Fels in der Brandung

Teil 4: Windows abgehärtet

22.2.2008 von Redaktion pcmagazin

ca. 1:15 Min
Ratgeber
  1. Windows abgehärtet
  2. Teil 2: Windows abgehärtet
  3. Teil 3: Windows abgehärtet
  4. Teil 4: Windows abgehärtet

Im Anti-Absturz-Paket stecken sämtliche Utilities, die Sie zum Überprüfen, Optimieren und Stabilisieren von Windows-PCs benötigen. Wir stellen die kostenlosen Top-Helfer vor.

Windows abgehärtet
© Archiv

nCleaner räumt Windows auf

nCleaner ist ein mächtiger Systemreiniger, der Windows von nicht mehr benötigten Dateien befreit. Die Freeware verfügt zusätzlich über einen Registry-Bereiniger, der unnötige und alte Einträge löscht, wobei zuvor ein Backup erstellt werden kann. Das Tool entfernt temporäre und Null-Byte- Dateien, löscht Browser-Cache, Verlauf und Cookies, leert den Papierkorb und eliminiert Protokolldateien. Zusätzlich putzt es die temporären Dateien populärer Anwendungsprogramme von der Festplatte, so von ACDsee, Adobe Reader, Google Toolbar, Microsoft Office und WinRAR.

Windows abgehärtet
© Archiv

Disktective entrümpelt Festplatte

Die Freeware Disktective liefert detaillierte Hinweise, welche der installierten Programme besonders großen Festplattenhunger haben und welche Verzeichnisse aufgeräumt werden sollen. Dazu analysiert der Gratis-Helfer die Plattenstruktur und zeigt die Größen aller Ordner an. Wählen Sie zunächst das Laufwerk oder das Verzeichnis aus. Eine Tortengrafik zeigt die Größenverteilung des markierten Ordners und entlarvt den Speicherplatzbedarf.

Windows abgehärtet
© Archiv

Revo Uninstaller entfernt Software

In Windows deinstallierte Software hinterlässt häufig Spuren, die Speicherplatz vergeuden und auch Störungen nach sich ziehen können. Mit dem kostenlosen Revo Uninstaller entsorgen Sie solche Überbleibsel komfortabel und zuverlässig. Das Tool entfernt unvollständig gelöschte Registry-Einträge ebenso wie noch vorhandene Programmordner. Auch fehlerbehaftete Deinstallationseinträge in der Systemsteuerung lassen sich rückstandslos löschen. Revo Uninstaller listet alle vorhandenen Software-Einträge auf, per Rechtsklick wählen Sie die Löschfunktion aus.

Windows abgehärtet
© Archiv

Fresh Diagnose: Status-Check

Windows abgehärtet
© Archiv

Mit Fresh Diagnose fühlen Sie den Hard- und Software-Komponenten Ihres PCs auf den Zahn. Das Tool liefert Ihnen einen genauen Diagnosebericht. Zu den berücksichtigten PC-Bestandteilen gehören CPU, Chipsatz, Arbeitsspeicher, Laufwerke, Grafikkarte, Netzwerk und Monitor. Die Infos über den eigenen Rechner werden in einer Baumansicht dargestellt. Einziger Wermutstropfen: Die deutsche Übersetzung ist noch hakelig.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Windows schneller machen: Autostart bearbeiten

Mehr Kontrolle

Windows 10 und 7: Programme aus dem Autostart entfernen

Wir zeigen, wie Sie die Kontrolle behalten und Programme aus dem Autostart von Windows 10, 8.1 und 7 entfernen und das System optimal konfigurieren.

Lizenzschlüssel / Software-Produktschlüssel (Symbolbild)

So geht's

Lizenzschlüssel auslesen und Software neu installieren

Sie wollen ein Programm neu installieren, finden aber den Lizensschlüssel nicht? Wir zeigen Ihnen wie Sie den Programmkey bequem auslesen können.

Windows Explorer Alternative Dateimanager

Administrative Laufwerksfreigabe

Windows 10: Admin-Freigabe einrichten - so geht's

Wir zeigen, wie Sie Admin-Freigaben unter Windows 10 und 8.1 einrichten. Damit greifen Sie unkompliziert auf Laufwerke im Heimnetzwerk zu.

Windows 10 oder Windows 8.1

Lizenz-Downgrade

Von Windows 10 zurück zu Windows 7 oder 8.1

Wir zeigen, wie das Lizenz-Downgrade von Windows 10 zurück auf Windows 7 oder Windows 8.1 nach dem Gratis-Update funktioniert.

Windows 10 für Gamer

DirectX 12 & Xbox One

Windows 10 - Was bringt das neue Betriebssystem für Gamer?

Mit Windows 10 will Microsoft auch Gamer glücklich machen. DirectX 12 und Xbox One sind die Schlagworte - was bedeutet das für den PC?