an Stelle der Direktverbindung einen austauschbaren Datenträger, öffnen Sie auf Ihrem stationären PC den Aktenkoffer und kopieren die gewünschten Dateien hinein.

Legen Sie die Diskette bzw. den anderen Datenträger in das Laufwerk Ihres stationären PCs, und ziehen Sie den gesamten Aktenkoffer auf diesen Datenträger - die darin enthaltenen Dateien werden kopiert.

Legen Sie den Datenträger nun in das Notebook, öffnen Sie hier den Aktenkoffer vom Datenträger aus, und bearbeiten Sie die Dateien auf dem tragbaren PC. Noch befinden sich die aktuellen Dateien nur im Aktenkoffer auf dem austauschbaren Datenträger. Um diese Dateien auch auf Ihrem Notebook-PC auf den neuesten Stand zu bringen, lassen Sie den Aktenkoffer vom Datenträger aus geöffnet und klicken auf "Alle Elemente aktualisieren". Bestätigen Sie die Auswahl über "Aktualisieren".

Wichtig: Am einfachsten ist die Synchronisation, wenn Sie die Dateien immer nur im Aktenkoffer auf dem austauschbaren Datenträger verändern und von dort aus abgleichen.

Wiederholen Sie den Datenabgleich über den austauschbaren Datenträger gegebenenfalls auf Ihrem stationären PC.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Windows schneller machen: Autostart bearbeiten

Mehr Kontrolle

Windows 10 und 7: Programme aus dem Autostart entfernen

Wir zeigen, wie Sie die Kontrolle behalten und Programme aus dem Autostart von Windows 10, 8.1 und 7 entfernen und das System optimal konfigurieren.

Lizenzschlüssel / Software-Produktschlüssel (Symbolbild)

So geht's

Lizenzschlüssel auslesen und Software neu installieren

Sie wollen ein Programm neu installieren, finden aber den Lizensschlüssel nicht? Wir zeigen Ihnen wie Sie den Programmkey bequem auslesen können.

Windows Explorer Alternative Dateimanager

Administrative Laufwerksfreigabe

Windows 10: Admin-Freigabe einrichten - so geht's

Wir zeigen, wie Sie Admin-Freigaben unter Windows 10 und 8.1 einrichten. Damit greifen Sie unkompliziert auf Laufwerke im Heimnetzwerk zu.

Windows 10 oder Windows 8.1

Lizenz-Downgrade

Von Windows 10 zurück zu Windows 7 oder 8.1

Wir zeigen, wie das Lizenz-Downgrade von Windows 10 zurück auf Windows 7 oder Windows 8.1 nach dem Gratis-Update funktioniert.

Windows 10 für Gamer

DirectX 12 & Xbox One

Windows 10 - Was bringt das neue Betriebssystem für Gamer?

Mit Windows 10 will Microsoft auch Gamer glücklich machen. DirectX 12 und Xbox One sind die Schlagworte - was bedeutet das für den PC?