Schlanke Bilder für das Web

Teil 4: IrfanView: Bildbearbeitung

Moderne PCs können eine Farbtiefe von 24 Bit, das heißt bis zu 16,7 Millionen Farben darstellen. Doch nicht alle Surfer besitzen neue Hardware und nicht alle PC-Anwender stellen die Farbeigenschaften optimal ein. Reduzieren Sie daher die Farbtiefe Ihrer Bilder, um auf jedem Rechner das gleiche Ergebnis zu erzielen.

© Archiv

Öffnen Sie Ihre Grafik mit IrfanView und klicken Sie im Menü "Bild" auf "Information". In der Zeile "Originalfarben" lesen Sie die Farbtiefe ab, die Ihr Bild im Original besitzt. In der Regel sind dies 16,7 Millionen Farben, die man auch als "True Color" bezeichnet.

Wählen Sie das Menü "Bild/Farbtiefe reduzieren" und aktivieren Sie den Eintrag "256 Farben". Bestätigen Sie mit "Ok" und sichern Sie mit "Datei/Speichern unter". Im Menü "Bild/Information" werden nun in der Zeile "Aktuelle Farben" nur noch 8 Bit für die Farbtiefe angegeben. Hier sehen Sie nun auch, dass die "Originalfarben" weiterhin in der Datei gespeichert sind. Mit "Bild/Farbtiefe erhöhen" stellen Sie die in der Ansicht reduzierten Bilder wieder her.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Licht, Kälte und mehr

Im Winter fordern Lichtverhältnisse, Motivumgebungen und Kälte Kamera und Fotografen. Wir verraten, worauf Sie achten müssen.
Automobilclub

Wer seine ADAC-Mitgliedschaft kündigen möchte, bekommt hier aktuelle Tipps. Wir zeigen Ihnen, wie das online per Formular oder E-Mail möglich ist.
Kosten, Apps, Kündigung und Co.

Preise, kompatible Geräte, Datenrate, Serien- und Filmangebot von Netflix: Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Streaming-Dienst.
BIOS-Tricks, Passivkühlung und mehr

Die Komponenten eines PCs erzeugen Hitze. Lüfter sorgen meist für eine lästige Geräuschkulisse. Mit unseren Tricks wird Ihr PC flüsterleise.
PC, PS4, Xbox One & Co.

Die Spiele-Releases im Dezember 2015 bieten wieder spannende Neuheiten für PC, PS4, Xbox One und mehr.