Pixelpresse

Teil 4: Fotoformate und Dateigrößen

22.1.2007 von Redaktion pcmagazin und Peter Knoll

ca. 1:15 Min
Ratgeber
  1. Fotoformate und Dateigrößen
  2. Teil 2: Fotoformate und Dateigrößen
  3. Teil 3: Fotoformate und Dateigrößen
  4. Teil 4: Fotoformate und Dateigrößen
  5. Teil 5: Fotoformate und Dateigrößen
  6. Teil 6: Fotoformate und Dateigrößen
  7. Teil 7: Fotoformate und Dateigrößen
  8. Teil 8: Fotoformate und Dateigrößen
  9. Teil 9: Fotoformate und Dateigrößen

Das von CompuServe im Jahr 1987 eingeführte Dateiformat GIF beschränkt sich auf maximal 256 Farben. Heute ist das Unterformat 89a Standard, das auch Transparenzinformationen speichern kann. Durch die Beschränkung auf wenige Farben bietet sich GIF nicht für Fotografien an, die sehr viele Farbnuancen enthalten. Durch unterschiedliche (Dithering-) Verfahren ist es zwar möglich, Farben zu wählen, die näherungsweise dem Original entsprechen - insbesondere bei feinen Farbnuancen wie Verläufen oder Gesichtern sind dennoch in der Regel deutlich sichtbare Farbsprünge zu sehen. Die vergleichsweise besten Ergebnisse lassen sich mit dem Octree- Verfahren erzielen, das aber nur wenige Programme unterstützen, darunter Corel Paint Shop Pro.

Fotoformate und Dateigrößen
© Archiv

Das verwendete Kompressionsverfahren von GIF ist verlustfrei, beim Komprimieren (Verdichten) und beim Dekomprimieren (Aufmachen) bleibt die Qualität stets gleich; der gegenüber dem LZW-Verfahren abgewandelte Algorithmus arbeitet zeilenweise und erzielt daher die besten Ergebnisse bei gleichfarbigen Flächen.

Bei vielen Farb(nuanc)en wird die Datei sehr groß; bei einem Verlauf der linear von oben nach unten verläuft, gerät die Datei deutlich kleiner als bei anderen Verläufen.

Durch die verlustfreie Komprimierung bleibt andererseits Schrift oder Strichgrafik gestochen scharf. Sinnvoll ist das GIF-Format auch für Diagramme. Ein weiterer Vorteil des GIF- 89a-Formats ist die Option, animierte GIFs zu erzeugen - diese GIF-Animationen bieten sich etwa für Banner im Web an.

Die Dateigröße von GIF lässt sich vor allem durch die Verringerung der verwendeten Farben reduzieren. Die tatsächlich nötigen Farben können Sie sich etwa mit einer Funktion wie Bildfarben zählen anzeigen lassen.

Es gibt für GIFs die Option, Bilder zu erzeugen, die sich erst nach und nach feiner aufbauen (interlaced/progressiv). Dadurch steigt die Dateigröße etwas an, der Besucher sieht aber sofort, was ihn erwartet.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

So kündigen Sie Ihre ADAC-Mitgliedschaft online per E-Mail.

Automobilclub

ADAC-Mitgliedschaft kündigen: So einfach geht's online…

Wer seine ADAC-Mitgliedschaft kündigen möchte, bekommt hier aktuelle Tipps. Wir zeigen Ihnen, wie das online per Formular oder E-Mail möglich ist.

Netflix

Kosten, Apps, Kündigung und Co.

10 wichtige Fragen zu Netflix in Deutschland

Preise, kompatible Geräte, Datenrate, Serien- und Filmangebot von Netflix: Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Streaming-Dienst.

whatsapp alternativen

Für Android, iPhone, iPad & Co.

Whatsapp Alternativen: Die 10 besten Messenger-Apps

Es gibt keine Whatsapp-Alternative? Quatsch! Diese Messenger-Apps für Android, iOS und PC sind der perfekte Ersatz.

Spam-Mails

Sicherheit

Phishing-Mails erkennen: 6 Tipps gegen E-Mail Betrug

Betrüger versenden E-Mails, die es auf Ihre Daten und Ihr Geld abgesehen haben. Wie Sie Phishing-E-Mails erkennen und sich schützen.

Facebook-Betrug mit Fake-Profilen

Gefälschte Facebook-Konten

Facebook-Betrug mit Fake-Profilen - wie Sie sich und Ihre…

Betrüger nutzen gefälschte Facebook-Profile, um Geld zu ergaunern. Wir zeigen, wie Sie sich und auch Ihre Facebook-Kontakte gegen die Betrugsmasche…